Skip to content

… eingefüllt von Anke

Es ist schon ein paar Jahre her, dass wir den Hof Butendiek in der Wesermarsch besucht hatten. Die Produkte haben wir immer noch im Sortiment, inzwischen sind die Frischkäsesorten um "Gustav brennt" (mit teilweise richtig scharfen Chili-Stücken!) erweitert worden, aber das nur am Rande.

Viel schöner ist eigentlich, dass mit den kleinen (neuerdings generell oder manchmal, weiß ich noch nicht genau …) Aufklebern das Produkt ein wenig persönlicher wird. Mehr noch als vor ein paar Jahren bei Lisas Kartoffelchips, denn hier kommen tatsächlich noch einzelne, kleine Klebeetiketten seitlich an die Becher. Ich weiß zwar nicht mehr, wer Anke ist, falls sie damals überhaupt (schon) da war, aber so wird ein (mehr oder weniger) regionales Produkt von einem kleineren Betrieb noch ein Stückchen persönlicher. Finde ich super!


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Georg am :

Danke,Anke................

Mitleser am :

Zurück zu Lück..

Bernd am :

"von Hand [...] eingefüllt von ..."

Was soll mir das als Käufer sagen?
Das der Betrieb keine Maschine hat um das einzufüllen? Wo ist geschmacklich der Unterschied zwischen Maschine und per Hand?K

"von Hand nach uraltem Rezept gemacht"
Das wäre wenigstens eine Aussage. Das heißt zwar nicht, dass es gut schmeckt, aber es lässt wenigstens hoffen.

Habakuk am :

Geht mir genau so, ich wundere mich auch immer, welchen Stellenwert Attribute wie "von Hand eingefüllt", "handgeschöpft" und ähnliches haben. Nichts gegen Anke, aber eine Maschine könnte das genau so gut; das Produkt wird nicht dadurch besser, dass Anke beim Einfüllen Hand anlegt.

Und ganz generell habe ich, auch wenn ich Anke hier mit Sicherheit Unrecht tue, das Gefühl, dass eine Maschine hygienischer arbeitet als ein Mensch, der mit seinen möglicherweise ungewaschenen Händen am Produkt herumtatscht, dem die Nase läuft, der manchmal Husten oder Niesen muss und gelegentlich erkältet ist und Keime ausatmet.

Servicebüro am :

Viel Spass bei deiner nächsten Fertigpizza, denn da stehen auch schniefende Leute am Fliessband und belegen/sortieren mit ihren Händen. Husten und Niesen. Kulturchampignons werden auch per Hand geerntet und abgepackt. etc.

Achja, zu deiner Verwunderung. Natürlich hat so etwas einen gewissen Stellenwert, denn es sagt etwas über den Betrieb und den Herstellungsprozess aus. Handgemacht spielt in einer ganz anderen Liga als Industriemassenware. Schon verwunderlich, dass man das einer erwachsenen Person erklären muss.

Ein Bekannter bekommt für seine Bar hin und wieder Obstler aus eigener Herstellung. Da werden die Flaschen auch noch per Hand abgefüllt. Das Produkt ist mit Industrieabfüllungen nicht zu vergleichen. Craft Bier spielt handwerklich auch noch mal in einer anderen Welt, im Vergleich zu ner schnöden Flasche Becks. Im Restaurant willst du doch sicherlich auch gutes Handwerk und robuste Qualität und keinen Conveniencescheiss, der fertig aus dem Automaten kommt.

Horst-Kevin am :

Handgemachtes ist schon fein. „Handabgefüllt“ dagegen sagt gar nichts. Man kann ja auch eingekaufte Industrieware per Hand einfüllen. Da finde ich Kaffee „aus der Region“ noch schlüssiger.

Raoul am :

Und jetzt rätsle ich die ganze Zeit, was es damals zu essen gab. Rinderschinken, Rindersalami, Cracker und Kuhfladen?

Daniela am :

Da ist Anke:

http://www.hof-butendiek.de/menschen.html

alex0711 am :

Nö, das ist die andere Anke aus dem Büro. Die füllt nicht ab.

Peter G. am :

Da ist Anke sehr wohl!

...
Katja
Brigitte
Anke < -
Elke
Tanja
...


Man muss manchmal schon mehr machen, als nur Bilder gucken :-)

alex0711 am :

Ja, aber das Bild unten zeigt die andere Anke. Und von der Verpackungs-Anke gibt es kein Bild.

alex0711 am :

Und wenn jemand zu einem Link schreibt „das ist Anke“, dann kann man davon ausgehen, die Person meinte das Bild würde Anke zeigen.

Wie man Anke schreibt wussten wir spätestens seit dem Beitrag von Björn...

Peter G. am :

"Da ist Anke" und "Das ist Anke" meint m.M.n. etwas ganz anderes :-)

Antje Faber am :

Allerdings zeigt das Bild auch Karin beim Käsewenden. Dabei gibt es laut Liste nur eine Karin, die arbeitet arbeitet aber laut Liste im Büro, zusammen mit Anke.

Außerdem: welche Rita von "Rita und Rita" ist denn wohl die Wochenmarkts-Rita?

Dr.Oetker am :

Anke hat aber sehr sparsam eingefüllt...

Kino am :

...welcher Teil von Anke wurde denn da abgefüllt oder kann mann wenns schimmelt gleich Anke zum duschen schicken ... zu viel Kopfkino

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen