Skip to content

Aktueller Spendenstand (11.04.2018)

Unsere Pfandspendenbox arbeitet leise für die Familie mit dem Brandschaden. Inzwischen ist der Gesamtbetrag auf über 700 Euro angewachsen.

Ich freue mich sehr, zumal ich die Leute mittlerweile auch persönlich kenne. (Möge sich die aktuelle Situation, nämlich nur im rudimentär sanierten Erdgeschoss einer Brandruine zu wohnen, möglichst bald ändern. Ich wünsche diese Erfahrung jedenfalls niemandem.)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Enferax am :

Ich musste mal einige Monate in einem teilweise ausgebrannten Gebäude arbeiten. Die Standsicherheit war aufgrund der Bauweise nicht gefährdet und der Brandbereich mit schnell hochgezogenen Trockenwänden auch räumlich getrennt - dennoch hatte man ständig den Geruch in der Nase. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie es sein muss in dem Gebäude zu leben.

Björn Harste am :

Inzwischen geht es, in der ersten Zeit war dieser ständige süße Rauchgeruch quasi omnipräsent. Das war so krass, dass ich an einem Abend, nachdem wir ein paar Stunden dort waren, keinen geräucherten Lachs mehr essen konnte. Ich konnte diesen Duft für ein paar Tage nicht mehr ertragen.

Dennis am :

Die hatten keine Versicherung... also PP


Ansonsten Danke Merkel

TT am :

> Ansonsten Danke Merkel

Was hat die denn damit zu tun? Hat die die Bude angezündet?

Björn Harste am :

Wieso hat jemand mit so wenig Ahnung eigentlich so viel Meinung?

0815 am :

Weil tippen manches Mal schneller geht als denken? :-(

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen