Skip to content

Fazit Testkauf Januar 2019

So viel zur "ollen Rödelbude" … :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Martin on :

Lass mich mal probeshoppen. Ich find immer was zu maulen :-D

Ronny on :

Kann man bei dem Dienstleister auch Probediebstähle in Auftrag geben, um die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter zu prüfen? :-O

Max Lübke on :

Ich bitte dich das ist ein Dienstleister.... die werden immer nur Positiv schreiben----

Mirco on :

wir hatten aber auch schon kritik in den Testkäufen hier im Blog

Servicebüro on :

Natürlich. Sonst fällt das Konzept auf.

Theo on :

@Max: Wenn das so wäre, würden sich die Firma selbst überflüssig machen...

AllesWirdGut on :

Könnte so auch von einem "Testkäufer" kommen, der den Laden nie betreten hat und den Testbogen zu Hause ausgefüllt hat. Gibt es sonst Hinweise, das er wirklich im Laden war? Letztens fanden ja z.B. die aktuellen Umbaumaßnahmen Erwähnung.

Antje Faber on :

Ich hab so einen Job am Anfang meines Studiums kurz gemacht. In den Läden sollten Beschäftigte Namensschilder tragen und der Name der Person die mich bedient hat sollte angegeben werden.

Außerdem sollte ich was Kaufen (meist bestimmte Warengruppe bis zu einem bestimmten Betrag), der Kaufpreis wurde dann zusammen mit meinem Honorar erstattet. Also natürlich nach Kauf-Nachweis.

AllesWirdGut on :

Danke für die Infos!

Servicebüro on :

Ja, könnte. Kannte mal Eine, die hat für so eine Agentur gejobbt. Ging zwar um Zigaretten und keinen Supermarkt, aber sie hat fleissig ihre Bekanntschaft versorgt und die Bögen selbst ausgefüllt. "Gratis Kippen für Alle!"

Bei einem Kontrollanruf musste man nur bestätigen, dass man von ihr "interviewed" wurde.

Hauptsache der Auftraggeber ist Glücklich.

Servicebüro on :

Testkunde hat für mich so einen Beigeschmack von "Marktforschungsinstitut". Bloss nicht auffallen und brav kassieren. Kannte mal Eine, die hat das gemacht. Nachdem was sie erzählte, halte ich absolut nichts von den "Testergebnissen".

Der Auftraggeber fühlt sich geschmeichelt, die Agentur kassiert ab, und der Hannes darf mit etwas Glück das Produkt behalten.

In einer anderen Abstufung kann man das jeden Tag in "Bewertungsportalen" erleben. Jeder Scheiss wird hoch gelobt und ausführlich beschrieben, pipapo. Hauptsache sie bekommen virtuelle Punkte. "Diese Toilettenpapierrolle besteht aus solider Pappe, hat keinen Eigengeruch und hat ihren Dienst zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Gerne wieder."

Tom Ch. on :

So denkt ein normaler Käufer natürlich auch... nicht.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options