Skip to content

Sechs Kisten Wasser

Eine Kundin hatte sechs Kisten Mineralwasser bestellt, die wir aktuell nicht im Sortiment haben: Viva con Agua. Nicht ganz billig, pro Kiste werden im stationären Einzelhandel bis zu 8,99€ (und teilweise über 10 Euro) für 12x0,7l zuzüglich Pfand berechnet. Ich hatte angeboten, sie ihr für glatte 10 Euro inklusive Pfand zu geben, ein echt fairer Kurs.

Am Tag der Lieferung telefonierten wir und von der Kundin kam plötzlich die Ansage, dass sie die Kisten nun doch nicht haben möchte, weil sie ihr "zu teuer" wären. Ich regte mich verständlicherweise auf, da ich das Wasser ja nun extra für sie bestellt hatte, und erklärte ihr auch, warum ich verärgert bin. Immerhin wusste sie vorher, wie viel das Wasser kosten würde.

Sie war dann einsichtig und hat die Kisten geholt.
Aber sowas kann ich überhaupt nicht leiden und genau das ist auch der Grund, warum wir solche Dinge normalerweise nur gegen Anzahlung regeln. :-|

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

0815 on :

Ja, sowas ist ärgerlich und unnötig. Ich hatte deshalb vor einiger Zeit auch kein Problem damit, dass mir ein Händler, der sonst immer per Rechnung liefert, für eine außergewöhnliche Bestellung eine Vorkasserechnung geschickt hat. Immerhin ist mit einer Sonderbestellung - mit einem dazu noch sehr fairen Preis - mit etwas Aufwand verbunden. Künftig also Vorkasse, das klappt bei seriösen Kunden.

Vollhorst on :

War mal bei einem Motorradhändler, der für ein paar kleinere Ersatzteile (Gesamtwert unter 20 Euro) 100% Vorkasse wollte.
Das fand ich nicht ganz gerechtfertigt, zumal diese Teile laufend verkauft werden.
Würde mir das heutzutage im Ebay/Amazon-Zeitalter passieren, hätte ich gesagt: "Bestellen kann ich selbst, dazu brauche ich deinen Laden nicht."

Dieter on :

Dann geh' doch zu... 8-)

Cer on :

Wieso ist es so ein Thema, wenn ein Dienstleister mal nicht das Händlerrisiko auf den Kunden abwälzen kann?
Es ist ja nicht so dass dir ein Totalverlust droht. Im schlimmsten Fall stellst du die Kisten in den Laden und verkaufst sie an die Laufkundschaft. Ist es ja nicht so dass das Haltbarkeitsdatum von Kistenwasser das nicht hergibt.

0815 on :

Bist Du sicher, dass Du die Fragestellung richtig verstanden hast? Klare Antwort: Ganz sicher nicht.

SPages on :

Wasser für 10 € die Kiste in der Bremer Neustadt an die Laufkundschaft verkaufen wird wohl eher schwierig denke ich wenn das gut&günstig Wasser daneben steht.

Thomas on :

@ Cer: Der Händler bestellt auf ausdrücklichen Kundenwunsch ein exotisches Produkt, das nicht ins Standardsortiment gehört und passt. Menge und Preis und Liefertermin werden vorher vereinbart, in letzter Sekunde springt die Kundin ab - warum soll das jetzt das Pech des Händlers sein? Auf solche Kunden kann man verzichten.

Joe on :

Genau aufgrund solcher Sachen bestehe ich auf 100% Vorkasse, kalkuliere aber kulanterweise für den Kunden etwas billiger.

So kann ich sicher sein und der Kunde hat einen echten Preisvorteil.

Server, Lancom-Router etc. - da belastet ein Fehlkauf stark.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options