Skip to content

Stolpersteine

Einer unserer Lieferanten hat sich beschwert: Die Bauarbeiter, die hier im Juni vor der Tür den Gehweg geöffnet hatten, haben die Steine so hingelegt, dass an einer Stelle eine gemeine Stolperkante entstanden ist. Das zum einen, andererseits bleibt man an der Kante auch immer wieder mit den (vollen = schweren) Rollbehältern hängen.

Werde ich dann mal ans Amt für Straßen und Verkehr weiterleiten.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jemand am :

In allen anderen Ländern der Welt wären die Leute froh, wenn die Steine so liegen würden...

Christian_08 am :

Nicht nur in anderen Ländern. Andere Hansestädte reichen schon aus, etwa die sich immer gerne als solche bezeichnende "Königin der Hanse". Da findet man noch viel schlimmere Sachen, für die sich niemand zuständig fühlt. Wenn es dann zu doll wird, greift man auf das Schild "Gehwegschäden" zurück.

eigentlichegal am :

Dem verwöhnten Lieferanten wünsche ich die nächsten zehn Kunden in Straßen mit Kopfsteinpflaster.

Cosmo am :

Genau, wo kämen wir denn auch hin, wenn wir auf Misstände hinweisen und diese beheben würden. Einfach Augen zu und ignorieren. Klappt im Chemnitz ja auch.

Wünsche eine angenehme Heimfahrt, mit ordentlich männlich, harten Schlaglöchern. Nicht so ein Warmduscher-Asphalt.

eigentlichegal am :

Ich lach mich kaputt!

In was für einen perfekten Welt hat Mutti dich denn großgezogen, dass du *das* als echten Missstand ansiehst?

Wenn *das* für dich im realen Leben ernsthaft ein Hindernis darstellt, das dir das Leben erschwert und worüber du dich aufregen kannst: Viel Spaß noch in dieser unperfekten Welt!


und als wäre das nicht schon bekloppt genug:
Was zum Geier soll der Hinweis auf Chemnitz?

*tock*
*tock*
*tock*

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen