Skip to content

Anfrage oder Werbung?

Über das Kontaktformular meiner Website habe ich folgende Anfrage bekommen:

Meinerseits besteht ein Sortimentswunsch, bezüglich Produkte die es noch nicht in Bremen zu kaufen gibt. Hierbei handelt es sich um Produkte von Rocka Nutrition. Rocka ist nicht nur Hersteller von hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln, sondern bittet ein breites Angebot an innovativem und stylischem Fitness Food - und bedient damit eine riesige und stetig wachsende Community, die bisher nicht vom Einzelhandel versorgt wird. Hierbei gibt es nicht nur klassisches Eiweißpulver, sondern auch gesunde Low-Carb Varianten von Pizza, Nudeln, sowie Kaffee.
Die Artikel werde ich nicht ins Sortiment aufnehmen, dafür ist vor allem der Platz bei uns viel zu knapp. Was mich viel mehr beschäftigt, ist die Frage, ob das wohl eine wirkliche Anfrage oder einfach nur Werbung war. Welcher Kunde, der einfach nur ein bestimmtes Produkt kaufen möchte, würde denn so einen Sermon runterleiern?!

Prompt folgte nach meiner Recherche auch die passende Werbung:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

eigentlichegal am :

Definitiv Werbung.
Der erste Satz lautet übersetzt ja schon "Es besteht Nachfrage nach dem Produkt und man hätte damit ein Alleinstellungsmerkmal in Bremen"

Raoul am :

Also wenn ich von einem Produkt wirklich überzeugt wäre und keine Möglichkeit hätte, dies irgendwo zu bekommen, könnte ich mir schon auch vorstellen, eine derartige Mail zu schreiben. Die Gestaltung des Textes lässt auch darauf schließen, daß man sich größte Mühe gegeben und auch eine Autokorrektur verwendet hat (die bei bittet/bietet natürlich nicht anschlägt), aber mit Bürosprech trotzdem nicht so ganz vertraut ist.

Würde aber trotzdem auf Werbung tippen.

Amsel am :

Wenn ich sowas bekomme, fordere ich immer, um mir ein Bild der Artikel zu machen, kostenfreie Muster an. So kann man mal probieren, ohne gleich irgendwelche Kaufverpflichtungen einzugehen.

Raoul am :

Das ist gut. Von Kunden, die einen Sortimentswunsch haben, immer direkt ein Muster anfordern.

Kassen-Kalle am :

Selten so einen Blödsinn gelesen.

Raoul am :

Dann hast Du noch keinen Artikel von Gaby Mayr gelesen.

Sven am :

Rocka Nutrition hat einen eigenen Onlineshop. Es gibt also gar keinen Grund, im Zweifel quer durch Bremen zu fahren, um das Produkt dort zu kaufen.

Daher: Werbung.

lj am :

Wie darf ich mir eigentlich die Low-Carb-Variante von Kaffee vorstellen? Kaffee mit Süßstoff?

Herr Worfsen am :

Wie oft kommen denn Kunden im Laden zu dir und fragen dich z.B.

"Hallo, können Sie mir sagen, in welchem Regal ich das Nutella finden kann, Deutschlands führende Nuß-Nougatcreme eines führenden internationalen Lebensmittelkonzerns mit wertvollen Inhaltsstoffen und ein geschickter Weg Zeit zu sparen, denn der Morgen macht den Tag? "

Raoul am :

Der Vergleich ist zwar lustig, krankt aber daran, daß Nutella eine allseits bekannte Marke ist, die bereits im Sorriment zu finden ist.

Viereuroneunundvierig am :

So einen Dreck brauch kein Mensch.

Klaus am :

Das ist doch eindeutig Marketinggeschwurbel.

Protte am :

Die Produkte von den Herstellter kenne ich zwar nicht, aber laut Laut Berichten aus den Team Andro Forum gehört das Zeug nicht zum besten bzw. wird als Überteuert beschrieben.

Wobei ich mich immer freue, wenn ich Low-Carp oder Eiweishaltige alternativen finde. Gerade zum probieren eignete sich es aus den Supermarkt zu hollen. Gerade wenn man sich bewust ernährt ärgert es einen das 90% der Produkte im Markt sehr hohe Fett bzw. Zuckeranteile haben und es dazu auch keine alternativen Vorhanden sind. Gerade bei den Discounter lidl sieht man das sie immer mehr darauf reagieren und einiges nun als low-carp bzw. Protein reich bewerben.

Ulli am :

Ja, ich finde Low-Carp auch wichtig. Wenn ich "Heringsfilet in Tomatensoße" kaufe, hätte ich da auch gerne Hering drin, und keinen Karpfen.

Liker am :

@Björn
Wär es wirklich schwer, hier ein "Like"-System einzubauen? Fehlt mir manchmal wirklich.

matthiasausk am :

... mein erster Gedanke ...

(Lustig übrigens, was Low-Carb-Produkte so alles enthalten ...)

Flamebeard am :

Wobei Karpfen ja traditionell eher Kohlehydrat-arm und Eiweißhaltig sind... Passt also. ;-)

Nicht der Andere am :

Wenn man's bei diesem Geblubber für möglich hält, daß das tatsächlich von einem Kaufinteressenten stammen könnte, naja, dann wird/würde man wohl auf Geschickteres leicht hereinfallen.

Und sowieso - würde es sich um eine echte Kundin oder Kaufinteressentin handeln würde, dann hätte sie sich im Laden angesprochen, statt eine Mail aus den Claims der Firma zuzusammenschustern. Und ist ja schon fast tragisch, daß diese Berliner Firma unter den fast 100 Supermarktlistungen nur einen einzigen in Berlin nennen kann - Lokalbezug, Mitarbeiterwohnort, Hauptstadt, Metropole, Hipstertum und 3,5 Millionen Einwohnern zum Trotz.

Micha am :

Bekannte Supplement Firma, aber meiner Meinung nach keine besonders herausragende. Überteuerte Produkte.

Die Aufklärung gibt es aber hier:
https://www.rockanutrition.de/pages/einzelhandel#anleitung

Liker am :

Das klingt nach Anstiftung (== abmahnfähig (Störerhaftung)).

Jakob am :

Da hat wohl einer Jura an der Youtube-Universität studiert. :-|

schnullerbacke am :

Geschickt geschafft, Werbung im werbefreien Blog zu platzieren :-P

Johnny Doof am :

Fitness-Food-Quatsch.
Pülverchen, getrocknetes Zeugs, Low-Carb, alles Unsinn.

Außerdem recht teuer, da freuen sich die Ladendiebe. Davon wird bestimmt mehr geklaut als gekauft.

ednong am :

Ich tippe ebenfalls auf Werbung. Zuviel Marketingsprech für Otto Normalverbraucher drin.

Aber machst du damit dann nicht Werbung für die? Würde ich dann mal bezahlen lassen ...

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! am :

Und trotzdem machste Werbung für die...

Torben am :

Wenn du darauf schon reinfällst ...

Ich habe regelmäßig bezahlte Aufträge, als "normaler" Ladenbesucher nach bestimmten Produkten bekannter Marken, die noch nicht im Sortiment sind, zu fragen. Und notfalls Beschwerde beim Kundendienst einzureichen, wie schmal das Sortiment doch sei.

Zumeist handelt es sich aber um Produkte der zahlungskräftigeren Konzerne etc. und keine solchen Nischen, bei denen man sich inhaltlich noch stärker vobereiten müsste.

Sven am :

Was fuer ein erbaermlicher unwuerdiger Job. Wie kann man der Meinung sein, das sowas auch nur ansatzweise akzeptabel ist?

Jojo am :

Da scheint wohl eher ein Wichtigtuer unterwegs zu sein. Ich glaube nicht, dass "Konzerne" irgendwelche Hansel für sowas beschäftigen.

Torben am :

Keinen "Hansel", sondern (u.a.) meine Agentur. Nett, in der scheinbaren Anonymität des Internets herumzupöbeln, nicht wahr?

@ Sven: Was ist an Meinungsäußerungen "inakzeptabel" und auf welcher Basis erlaubst du dir, meine Auftragnehmer als "erbärmlich" und "unwürdig" hinzustellen"? Konsequenter Weise müsstest du dann aber diverse bekannte Marken aus deinem Einkaufswagen entfernen.

Das ist in der Branche natürlich auch keine unübliche Strategie, im Regelfall natürlich nicht auf "ehrenamtlicher" Grundlage wie in Björns Eingangsbeitrag beschrieben ;-)

Nicht der Andere am :

Das ist dann ja eben keine Meinungsäußerung, sondern die Vortäuschung dessen aufgrund eines Herstellerauftrages. Würd' ich nicht machen. Das ist wie bezahlte "Demonstranten", bezahlte "Likes",, bezahlter "Freundeskreis", bezahlte "Rezensionen". Fehlt bloß noch, daß Leute gegen Bezahlung Parteien "unterstützen" oder Umfragen "beantworten".

Torben am :

Wenn du dich persönlich nicht in der Lage dazu siehst, ist das nicht auf die Allgemeinheit zu übertragen. Und die restliche Aufzählung ist ja nun auch nichts Außergewöhnliches. Im Gegenteil: Es ist für die deutsche Allgemeinheit (bzw. im Ausland deren Äquivalent) doch sehr positiv, wenn derlei Aufgaben (Aufträge) nicht durch ausländische Steuervermeider durchgeführt werden. Nicht zuletzt profitierst du also selbst.

Und auch von der höheren Produktvielfalt im Regal.

Sven am :

Ach, das würde ich dir auch ins Gesicht sagen, weil ich einfach der Meinung bin, das es absolut erbärmlich und unwürdig ist, andere wegen sowas dreist anzulügen. Nichts anderes machst du nämlich laut eigener Beschreibung: Dreckig rumlügen und Menschen über deinen wahren Absichten täuschen.

Das viele große Konzerne erbärmlich und unwürdig sind, bedarf keiner weiteren Diskussionen. Leider versagen Regierungen schon seit immer, wenn es darum geht, solchen Machenschaften Einhalt zu gebieten.

Torben am :

Menschen, die derlei Aufgaben nachgehen sowie "große Konzerne" im Allgemeinen, der "Erbärmlichkeit", "Unwürdigkeit", "Lüge" und "Täuschung" zu bezichtigen, ist für mich keine Meinungsäußerung mehr, sondern offen justitiabel.

Provokant: Alles, was über den eigenen Horizont hinausgeht, ist natürlich stets verachtenswert und illegitim.

Bastian am :

Hallo Björn,

Als Marktleiter bei einem inhabergeführten REWE Markt, kann ich dir sagen, dass es Werbung ist. Exakt der gleiche Text kam bei uns auch an.

Die Firma bietet sogar eine detaillierte Anleitung an, wie neue Handelspartner über „Kundenanfragen“ angeworben werden sollen: https://www.rockanutrition.de/pages/einzelhandel

Viele Grüße,
Bastian

Jonny am :

Rocka ist von Juliat Zietlow, also den Ersteller vom 10WochenProgramm. Wer ihn mal suchen will, der ist auf YouTube sehr aktiv.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen