Skip to content

5 Kuchen im 6er-Karton

Die Frage lautet: WARUM?!


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jemand am :

"Der Verbraucher wünscht es so"

Falk am :

"Weil sie es können"

Jürgen am :

Damit die Marktmacht von Gugel nicht zu stark wird. Auch anderen Anbietern wie z. B. Jahuhupf und AlterWisstahupf soll laut EU so die Chance gegeben werden, auf dem Markt zu bestehen.

John am :

"Verdeckte" Preiserhöhung?

Servicebüro am :

Weil es 5 Kuchen sind.

One am :

Weil du nur 5 Stück bestellt hast? (oder 11, 17 usw)

Daniel am :

Füllhöhe technisch bedingt.

Klaus am :

Vielleicht hatte jemand im Zentrallager Hunger. Oder es liegt daran, dass in der Lebensmittelindustrie nur noch schlecht bezahltes und damit unmotiviertes Personal unterwegs ist, das nicht unfallfrei bis sechs zählen kann.

Chris_aus_B am :

Der Aufkleber besagt aber auch, dass der Inhalt nur 5 Stück beträgt. Da hat sich keiner eine Kaffeepause erlaubt und einen Kuchen zur Spontanverkostung genutzt.

motzzucchini am :

Und wenn die besser bezahlt würden, könnten die weiter als bis sechs zählen? Interessante Vermutung.

Chris_aus_B am :

Hier gibt es zwar interessante Überlegungen als Antwort aber frag doch einfach mal beim Lieferanten/Hersteller nach.
(Wobei es für Spekulationen schon gut wäre, zu wissen, ob es nur bei dieser einen Umverpackung so war oder bei allen.)

Georg am :

Warum nicht !!!!!!!!!!!!!!! 8-)

Jerowski am :

Klar: Damit man auch die Kuchen demnächst mit gleichem Packmittel als 5+1 gratis Vorrats-/Sparpack anbieten kann :-D

Cervisia am :

Von oben kam das Ziel, dieses Jahr eine Million Guglhupfe zu verkaufen. Und mit Sechser-Kartons würde man das nicht genau hin bekommen …

matthiasausk am :

5 steht drauf, 5 sind drin, so what?
Und wenn dann auch noch 5 bestellt wurden: Alles rrrrischdisch gemacht.

(Und wie stellst Du Dir einen mittels Standardlogistik vernünftig handhabbaren (ist immerhin besser als das Denglische mit ä gesprochene "handlebar") 5er Karton vor? )

Asd am :

Irgendjemand in der Lieferkette ist eben ohne Frühstück arbeiten gegangen. Da kann das schonmal passieren. Ein bißchen Schwund ist immer.

Andrea am :

Die 5er Reihe läßt sich besser rechnen, falls du mehr als einen Kolli bestellt hast. Bei der 6 er Reihe muss man mehr denken. ????

SB am :

Ja, die gute alte Zeit, als der Kaufmann noch im (halben) Dutzend rechnete, ist wohl endgültig vorbei :-|

Gin am :

Für alle, die verwirrt sind warum Björn das vermutlich so merkwürdig findet: Im Einzehlhandel werden fast alle Artikel in einer VE (=Verpackungseinheit) geliefert. Damit wird die Anzahl der einzelnen Artikel in einem Umkarton angegeben (z.Bsp.: VE4, VE6, VE12, etc.). Im Normalfall kann/muss/wird man den Artikel in Mengen, die ein bis mehreren VEs entsprechen, bestellen. Der Hersteller/Lieferant bestimmt seine VEs unter anderem dahingehend, dass er den Platz im Umkarton optimal nutzt. Björn wird den Artikel vermutlich nur in VEs beziehen. Der Hersteller/Lieferant hat sich, aus nicht nachvollziehbaren Gründen, für 5 Artikel in einem 6er-Karton entschieden. Ich habe mich über sowas bei Warenanlieferungen auch immer gewundert. :-P

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen