Skip to content

Die Frau mit den zwei Gesichtern

Mit der Sonnenbrille auf dem Kopf und der einzelnen Locke, die sich über der Stirn kringelte, war der Anblick schon sehr skurril. Diese Kundin hatte doch tatsächlich ein zweites Gesicht. Yeah!

Und sie fand das spontan geschossene Foto selber witzig. 8-)


"SPAR-Kurier" aus Mitte 2000

Hier die angedeuteten Seiten aus dem internen wöchentlichen Magazin unserer SPAR-Großhandlung. Das muss irgendwann im Juni oder Juli 2000 veröffentlich worden sein. Die Gemüseabteilung sieht mittlerweile anders aus und die Bäckerei-Filiale existiert hier schon seit August 2002 nicht mehr. Aber sonst geht es uns immer noch gut. :-)




Hinweis auf die Erinnerung

Blogleser Mehdi hat mich gerade angeschrieben:
"Soll ich dich ein paar Wochen vor dem 20-jährigem Jubiläum erinnern?"
Nicht nötig. Inspiriert durch ihn habe ich gerade einen Blogeintrag vordatiert auf den 1. März 2020. Ob wir bis dahin noch alle leben oder die Firma hier überhaupt noch existiert oder ich überhaupt noch an diesem Blog schreibe, weiß jetzt natürlich niemand. Aber da bin ich einfach mal optimistisch. :-D

Das eigene Jubiläum verpennt!!!

Wisst ihr, was krass ist? Ich habe mein eigenes Firmenjubiläumt verpennt. Auf den Tag genau ist es heute 15 Jahre her, dass ich diesen Laden am Standort Gastfeldstraße eröffnet habe.

Am 30. Mai 2000 ging es hier los.

Ist doch toll, wenn einem sowas zufällig am frühen Abend einfällt. Wie kann man sowas nur vergessen? Das wäre ein richtig schöner Anlass gewesen, die Werbetrommel zu rühren und vielleicht mal mit ein paar außergewöhnlichen Angeboten die sprichwörtlichen Korken knallen zu lassen. Ach, da freuen wir uns doch einfach mal auf das 20-jährige Jubiläum in fünf Jahren. :-D

Da fällt mir gerade ein, dass ich euch schon immer mal die beiden Sonderseiten aus unserem internen SPAR-Magazin zeigen wollte, auf denen einige Fotos von der Eröffnung abgebildet waren. Das wäre jetzt ja mal eine gute Gelegenheit. Sobald ich sie gefunden habe, lege ich die beiden Blätter mal auf den Scanner…

Container-SPAR

Vielen Dank an Blogleserin Frederike, die diesen "SPAR Express" beim Zoologischen Garten in Berlin entdeckt hat.

Weiß jemand, warum der in einem Container steckt?

Für die große Ansicht auf das Bild klicken!

SPAR in Corralejo auf Fuerteventura

Blogleser Marco hat mir dieses Foto eines EUROSPAR in Corralejo auf Fuerteventura geschickt, den er dort während eines Kurzurlaubs entdeckt hatte. Vielen Dank für die Zusendung! :-)

(Anmerkung: Alter Schwede..! Habe mir die Gegend rund um den Markt (Geokoordinaten in der EXIF des Originalbildes) mal bei Google Streetview angesehen. Der kleine Ort Corralejo hat in den letzten 15 Jahren (Anfang 2000 war ich nämlich selber mal dort) gewaltig zugelegt. Das sieht ja mittlerweile aus wie die Touristenhochburg schlechthin…)

Für die große Ansicht auf das Bild klicken!

Offensichtlich

Eine Kundin gab zu, nicht oft einkaufen zu gehen.

Das war nicht zu übersehen. Zumindest die Kernkompetenzen "Kühltruhendeckel wieder schließen" und "Waren nicht irgendwie ins Regal zurückwerfen" waren bei ihr nicht nennenswert ausgeprägt.

Links 326

Dieses Fleisch ist nicht aus Tier! Würden Sie es essen?

Das Millionen-Geschäft mit abgelaufenem Essen

Papa und Tochter allein zu Hause

Neues Gesetz in Frankreich gegen Lebensmittelverschwendung

Über die Aufbewahrungspflicht von Kassenzetteln in Österreich

Coca-Cola-Life: Zu viel Zucker

Geiz gefährdet "Tierwohl"

Verpackungen und Werbelügen: Trügerische Bauernhofidylle

Welche Getränkeverpackung die beste ist

Umweltpolitiker schlagen Steuer auf Kaffeebecher vor

Klopapier

Immer wieder werden auch Toilettenpapier-Packungen hier im Markt beschädigt. Den Inhalt werfen wir natürlich nicht weg, sondern stellen die Rollen dann auf die Mitarbeiter-Toiletten. Wenn mehrere Packungen beschädigt sind, erhöht sich so eben der Rollen-Bestand auf dem WC.

Falls beschissene Zeiten kommen, sind wir jedenfalls vorbereitet. :-D


Jobsuche im Doppelpack

Im Rahmen eines Stellenangebotes vor einer Weile rief auch eine Frau an, die wohl Interesse an dem Job hatte. Ihre erste und letztendlich auch einzige Frage war, ob wir nur eine oder mehrere Mitarbeiter suchen würden.

Ich war irritiert und erkundigte mich natürlich nach dem Grund für diese Frage. Nun: Sie wollte sich zusammen mit einer Freundin beim selben Unternehmen bewerben, demit sie eine Fahrgemeinschaft bilden können. Bei so einer Grundvorraussetzung dürfte es mit der Jobsuche noch schwierig geworden sein… :-)

Beschreibung

"Das ist zwar Zucker pur, aber lecker."
So und nicht anders beschrieb ein Vater seinem kleinen Sohn im Buggy den Inhalt einer Packung Kekse, die er dann gekauft hat. :-)