Skip to content

Neue Zeitschaltuhr

Wohl seit Wochen schon ist die Außenwerbeanlage defekt. Immer, wenn die Dunkelheit einbrach, zog sich mein Laden in den Schutz der Häuserzeile zurück. Kein Lichtzeichen, keine Tanne auf weißem Grund, wies darauf hin, daß sich hier ein Lebensmittelgeschäft befinden könnte. Bis heute. Daß der Austausch einer defekten Zeitschaltuhr in meinen Räumen nicht unspektakulär verlaufen sollte, kann sich jeder vorstellen...

Hier werkelt der Elektriker-Geselle gerade im Sicherungskasten herum und setzt eine "neue" (aber gebrauchte) Zeitschaltuhr ein, die ich noch übrig hatte:



Gleich danach der Test: Der Azubi vom Elektriker läuft auf die Straße und beobachtet, ob die Beleuchtung auch wirklich ihren Dienst verrichtet. Aber so weit kam es gar nicht mehr. Als der Monteur die Uhr manuell betätigte, gab es einen lauten Knall, es blitzte, die Leuchtwerbung leuchtete nicht und die Zeitschaltuhr sah so aus:



Offenbar kam das Gerät nicht mit dem Einschaltstrom der vielen Leuchtstoffröhren klar. Mit einer richtig neuen Uhr klappte dann zum Glück alles. :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Volker am :

Öhm, ja, gut durch würd ich da sagen ;-)

Mad316 am :

Was gibts als Beilage? Björn hat ja ne riesige Auswahl. :-D

Nils Hitze am :

Autsch. Evtl. doch besser gleich ein neues Gerät nehmen nächstes Mal ;-)

Andre H am :

So passt die Uhr dann aber farblich wenigstens zu den Brötchen von neulich. :-)

Andre H am :

Da bin ich beim kompletten Durchlesen des Archivs aber noch garnich angekommen. Aber ich 'arbeite' mich da schon noch hin.

DieAnni am :

oooch - kein Bild vom Elektriker, wie er mit dampfenden, gesträubten Haaren in die Kamera blickt? Schade. Das hätte die Sache richtig rund gemacht (natürlich kleiner Scherz! :o))

Philipp am :

Und hat er die "5 Sicherheitsrichtlinien" bedacht. 1. Freischalten 2. Gegen Wiedereinschalten sichern 3. Spannungsfreiheit feststellen 4. Erden und Kurzschließen 5. In der Nähe liegende Teile, welche unter Spannung stehen abdecken :-P Wobei ich denk hier ist bloß 1-3 wichtig :-P Hab doch gut aufgepasst in der BS, oder? ;-)

mcr am :

Stimmt.
4. hat die Uhr selbsttätig durchgeführt ;-)
womit 5. nicht mehr nötig wäre, weil die Sicherung alles abgeschaltet hat.

Deneriel am :

Gerade Nr. 5 wage ich doch zu bezweifeln. Da der Kunde garantiert moppert wenn man mal eben so eine Verteilung lahmlegt war die Einspeisung die rechts unten im Bild zu sehen ist sicherlich noch aktiv.
Und so ganz koscher erscheint mir die Querschnittsverjüngung direkt nach dem wasauchimmer rechts unten auch nicht. Könnte sowas wie ein Hauptschalter sein, aber dann dürfte ja ohne zusätzliche Absicherung keine so dünne Leitung abgezweigt sein wie dort zu sehen (oder die dicke Zuleitung wäre krass überdimensioniert ODER verdammt lang).

Überhaupt sehe ich einen Verteiler ohne jegliche FIs (außer die verstecken sich hinterm Elektriker). Für Kraftstromdosen und Feuchträume wäre dieser aber meines Wissens erforderlich...

Ok, genug rumgehackt ;-)

Woo am :

Obs der neuen Uhr lange gut geht, wenns die alte vom Einschaltstrom dermassen zerlegt, ist fraglich.
Ein gewissenhafter Elektriker haette da wohl eher einen zwischengeschalteten Leistungsschuetz empfohlen... oder ein Relais mit Strombegrenzer..

Nik am :

Oder man nimmt 2 Schaltuhren, welche jeweils einen Teilbereich...

Joseph am :

Hallo

uh die Uhr sieht böse aus. Ja man sollte schon darauf achten, dass die Uhr auch das aushält wofür sie benötigt wird. Ein Elektriker sollte das aber eigentlich wissen ;-)

Gruß

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen