Skip to content

Ladenplan (rechte Seite) FINAL V2.0

Ich habe die letzten Stunden mal wieder an der neuen Ladenplanung getüftelt. Was ich hier mal gezeichnet hatte, war zwar prinzipiell nicht schlecht, scheiterte aber an einem winzigen Detail: Ein Pfeiler, 30x30cm groß, und mitten im Weg.

Liebend gerne hätte ich die Tiefkühltruhen als zwei gleich große Blöcke aufgebaut, aber das ließ sich beim besten Willen nicht mit dieser blöden Stütze vereinbaren. Wir haben die Regale und Truhen hin und her geschoben, gedreht, umsortiert – aber keine Variation wäre eine befriedigende Lösung gewesen. Die Gänge vor den Kühlregalen (in Hellviolett) sollten konsequent mindestens 1,50m breit sein und mindestens ein Tiefkühltruhenblock sollte aus den großen Sydney-Truhen bestehen, in die man drei Pizzaschachteln hintereinander bekommt.

Abgesehen davon, dass die beiden TK-Inseln nicht mehr exakt gleich aussehen, ist das hier jetzt eine perfekte Lösung! Alle Sydney-Truhen sind die XL-Ausführungen (im rechten Block in einer etwas kürzeren Version) und die beiden Regalgondeln (violett, rechts in der Zeichnung) können wir deutlich großzügiger dimensionieren, so dass auch Cornflakes (die werden in relativ großen Verpackungseinheiten geliefert) und H-Milch problemlos hinein passen. Sämtliche Gänge sind in dieser Anordnung breit genug und die irgendwie notwendige Aktionsfläche (auf dem alten Plan links zwischen Kühlregal und Tiefkühltruhen) ist auf die Fläche vor dem Pfeiler gewandert.

Ich freue mich gerade sehr, dass das Problem weg ist! :-)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Wieso am :

Wieso nur die Sydney Truhen?
Wären 2 Meter hohe Schränke nicht besser?

Mehr Platz auf der kleinen Fläche ...

Björn Harste am :

Weil die Schränke mangels Wandflächen freistehend untergebracht werden müssten und ich ein großes Problem damit hätte, dieses wuchtige Teil hier mitten in den Laden zu stellen.
Die Regale werden zwar auch 2m hoch, aber die sind durch die Drahtgitter nicht so wuchtig, sondern deutlich filigraner.
Der Platz relativiert sich aber wieder, da ja über die Truhen ein Überbau mit insgesamt 36 Metern Regalfläche kommt.

Mitleser am :

Keine Ahnung, ob es hier schon mal beantwortet wurde, aber die Säulen abreißen und an genehmerer Stelle wieder aufbauen wäre keine Möglichkeit?

senior am :

hmmm.... Säulen stehen normalerweise nicht zufällig da, wo sie halt stehen -- wahrscheinlich stützen die etwas, was darüber ist.
Insofern dürfte "versetzen" eher keine Lösung sein.

Ingo am :

Stell doch eine quer vor die Säule, dann ist die Gesamtlänge des Ganges zumindest gleich. In die Zwischenräume rechts und links der Säule kann man bestimmt noch irgendwas packen.

Jörg am :

Ich würde vor die Säule, auf der Zeichnung von unten gesehen, ebenfalls eine Kopftruhe setzen.

Und damit einen gleichmässigen Abschluss beider TIKO-Inseln versuchen.
Dazu sollten die 2 "kurzen" Truhen in der linken Seite der rechten Insel das gleiche Mass haben, wie in der linken Insel.
Um den Pfeiler würde ich dann von einem Ladenbauer ein Holzpodest schreinern lassen, eine einzelne Ebene, bündig abschliessend mit der Vorderseite der Truhe. Oder, falls das räumlich nicht zu weit nach vorne raussteht, ne Chep-Palette vor die Säule platzieren.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen