Skip to content

Spül- und Handwaschbecken

Nun haben die Handwerker die letzten Handgriffe in unserer neuen Backstube erledigt. Seit heute sind das große Spül- und das kleinere Handwaschbecken mit den entsprechenden Armaturen ausgestattet und voll einsatzbereit.

Jetzt fehlen an der Wand nur noch Seifen- und Handtuchspender, aber die wollten wir ausdrücklich erst hinterher montieren, um die sinnvollsten Plätze in Relation zu den neuen Wasserhähnen zu finden.

Sieht aus wie ein s/w-Foto, ist aber keins. :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

egal am :

Ist das ein S/W Foto?

sieht schick aus!

Siri am :

Ja, langsam ist es wieder soweit, die Welt verliert die Farbe.
Früher war es ja auch schwarz/weiß und in den 20er war die wildeste Zeit.
Ich finde es gut so ohne Farbe, später kann man ja alles nachcolorieren. Das Gehirn wird so auch nicht mit überflüssigen Informationen belastet, Björn muss halt lediglich die Keksabfrage ändern.

TM am :

Brauchst du nicht zusätzlich zu Seife und Papierhandtüchern auch noch einen Desinfektionsmittelspender?

Afterpain am :

Jupp, genau das ging mir auch durch den Kopf.

egal am :

ein ganzer Desinfektionsmittelspender?
Durch den Kopf?

gute Besserung und das du wieder auf die Beine kommst

Afterpain am :

Danke für die guten Wünsche.

Ich hatte schon lange geplant, meinem Kopf durch einen kleinen Bodymod etwas mehr Zweckmäßigkeit zu verleihen. Mit dem Spender habe ich mir nun einen lang gehgten Wunsch erfüllt und einen ungeahnten Zusatznutzen umsetzen können.

Vielleicht soltest du dergleichen auch einmal in Erwägung ziehen?

Malte am :

Mal eine praktische Frage: Wo werden die dreckigen Sachen gestapelt und wo tropfen die abgewaschenen Dinge ab?

Schlaubi am :

Na links von den Waschbecken natürlich, Dummi!

JanS am :

Etwas erschließt sich mir nicht ganz. Warum kann man sich nicht unter dem rechten Waschbecken die Hände waschen? Ist da irgendeine technische Schutzmaßnahme verbaut wodurch Hände da nicht nass werden, damit man das andere Becken auch kaufen muss (wo folgerichtig dann kein Geschirr nass wird)?

Schakaline am :

Weil im Gegensatz zu irgendwelchen unbeleckten Internetkommentatoren für Geschäftsleute wie Björn so Dinge wie Lebensmittelhygieneverordnung, HACCP und dergleichen gelten.
Kann man sich auch selber denken.

Erica am :

Da frag ich mich her auch so als unbeleckter internetkommentator: wo ist denn da eine Abtropfschale? Soll das nasse Geschirr einfach auf die Arbeitsplatte gelegt werden?

Kathi am :

Das ist eine Backstube für Fertig-Backwaren. Was soll da groß an Geschirr anfallen? Man nimmt den Kram aus dem Tiefkühler, legt ihn auf ein Backblech, (optional macht man die Ware noch nass,) backt ihn und dann kommt der Kram direkt vom Blech in den Verkauf.

John Doe am :

Ach so?
Und wofür dann das "Spülbecken"? Die Tupperdose vom eigenen Mittag? Und wo tropft die ab?
Fragen über Fragen...

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! am :

Stell ich mir sehr praktisch vor, son handliches Backblech zu schrubben, wenn man ständig gegen die Wand rechts stösst.

Stefan G. am :

Björn folgt mit dieser Installation gesetzlichen Vorgaben.

Hierbei in der Ausgestaltung nach Sinnhaftigkeit oder gar Praktikabilität zu fragen, erfüllt in wenigen Jahren vermutlich selbst zumindest den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit...

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen