Skip to content

Probelöcher im dicken Pfeiler

Erinnert ihr euch noch an meine Befürchtung mit den Steigesträngen, die hier im Haus erneuert werden müssen? Langsam wird es Ernst, zumal wir die Baustelle unseren Renovierungen hier unten im Markt vorziehen sollten.

Entgegen meinen ersten Befürchtungen befinden sich die Wasserleitungen durch den Umbau unserer Gemüseabteilung derzeit relativ frei zugänglich in den Wänden. Nur der dicke Pfeiler, den wir Anfang des Jahres so mühsam vorbereitet und gestrichen haben, muss dafür von oben bis unten aufgestemmt werden.



Wir haben da jetzt zusammen mit dem Meister der Installateurfirma, welche die Arbeiten hier im Haus durchführen soll, mal ein paar Probelöcher reingearbeitet, um zu sehen, wo denn die Rohre zu finden sind. Das alte gusseiserne Kanalrohr hatten wir relativ schnell gefunden, das bleierne Wasserrohr offenbarte sich erst etwas später an der schmalen Seite des Pfeilers.
Aber wir haben beide Rohre gefunden und auch schon einen Weg gefunden, diese relativ bequem zu tauschen. Hinter dem Kanalrohr ist ein großer Hohlraum, in dem diese Rohre vorab verlegt werden, so dass wir hier unten danach wieder alles verschließen und erneut streichen können.

So bleibt es jetzt erst mal und Donnerstag in der nächsten Woche kommt dann der Maurer (aber nicht "meine", die hier alle umbaurelevanten Arbeiten für mich erledigen) und klopft den Pfeiler auf der gesamten Höhe auf, damit dann einige Tage später die "Klempner" direkt und ohne weitere Verzögerungen loslegen können:


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

John on :

Bleiernes Wasserrohr? TRINKWASSERrohr?!?! Au Backe... Ich hoffe mal, die Mieter wussten das all die Jahre...

Enferax on :

Bleirohre im Neubau waren bis 1973 in Deutschland noch erlaubt. Es wird sie also in großen Mengen noch in Häusern geben. Allerdings dürfte bei dem Alter dieses Hauses die zentimeterdicke Kalkschicht dafür sorgen, dass kein Blei abgegeben wird.

John Doere on :

Ja, Bleirohr, wie das halt allgemein so üblich ist bei Altbauten.

DF on :

Bleirohre als Trinkwasserleitung sind noch tausendfach verbaut. Da spricht auch nichts dagegen, die sind inzwischen so dicht, dass da keine Gefahr mehr von aus geht.

Ausgetauscht werden sie bei der ersten Reparatur oder Änderung am Leitungssystem.

Benjamin Gehrels on :

Schraub doch nen paar Tage lang provisorisch ne Holzplatte davor, in deinen Wandfarben gestrichen, dann siehts nicht ganz so schlimm aus und kostet quasi nix

AvN on :

Gute Idee! :-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options