Skip to content

Apropos Radfahren …

Mein aktueller Rekord für den Weg zur Firma. Ich finde das schon ganz beachtlich, vor allem unter der Prämisse, dass ich kein schlankes Rennrad, sondern ein voll ausgestattetes Trekkingrad fahre (ohne Motor!), bei dem schon durch Sitzposition und Packtaschen der Windwiderstand deutlich größer ist. :-)

Screenshot Runtastic

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

JP am :

Das ist schon ziemlich gut. Rückenwind?

Siegfried am :

Nicht schlecht. Aber auf dem platten Land geht das schon.

Jürgen am :

Das sieht ziemlich gut aus. Wie lange brauchen Sie für diese Strecke mit dem Auto?

Hier in der großen Stadt benötige ich unter Beachtung aller Verkehrsregeln für fast die selbe Strecke rund 40 Minuten hin bzw. 45 Minuten zurück (Berg, andere Ampelschaltung), und es sind schon recht lange Wegabschnitte ohne Ampel bei.

Georg am :

Schön aufs Tempo achten,ich wurde vor X Jahren mal auf dem Platten Land mit meinem Rad geblitzt.Hat schon seine Vorteile das ein Rad kein Kennzeichen braucht........... 8-)

John Doe am :

Warum soll er auf die Geschwindigkeit achten? Es gibt doch kein generell Geschwindigkeitslimit für Fahrradfahrer.

Johnny Doof am :

Natürlich gelten alle Geschwindigkeitsbegrenzungen auch für Radfahrer.
Es wird nur in den meisten Fällen nicht geprüft und/oder mangels Kennzeichen nicht verfolgt.

Jon Do am :

Es gibt halt nichts dazu im Bußgeldkatalog. Das ist auch logisch, weil man am Fahrrad ja auch keinen Tacho haben muss (der müsste dann wieder geeicht sein, etc)

Schwachstromblogger am :

Tachometer müssen an normalen Fahrzeugen nicht geeicht sein. Sie dürfen nach oben hin bis zu 10% abweichen.

Bei Fahrzeugen für bestimmte Zwecke, z.B. Polizeifahrzeuge, oder wenn ein Fahrtenschreiber im Spiel ist, sieht das wieder anders aus.

Menni am :

Das ist so nicht ganz richtig. Nicht alle Geschwindigkeitsbeschränkungen gelten auch für Fahrräder. Z.b. das "50 ab Ortsschild" gilt nur für Kraftfahrzeuge! Da ein Fahrrad aber kein Kfz ist, dürfen Fahrräder im Ort auch schneller als 50 fahren. "Richtige" Geschwindigkeitsbeschränkungen (schwarze Zahl auf weißem Feld mit rotem Rand drumrum) gelten allerdings auch für Fahrräder.

StVO am :

Rote Ampeln gelten übrigens auch für Radfahrer

SB am :

Aber nicht, wenn da so eine Frau drin rumsteht!!1!

John Doe am :

Das stimmt nicht! Fahrradfahrer dürfen auch innerorts schneller als 50 fahren! Prüfen Sie Ihre Argumente!

Hendrik am :

Mein kleiner Tipp für eine Statistik-App für Radler, Läufer und/oder Schwimmer ist die App Strava.

Man kann sich mit anderen Sportlern vergleichen, Segmente einsehen, sehen mit wieviel Kilowatt man ungefähr tritt (hat man einen passenden Fahrradcomputer und einen Trittfrequenzsensor, wird diese sogar genau angezeigt), Herzfrequenz wird gemessen und ausgewertet (zum letzteren benötigt man ein Abo, meine ich) und vieles mehr.

Die App ist gerade in der Szene angesagt.

Zum Navigieren und herausfinden von neuen und zum Rad passenden Routen, würde ich Komoot empfehlen. Die App kostet einmalig etwas, wenn man den gesamten Kartenbestand haben möchte und ist sehr zuverlässig.

Beide Apps sind besser, als Runtastics-Zeugs, die z.Bsp. für den Segementevergleich ein Abo verkaufen wollen, obwohl man die App bereits gekauft hat.

Genannte Apps gibt es für iOS und Android.

Björn Harste am :

Ich kenne Strava auch, bin aber mit Runtastic sehr zufrieden und sehe für mich keinen Grund, das bekannte System zu verlassen.

Jürgen am :

@Hendrik:
Meinen Sie das:
https://augengeradeaus.net/index.php?s=Strava
:-)

Hendrik am :

Hehe Ja, genau. :-D Es gibt allerdings mittlerweile die Möglichkeit, ein "private Zonen" einzurichten, die dann nicht veröffentlicht werden.
So kann man zum Beispiel das Zuhause aussparen, den Arbeitsplatz u.s.w..
Bei mir ist es meine Straße, bzw. ein des Stadtteils um meine Wohnung herum.
Zusätzlich kann man die App ja auch ein paar hundert Meter hinter der Wohnung starten. Leider kann man dies bei Komoot und vor allem Runtastic nicht. Was mich am Meisten an Runtastic störte.

Es liegt also am Bedienenden, was man preisgibt. :-) Aber grundsätzlich sollte man natürlich auf Datensparsamkeit achtem, keine dieser Apps will mit den Daten nur das Beste des Anwenders, sondern seine Daten, um diese vermarkten zu können.

Jürgen am :

Aber gesammelt und gespeichert werden diese Daten trotzdem extern, oder? Damit wären Sie nur nicht mehr ganz so einfach für Fremde einsehbar/auslesbar. Oder lässt sich das auch verhindern?

Nicht der Andere am :

Wenn du das beibehältst, dann kommst du auf 8000 Kilometer pro Jahr und diese 1000 Kalorien entsprechen ja fast der Hälfte des täglichen Grundbedarfs. Sehr, sehr lobens- und nachahmenswert! (:

ednong am :

Vermutlich sind es Kilokalorien, die da angezeigt werden. Hat also mal wieder ein Softwarehersteller nicht begriffen. Wäre für mich schon ein K.O.-Kriterium.

Des weiteren sollte die Angabe eigentlich in Joule oder Kilojoule erfolgen. Das nächste Kriterium, um diese App nicht zu wählen.

Aber Volksverdummung scheint ja in Mode zu sein.

SB am :

Sehr zu meinem Leidwesen: Softwarehersteller schreiben Software für das breite DAU-Publikum, nicht die Eggsbärdn: Es werden also die den DAUs geläufigen Einheiten/Ausdrücke verwendet, es geht nach Clicki-Bunti, es muss ums Verrecken in Landessprache (statt ENU) sein etc. pp..
Mein Office hätte noch classic menues (und wäre durchgängig tastaturbedienbar), mein Windows wäre designmässig bei 2k/XP stehen geblieben, ...

SB am :

..und weil Du so wegen meiner Verwendung des Wortes "nörgeln" ningelst:
Sich über 'falsche' Einheiten zu echauffieren, das zum "K.O.-Kriterium" hochzustilisieren, zum "Kriterium, um diese App nicht zu wählen" - ja, das kam auch(?) bei mir durchaus als Nörgelei an, als Besserwisserei. :-|
Abgerundet hat das Bild "Aber Volksverdummung scheint ja in Mode zu sein." :-(

Nur "Armes Deutschland!!1!" hat gefehlt, dafür gibt es Punktabzug. :-P

Melanie am :

Hallo,
es gibt hier ja immer ein paar die prinzipiell nur nörgeln. Finde ich schade.
Man darf ja seine Meinung sagen, aber hier wird teilweise, nur nach negativem gesucht. Das nervt....
Ich finde es super, den Weg in der Zeit mit dem Rad zu fahren.
Gruss Melanie

SB am :

So, wie Du? :-O
Wer, ausser Dir und ed, hat denn noch so rumgenörgelt?

ednong am :

Du scheinst ja eine seltsame Auffassung vom Nörgeln zu haben.

Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass die Einheit falsch ist. Es steht ja schließlich nicht auch "Meter", wenn "Kilometer" gemeint sind, oder?

Oder um konkreter zu sein: es stehe nicht "Meilen", wo doch die Einheit eigentlich "Kilometer" sein sollten. Genau das habe ich bemängelt. Nicht genörgelt. Das ist ein Unterschied.

Und ich habe darüber meine Meinung geäußert, ob ich diese App auswählen würde oder nicht. Das ist Meinungsäußerung, keineswegs Nörgeln.

Vielleicht hilft dir ja der Link weiter:
https://www.duden.de/rechtschreibung/noergeln

SB am :

Du antwortest hier dem Falschen: Ich habe nur Häschens Vokabular übernommen.
Dein Post war der einzige (ausser Häschens) Kommentar, der mMn eine Kritik enthielt. Ich versuchte also nur, eine Frau zu verstehen - mea culpa, mea maxima culpa.

ednong am :

Also wenn ich das richtig sehe, bezeichnest du meinen Kommentar als Nörgelei. Und das ist er definitiv nicht, das habe ich dir gegenüber erklärt.

Und Kritik ist nicht gleich Nörgelei - wie gesagt, der Link hilft sicherlich. Ganz besonders, wenn du ihn mit dem hier vergleichst:
https://www.duden.de/rechtschreibung/Kritik

SB am :

CTRL-F - "es gibt hier ja immer ein paar die prinzipiell nur nörgeln."

ednong am :

"Prinzipiell nörgeln" unterscheidet sich aber von "kritisieren".

Aber es gibt sicher auch immer wieder Leute, die beratungsresistent sind ...

... und damit bin ich hier raus.

SB am :

OKAY, Du willst also hier in der Kommentarsektion des Blogs herausgearbeitet wissen, dass Du "prinzipiell nörgelst". Nachdem ich nun mehrere Deiner Kommentare geniessen durfte: Agreed.

Nicht der Andere am :

Klar ist das Nörgelei. Und um mal mitzunörgeln:

Joule ist für Normalbürgern auch nach Jahrzehnten irrelevant. Man suche mal einen, der sich zum Beispiel bei der Nährwertangabe nicht auf die Kalorien konzentriert und auch nur den zugehörigen Umrechnungsfaktor im Kopf hat. Bei PS/KW mag 1,36 ja durchaus mal hängengeblieben sein und angesichts von anderen Bereichen gewohnt Wattierung wird mit zunehmender Elektromobilität das letzte PS auch noch verschwinden. Aber solange sie zusätzlich genutzt werden darf, wird die Kalorie auch bleiben und dominieren.

Klar dürfte die App auch ruhig kcal schreiben, aber wahrscheinlich ist das nichtmal ein Fehler, sondern dem breiten (Un)Verständnis geschuldet.

In Deklaration, Amt und Wissenschaft werden natürlich ausschließlich SI-Einheiten benutzt, aber ansonsten gibt's natürlich keinen Zwang dazu. Wohl auch Björns dereinstige Fleischereifachverkäufering wird bei "1 Pfund Hack" genausowenig ins Straucheln kommen wie die Erstlingsmutter des "Achtpfünders".

Man weiß, wie's richtig lauten müsste, wie die entsprechende SI-Einheit heißt, schmunzelt und weiter geht's. Zumal die Kalorien ja garnicht gemessen werden können, sondern nur eine abgeleitete, ungefähre Ableitung aus den messbaren Größen darstellt und somit reichlich redundant ist.

Nun aber genug der Nörgelei und raus.

SB am :

...wobei ein 'harter Schnitt' für (fast - die Jetztlebenden müssen sich halt umstellen) alle Beteiligten bei Weitem das Beste wäre (ich finde z.B. die derzeitigen Bildschirmdiagonalen-Bezeichnungen gut: 37" / 94 cm - so kann man sich sanft umgewöhnen).
Genauso, wie in den USA mit ihren 'retarded units': Heute ein Opfer (Umstellung über 10-30 Jahre), dafür für 'alle Zeit' kompatibel und interoperabel. Ich wäre persönlich durchaus zu diesem 'Opfer' bereit (siehe PS/kW, Zoll/cm, ...).

ednong am :

Und um hier mal korrigierend einzugreifen:
die neue Einheit hat vorne zu stehen - also kW/PS etc.

Und wenn es hier geht, warum nicht auch bei Kalorien? Doch wohl eher, weil sich niemand traut. Und das ist dann schon Volksverdummung auf breiter Front, mMn.

Nicht der Andere am :

Eigentlich naheliegend: PS/KW versteht jeder, weil die Autohersteller eben viel werben, gern mit Leistung protzen und so eben viele Leute irgendwann mal 100KW/136PS und Äquivalentes mitbekommen haben. Hinzu kommt, daß W im elektrischen Bereich schon immer gang und gäbe ist.

Bei den Nährwertangaben und überall stehen die SI-Einheiten ja vorn, nutzt ihnen aber praktisch nichts. Kalorie rulez, Joule does not. Und dummerweise ist die Kalorie auch noch anschaulich über die Erwärmung von 1(m)l Wasser um 1 Grad. Und Menschen zählen nach wie Kalorien. Das werden wohl auch noch unsere Urururenkel ihren nörgelnden Zeitgenössen nörgelnd darlegen. (-;=

ednong am :

Naja,
ob es den Einheiten nutzt, weiß ich natürlich auch nicht. Es sollte halt den Menschen nützen, die sie nutzen. Und es ist halt immer eine Frage der Gewöhnung. Und die kommt durch das Nutzen zustande.

Wenn sie jedoch niemand an- oder verwendet, wird das nix mit der Gewöhnung. Und dann mag das mit den Urenkeln ggf. stimmen. Letztlich sind es immer wir, die das voranbringen können ...

Und was ist so schwer, sich an andere Werte wie z. B. 8400 kJ zu gewöhnen?

Nicht der Andere am :

Ist nicht schwer, bin auch weder dumm noch behäbig, mach's aber dank Gewöhnung und mangels Nutzen doch nicht.

Stell dir vor, daß der doch eigentlich längst nicht mehr zeitgemäße Meter ersetzt würde durch die Lichtgeschwindigkeit oder eine nachvollziehbare Größe davon. Das mit der nachträglichen aufgedrückten 1/299 792 458 Lichtsekunde ist ja nur ein Zirkelschluss, um nicht mit Kölschmetern beworfen zu werfen.

Und so bleibt's eben bei den Differenzen. Ist aber auch nicht schlimm.

ednong am :

Vielleicht sollte ich es mal präzisieren:
Natürlich nervt mich die Verwendung der alten Einheiten, ohne die neuen parallel zu nutzen.

Ganz besonders nervt mich aber die Verwendung der _falschen_ Einheit - denn es sind nun mal nicht t20 Kalorien, sondern 520 Kilokalorien. Das ist immerhin das Tausendfache und nicht nur ein kleiner Unterschied.

Und genau das ist in meinen Augen Volksverdummung.

Nicht der Andere am :

Von solchen Kinderlitzchen sollte man sich nun echt nicht nerven lassen. Wenn Kalorien gesagt werden, sind immer Kilokalorien gemeint. Wer das nicht weiß, der wird's auch nicht mehr begreifen und die öffentliche Nutzung wird ihn dabei auch unterstützen. Würde mich wundern, wenn in "Brigitte", "Schöner Kochen" und so weiter auf dem Titel und in Überschriften nicht immer einfach "Kalorien" stehen sollte. Außerdem ist das "Kilo" schon exklusiv reserviert als Synonym für Kilogramm. So ergänzt eins das andere vollkommen aSImmetrisch. Unter uns noblen Nobelpreisanwärtern SInnieren wir richtig korrekt und der kleine Rest der Welt soll machen, was er will.

SB am :

Said so: Nörgler/Klugscheisser.
Aber mahn mich doch ab, viel Spass.

BTW: Dein 'cooler' Blog lädt nicht ("The page isn’t redirecting properly") - bei dem Thema fällt mir der Unterschied zwischen einem Profi und einem Pfuscher ein:
Pfuscher: "Ich keine eine Konfiguration, unter der es läuft!"
Profi: "Ich kenne keine Konfiguration, unter der es nicht läuft!"

ednong am :

Hm,
jetzt könnte ich Dich ja nur wieder auf den Link mit dem Nörgler verweisen ;-)

1. Warum sollte ich Dich abmahnen? Weil du unbelehrbar bist? Ich denke, die Folgen Deines Verhaltens wirst Du jeweils schon ausbaden müssen. Da muß ich doch keine Mühen aufwenden.

2. Ob mein Blog cool ist, weiß ich nicht. Lege ich auch nicht drauf an. Wahrscheinlich leidet der Server grad unter der Last eines Robots, den ich per IP ausgesperrt habe. Oder unter den Versuchen, per WP-Login auf das Blog zuzugreifen. Im Error-Log taucht jedenfalls keinerlei nicht-funktionierende Umleitung auf. Und sowohl als Direkteingabe als auch mit Referrer von hier klappt das bei mir einwandfrei. Dennoch Danke für den Hinweis.

Und vermutlich hast du dich bei dem Zitat vertan - aber wenn ich das hier korrigiere, bin ich ja ggf. nur am nörgeln ... :-P

ednong am :

Einfacher geht es natürlich auch so - damit ist dann schon alles gesagt: ;-)

http://ednong.de/blogs/index.php/kalorie-vs-joule
http://ednong.de/blogs/index.php/kalorien_vs_kilokalorien_vs_joule

Gin am :

Wow Respekt, für mich hört sich das extrem schnell an!!! :-O Ich fahre jeden Tag mit dem Rad (Mountainbike ohne Elektrizitääät) zur Arbeit (auch bei bissle Niesel und/oder Minusgraden solange es nicht schüttet wie aus Eimern und Eisfrei ist) und schaffe in der selben Zeit gerade einmal meinen Weg von knappen 8 Kilometern. Normalerweise überhole ich die meisten anderen Radler und werde selten selbst überholt (vielleicht sind alle Anderen nur zu faul und ich bin ein Igel wärend Sie die Schnecken spielen?) Da ich mitten durch Stuttgart fahren muss sind die hübschen Weinberge und großen Kreuzungen mit nervtötenden Ampelphasen wohl auch ein Kriterium aber ich sage es nochmal: RESPKEKT! Und bleib dran, du wirst noch viel erleben und sehen, was dir im Auto entgangen wäre. So weiß ich jetzt zum Beispiel, wo man Eisvögel, schwarze Schwäne und etliches anderes Getier, regelmäßig auftauchende schräge/interessante Menschen und wundervolle Aus-/und Anblicke in Stuttgart entdecken kann. Dir wird bestimmt auch noch viel mehr begegnen als das bisher Gessehene/Verbloggte und ich freue mich auf jeden Eintrag in deinem Blog darüber!

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! am :

Mag zwar dem Ego schmeicheln, aber ich wette, die Werte sind nicht korrekt. Alleine schon weil zivil GPS nicht sehr genau ist, und die genannte App auf unterschiedlicher Hardware unterschiedliche Werte erzeugt. Ich empfehle einen echten Tacho.

12km bergab und ohne Ampeln, Kreuzungen und Kurven mag vielleicht noch hinhauen. Aber knapp 30km/h im Schnitt und trotzdem so ein Pummelchen? (Nicht böse gemeint!)

Björn Harste am :

Wette verloren. Die Zeit stimmt (sagt Fitbit) und die Strecke auch (sagt Google Earth).

Sebastian am :

Ich bin eher der sportlich / durchtrainierte Typ (Läufer, Kampfsportler).
Aber auf dem Fahrrad wurde ich schon einige Male von "Pummelchen" verheizt: man darf sich da nicht vertun. :-D

PS: Bin gestern ein EBike (Giant XYZ) gefahren: zum ersten Mal Ebike: irre wie die Dinger anschieben. Kein Wunder, dass immer mehr auf die Teile umsteigen.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen