Skip to content

The Ostholsteiner Doppelkorn

So sieht die Website vom "The Ostholsteiner" aus:



Ja, und? Doppelkorn.

Aber Blogleser Markus S. ist was in den AGB vom Ostholsteiner aufgefallen:

§ 4 BREMEN

THE OSTHOLSTEINER wird leider nicht nach Bremen (PLZ-Gebiete 28195, 28197, 28199, 28201, 28203, 28205, 28207, 28209, 28211, 28213, 28215, 28217, 28219, 28237, 28239, 28259, 28277, 28279, 28307, 28309, 28325, 28327, 28329, 28355, 28357, 28359, 28717, 28719, 28755, 28757, 28759, 28777, 28779) geliefert, entsprechende Bestellungen gelten deshalb als pauschal nicht angenommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Nur der HSV!
Dass ich hier meine Firma so betreibe, dass persönlicher Geschmack oft vor möglicher Gewinnmaximierung steht, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben. Dafür konnte ich mir auch schon viel Kritik anhören.

Aber so eine Vorgehensweise sogar auf die Verachtung zwischen zwei Sportvereinen (bzw. deren "Fans") auszudehnen, ist schon echt 'ne Ansage. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

zaddels on :

Zu oft vom eigenen Produkt genascht?

Andre on :

Naja, man könnte es noch über Bremerhaven und die Transitstrecke durch Niedersachsen nach Bremen versuchen :-D

Chris_aus_B on :

Au ja, innerdeutscher Alkoholschmuggel :-)

Alexander M. on :

Zitat von http://www.the-ostholsteiner.de/etiquette/:

ES GIBT EIN PAAR DINGE, DIE MÖGEN WIR NICHT SO GERNE UND MÖCHTEN SIE AUCH IHNEN UND DEN IHREN ERSPAREN. BITTE SEIEN SIE VERANTWORTUNGSVOLL UND MEIDEN SIE:

Polyester, billige Limonaden, Eiswürfel in "lustigen" Formen, Werder Bremen, übermäßigen Alkoholgenuss, kurzärmelige Hemden (oder gestreifte mit weißem Kragen), Drinks mit Schirmchen, Motivkrawatten, Automatikgetriebe, Wahlkampfveranstaltungen, Kopfbedeckungen in geschlossenen Räumen (außer in Synagogen), All-you-can-eat-Buffets, Tim Wiese, sogenannte "SUV"s, verfrühtes Duzen, Jack Wolfskin, Jürgen Trittin, Flip Flops. Danke!

jimbo jones on :

wie witzig...

Nicht der Andere on :

"Übermäßiger Alkoholgenuss" kann ja auch erst ab der alkoholischen Vollnarkose veranschlag werden, je nach Person auch entweder danach oder bei auszusparenden Zielgruppen auch jenseits von 0,0.

AvN on :

Ich bin zwar kein Jurist, diesen Paragraphen in den AGBs würde ich jedoch als überraschend einstufen. Somit dürfte er nicht wirksam sein (wenn er denn wirklich ernst gemeint ist).

Quelle Wikipedia:
Bestandteil des Vertrages werden AGB (oder einzelne Klauseln der AGB) ferner dann nicht, wenn sie entsprechend § 305c Abs. 1 BGB für den Empfänger „überraschend“ sind. Eine (Klausel der) AGB ist dann überraschend, wenn sie nach den Umständen des Einzelfalles so ungewöhnlich ist, dass mit ihr nicht gerechnet werden braucht.

densch on :

Genau. Kein Jurist.
Dann wird eben einfach eine Ablehnung der Bestellung geschickt, was dank der Vertragsfreiheit jeder tun kann, wie er lustig ist.

Johann Doe on :

Wenn Du kein Jurist bist, dann spar Dir doch Dein aus wikipedia rauskopiertes Geblubber einfach.

Rinderüberraschung on :

Entschuldigung bitte, jeder Pizzadienst diskriminiert Lieferungen nach PLZ. Keine Überraschung zu sehen. Wir Profis nennen das "Liefergebiet".

Wuffduff on :

Entschuldigung, als Profi würden Sie potenzielle Kunden nicht aus persönlichen Empfindlichkeiten heraus ausschließen.

Pizzadienst: Definiert Liefergebiete in seinem Umkreis, weil weitere Entfernungen unwirtschaftlich wären, Stichwort: Fahrkosten und kalte Pizza (sachliche Gründe).

Ostholsteiner: Liefert in ganz Deutschland außer Bremen, weil dort der "falsche" Fußballverein sitzt (persönliche Abneigung).

Und mit einem solchen persönlichen begründetem Ausschluss muss ich als Kunde nicht unbedingt rechnen.

Wumpe on :

Womit du rechnen musst und nicht ist hier aber wurst.

Deine Bestellung ist noch nicht der Abschluss eines Vertrages!

Wumpe on :

Ja du bist kein Jurist, denn die sind gar nicht verpflichtet mit dir einen Kaufvertrag einzugehen.

Lediglich dass du eine Bestellung abgegeben hast, bedeutet nicht dass bereits ein Vertrag geschlossen wurde.

Klodeckel on :

Gar nicht so dumm! Die nicht verkauften Flaschen im kleinen Bremen werden dadurch ausgeglichen, dass die HSV-Fans im restlichen Norddeutschland umso mehr davon kaufen, weil sie das Zeug gefühlt als besonderen HSV-Fan-Köm empfinden. ;-)

Roland on :

Da versucht eine Firma offenbar, angestrengt lustig zu sein.

Kann man mögen. Muss man nicht.

Ich entscheide mich für letzteres, und werde - sollte ich jemals in Gefahr laufen, mich dafür oder dawieder entscheiden zu können - mich für letzteres entscheiden.

Georg on :

Anständiger Alkohol hat auch nichts in den Kehlen unanständiger Werder Fans zu suchen.................. 8-)

Flamebeard on :

Ach... Werder-Fans trinken auch nix Zweitklassiges. ;-)

Falk on :

Heisst dieses Getränk jetzt mit Vornamen Theo und die Hersteller vergaßen ein o zu kaufen, hat es vielleicht gar keinen Vornamen oder kannte man sich in der deutschen Sprache nicht so gut aus?

Klasse wäre auch noch ein spontaner Umbruch im Wort
Osthols
teiner Doppe
lkorn.
Dann trinkt das kein Bremer mehr freiwillig.

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! on :

salty bremer

Herr Worfsen on :

Was für ein peinlicher und unkreativer Name und was für ein lächerliches Getue. So etwas würde auch kein Bremer freiwillig trinken. Da muss man sich ja schon fast Fremdschämen für die vielen vernünftigen Leute in Ostholstein. Naja gut, sollen die sich damit halt die zweite Liga schön trinken.

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! on :

Werbebotschaft funktioniert, sogar DU hast deinen Senf dazugegeben.

Thomas on :

Haha, sehr lustig. Ungefähr so lustig wie "Ficken" und "Kleiner Feigling" und bestimmt genau so gut. Würde ich daneben einsortieren, wenn's denn geliefert würde...

Wunder on :

Kleiner Feigling finde ich gut :-)

Falk on :

...die andere Sorte hätt ich auch gern mal wieder...

Bertra on :

Im Bestellprozess wollen die das Geburtsdatum als Pflichtangabe. Peinliche Firma. Passt irgendwie gar nicht zu ihrem möchtegern-lustigen Geplänkel.

Michael K. on :

Ich habe die GmbH unter www.unternehmensregister.de recherchiert, anscheinend sieht die Unternehmensleitung keine dringende Veranlassung Jahresabschlüsse zu erstellen. Dass der Unternehmensgegenstand nicht zum Registereintrag passt rundet den schlechten Eindruck ab.

Christian_08 on :

Was mich daran stört, ist die Tatsache, daß ich keinen Zusammenhang zu Ostholstein (OH) sehe. Das Unternehmen sitzt in Hamburg. Viele Hamburger kommen zwar zum Baden und Angeben nach OH an den Strand. Aber OH ist weit mehr als nur das. Auf diesen ganzen Schicki-Micki-Kram könnten die meisten hier verzichten. Und nun klaut so eine Hamburger Startup-Bude unseren Namen. - Geht gar nicht!

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options