Skip to content

Kabelkanäle im Flur

Zwischendurch waren Ines und ich noch fleißig und haben hinten im Flur, also der Gang zu den Toiletten und meinem neuen Büro, die Kabelkanäle angebracht. Ist natürlich auch hier wieder stellenweise die reinste Herausforderung gewesen, aber die meisten Löcher waren glücklicherweise ohne Bröselkram problemlos zu bohren und die Dübel halten auch.

Wie mürbe die Wand ist, sieht man aber an dem (eigentlich nur minimal geplanten) Durchbruch, den wir für die Zuleitungen zu meinem Büro erstellen wollten. Eigentlich wollte ich da nur zwei mal mit einem 20er-Bohrer durch – stattdessen ist der ganze Stein herausgebrochen. Auch gut, weniger Gefummel hinterher. Immerhin sollen da mal drei NYM-Leitungen durch, dazu noch zwei Netzwerk- und ein USB-Kabel.



Kabel rein, Deckel drauf, fertig.

Ist in der Summe aber wie immer vernünftig geworden. :-)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

at am :

Das ist kein Loch, das ist eine beidseitig zugängliche Unterputzdose.

madru am :

Wand zwischen Flur - notwendigem Flur - und Büro? Dann reicht nicht einfach Kanal und Deckel drauf... Nicht nur in Brandwänden oder Wänden nach Art einer Brandwand sind Brandschottungen erforderlich! Und die darf nicht jedermann erstellen...

Tim G. am :

Das Problem bei dem großen Loch ist aber die Trennung der EDV-Leitungen von den Stromleitungen gemäß EMV-Richtline und DIN-VDE.
Bei den Kabelkanälen hast du ja den extra bestellten Trennsteg für die getrennte Verlegung - diese müsst streng genommen aber auch bei der Wanddurchführung erfolgen.

Helge am :

Es gibt noch USB-Kabel / Geräte?

BITTE NICHT!!! :-P

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!