Skip to content

Warten auf Kassentischangebote

Momentan warte ich noch auf Zeichnungen und Angebote von zwei weiteren Herstellern von Kassentischen. Die Situation ist bei uns aufgrund der vorhandenen Pfeiler leider etwas schwierig. Dazu kommt, dass unser alter Kassentisch kleiner ist, als die heute verfügbaren Modelle. Damals war das mit dem "Arbeitsplatz" für die Kassierer etwas weniger streng geregelt, heute gibt es von der Berufsgenossenschaft vorgeschriebene Mindestgrößen für die Mitarbeiter, die sich natürlich in den gesamten Ausmaßen des Tisches widerspiegeln.

Seit gestern denke ich wieder ernsthaft darüber nach, statt einem Tandemtisch zwei einzelne Kassentische zu nehmen. Diese dann allerdings spiegelverkehrt, so dass dazwischen ein breiter Gang entsteht. Ist durchaus eine überdenkenswerte Lösung.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mo am :

"vorgeschriebene Mindestgrößen für die Mitarbeiter"

Klingt aber schon ein bisschen diskriminierend :-O

;-)

Christian Kühnke am :

Wie groß müssen die Mitarbeiter denn mindestens sein? ;-)

Sky am :

"Mindestgrößen für die Mitarbeiter"?

Wie groß muss/klein darf man denn sein um an der Kasse arbeiten zu dürfen? :-D ;-)

aufrechtgehn am :

"Heute gibt es von der Berufsgenossenschaft vorgeschriebene Mindestgrößen für die Mitarbeiter". Und wie groß muss so ein Mitarbeiter heutzutage mindestens sein? 1,75 Meter?

Sandra am :

Ich war mal Springer für diverse Filialen in unserem Bezirk. Oft durfte ich an die Kasse, weil diese Arbeit unkompliziert auch von Fremdpersonal erledigt werden konnte. Die Kassentische waren nicht immer gleich montiert.

Ich war es gewohnt, dass die Ware vom Förderband rechts, nach links über den Scanner zu schieben. Diese Handbewegung sitzt seit Jahren. Das Spiegelverkehrt hinzubekommen war für mich am ersten Tag Horror. Ich kam einfach nicht auf mein Tempo, abends war ich nicht nur fertig sondern total frustriert.
Ich muss dazusagen dass ich in einem Discounter arbeite und wir Akkord leisten müssen. Auch wenn nach einiger Übung das spiegelverkehrte Arbeiten funktioniert, ich bin froh wieder an meinen gewohnten Kassentisch zu sitzen.

Ich hoffe dass deine Mitarbeiter solltest du die letztere Variante wählen, dass besser hinbekommen als ich. :-D

Wäre das Risiko für Diebstahl nicht sogar größer? Ein breiter Gang, nur eine Kasse geöffnet. Da laufen doch auch Solche die angeblich nichts kaufen an der Warteschlange vorbei.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!