Skip to content

Noch unverputzte Mauer

Jo. Die Maurer sind so weit fertig, die Wand steht. Leider erst nächste Woche Mittwoch werden die Steine noch verputzt. Etwas Zeit soll die Wand nämlich bekommen, damit der Anschluss oben an die Decke etwas besser aushärten kann, aber bis dahin wird uns nicht langweilig werden. Kabelkanäle, Telefon- und Netzwerktechnik – und natürlich die angefangenen Abbrucharbeiten im Keller möchten ebenfalls fortgesetzt werden.



Da wir die Deckenleuchte abklemmen mussten, ist es im Personalraum momentan tatsächlich etwas dunkler. (Mist, wie machen wir das denn heute überhaupt? Ohhh, gleich mal was improvisieren!) Dass auf dem Foto von heute Nachmittag so extrem dunkel aussah, lag tatsächlich daran, dass die Jalousien komplett zugezogen waren.

Die verbliebene Fläche hat übrigens knapp 8 Quadratmeter. Das ist schon etwas weniger als vorher, aber zumindest (auch rein rechtlich) noch ausreichend Platz. Dazu kommt, dass tatsächlich normalerweise maximal zwei Leute gleichzeitig da hinten sitzen und pausieren wollen.
In dem Zusammenhang werden wir den ganzen Raum ja auch endlich etwas hübscher gestalten. Gestrichene Wände, neuen Fußboden, ordentliche Beleuchtung. All das wird das Pausieren vermutlich angenehmer machen, als es bislang der Fall war.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Bernd on :

Massagesitze, Kaffeevollautomat, seichte Musik, Schlafliegen, da geht doch was auf 8m². ;-)

AvN on :

Hi Björn,

könntest du nochmal kurz erklären, wie die Wand gemauert ist? Du hattest schon erwähnt, dass die Steine "verklebt" seind, wie darf ich mir das vorstellen? Und wieso ist die Wand dann oben und an zwei Stellen senkrecht "klassisch gemauert"?

Anwesende Maurer-Profis unter den Lesern dürfen natürlich auch antworten. ;-)

Nico on :

Hey Björn,
was hat es eigentlich mit den vielen kleinen grauen Stellen in der Wand auf sich?

Björn Harste on :

Die grauen Stellen sind mit klassischem Zementmörtel gefüllte Fugen, die für den Baukleber zu groß waren.

Im oberen Bereich wurde der klassische Mörtel ebenfalls verwendet, da dort die Steine von der Seite reingearbeitet wurden und sich damit die Fugen besser auffüllen ließen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.