Skip to content

War Falschgeld!

Es kam nur wenig überraschend: Der Fünfziger war tatsächlich gefälscht. Sowas ärgerliches, zumal wir überhaupt nicht wissen, wer den Schein von wem bekommen hat. Da reicht es maximal für eine Anzeige gegen unbekannt, die ohnehin eingestellt wird.

Einziger Trost für mich: Falschgeld reduziert die Einnahme und damit letztendlich den zu versteuernden Gewinn, so dass der Schaden am Jahresende deutlich weniger als 50€ beträgt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Finn am :

Bei einigen Supermärkten werden Scheine ab 50 € stets durch Prüfgeräte geschoben. Ob sich das allerdings lohnt wenn Falschgeld eher selten vorkommt, erscheint jedoch fraglich.

Max am :

Ahja... hast du bei Aldi jemals ein Prüfgerät gesehen ?

Bernd am :

"bei einigen Supermärkten"

einigen =! alle
Supermarkt =! Aldi

Bernd am :

Es gibt bei uns eine Bäckerkette, die jeden (!) Schein durchs Prüfgerät laufen lässt.

Ich halte das aber für überzogen. Erstens kommt Falschgeld bei 5 und 10 Euro fast gar nicht vor, zweitens produziert man damit unnötig ein Gefühl von Misstrauen beim Kunden.

Joern am :

Gute Nachrichten: der Trost gilt auch für Ladendiebstahl-Fehlbestände

Onkel D. am :

Das ist ein sehr schlechter Trost. Wer Pleite ist und in der Gosse liegt, hat auch eine sehr geringe Steuerlast. Maximal Mehrwertsteuer, falls man ehrlich kauft. Ich zahle lieber viel Steuern auf eine verdiente Million, als keine auf den Hartz4-Satz.

Jan am :

Nicht ganz. Aktuell (Stand Juli 2017) ist zwar der 50er führend (63% der sichergestellten falschen Noten, der 20er liegt mit 23% auf Platz 2), aber 2015 lagen 20er (41,1%) und 50er (48,3%) noch fast gleichauf. Erst der neue 20er machte diesen schwerer zu fälschen. Vom neuen 50er verspricht sich die EZB eine ähnliche Entwicklung.

Quelle: Deutsche Bundesbank https://www.bundesbank.de/SiteGlobals/Forms/Archiv/DE/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen_Formular.html?submit=Suchen&suchfeld=falschgeld

Mastacheata am :

Die Frage ist ja nicht, ob der neue Schein gefälscht wird sondern wie lange es wohl dauert bis brauchbare Fälschungen in großen Stückzahlen produziert werden können.

Es bleibt also abzuwarten wie lange man die Fälscher in Schach halten kann bevor man die Wirkung der neuen Scheine beurteilen kann.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen