Skip to content

Kanonen, Spatzen, Textbausteine

Aus dem Anschreiben einer Bewerberin für einen 450€-Minijob:

Ihr Stellenangebot hört sich toll an! Ich hoffe, mir hierdurch persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten erschließen zu können. Ihre Ausrichtung und das Image in dieser Branche gefallen mir besonders gut, daher sehe ich Sie als einen sehr interessanten Arbeitgeber an. In den Medien habe ich Ihre Entwicklung schon lange verfolgt und glaube daher, auch gut ins Unternehmen zu passen.
[…]

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Johannes on :

Stellst du jetzt Leute ein, die den Blog für dich schreiben? .-)

Santino on :

OT:

Grad gelesen - Containern soll legalisiert werden.

Alauner on :

OT:

Grad gelesen - am Wochenende soll es warm werden.

Santino on :

https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-05/lebensmittel-till-steffen-reste-containern-straffrei

Kiran on :

Sehe ich recht kritisch. Was wenn dem Containerer etwas passiert durch die weggeworfene Ware? Stichwort Lebensmittelvergiftung oder Ware die wegen Produktionsfehlern weggeworfen wird (Verunreinigungen im Lebensmittel z.B.)

Dann klagt mich der Containerer auf Schadenersatz?

Ich glaube dann kommt einfach ein Schloss an meine Mülltonne und dann kann der Containerer heim gehen. Ich hoffe mal, dass das Aufbrechen verschlossener Behälter dann immer noch illegal ist, denn er beschädigt damit ja mein Eigentum.

Sherry on :

Der letzte präsentierte Satz des Schreibens lockt doch richtig, der Bewerberin Prüfungsfragen über den Blog zu stellen.

NetzBlogR on :

Hat sie sich auf einen Job im oberen Marketing Deines 70.000 Personen großen Bremer Konzerns beworben? :-O

Klodeckel on :

Was für ein peinliches Gesülze! Wer erzählt den Blagen nur, dass man sich SO bewerben sollte?

Georg on :

Vermtl. bei einem Bewerbungstraining im Auftrage des Jobcenters.
Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen innerhalb kürzester Zeit drei solcher Sinnlosen Maßnahmen ableistet zu müssen,jedes mal hieß es das vorherige System sei veraltet man mache es nun gerade ganz anders.Beim letzten hieß es Bewerbungsmappen wolle kein Personalchef mehr sehen,man bewerbe sich Persönlich mit einem Flyer

john doeF on :

Für Bewerberinnen steht die Bewerbercouch bereit.

Qualle on :

Die wiederum ist zwar gut gepolstert, aber schon ziemlich enthaart und oft mit hässlichen Überwürfen zu sehen.

name on :

Wer jetzt, die Bewerberin?

Dante on :

Sagt Quallens Satz doch eindeutig aus?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options