Skip to content

Nett und nicht nett sein!

Der Typ war auch mal wieder bei uns. Hat es zumindest versucht, Gregor hinderte ihn daran, bzw. forderte ihn auf, zu den Laden zu verlassen. Da der Mann auf "Davai, davai!" und "Chop-chop!" nicht reagierte, wurde er kurz laut und unsanft.

Wortmeldung eines Unbeteiligten: "Das geht auch netter!"

Gregor Antwort würde ich ebenfalls unterschreiben: "Hej, zu allen, die meinen Arbeitsplatz NICHT gefährden, BIN ich voll nett!"

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

gucksdu am :

Viele Jugendliche klauen als Mutprobe.
Das kann ihnen nicht jahrelang nachgetragen werden.

TuIch am :

Die Mutprobenkids erkennt man daran, dass sie mit hängenden Köpfen vor einem sitzen und Löcher in den Boden starren, während man auf die Eltern/Polizei wartet.
Je nachdem, wie sich die Eltern verhalten, kann man da schon mal mit einem temporären Hausverbot oder so Dingen wie "nur noch in Begleitung der Eltern" arbeiten, das hat genügend erzieherische Effekte, der wird so schnell nämlich nichts mehr klauen.
Ich denke, Björn ist da auch entsprechend flexibel.

Wer jedoch keine Anzeichen von Scham zeigt, vielleicht sogar noch eine große Klappe hat oder über 18 ist, der bekommt Hausverbot. Fertig aus, danke Maus!
Als Einzelhändler kann man sich irgendwann nicht mehr die Mühe machen, da noch weiter zu differenzieren, Motive zu hinterfragen oder gar ein psychologisches Gutachten zu erstellen.

eigentlichegal am :

Wo bleibt denn dann der Thrill bei der Mutprobe, wenn das keine Konsequenzen nach sich zieht?
Wenn ich weiß dass ich nächste Woche wieder in den Laden darf: Warum sollte man dann nicht mal nen kleinen Diebstahl probieren?
Eigentlich würde man die Mutprobe sogar aufwerten, wenn man jedem erwischten Dieb die Hand abschlägt.
Doof für die Erwischten, aber die *anderen* dürfen dann ernsthaft von sich behaupten, Mut bewiesen zu haben ...und das ist doch das, was man mit einer Mutprobe erreichen will.
Aber ich denke, es geht dir eigentlich gar nicht um Mutproben, sondern einfach nur um übertriebene Rücksicht gegenüber Ladendieben.

Raphael Priebe am :

Ich finde schon. Wer so dumm ist und auf diese Mutprobe eingeht, der hat selber schuld.

Nachbarin am :

Stell Dir vor, jemand zerkratzt dein Auto.
Keine Entschuldigung, nix.
Oder nimmt Dir dein Handy weg.
Keine Entschuldigung, kein Ersatz.
Würdest du diesem Menschen wieder trauen?
Außerdem steht hier nichts davon, dass es ein Jugendlicher wäre. Ich gehe eher von älterem Junkie oder anderen weniger vertrauenserweckenden Personen aus.

Madner Kami am :

Und warum nicht?

Wie freundlich! am :

Zack, zack, los, los! Abmarschieren!

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!