Skip to content

Feuerzangenbowlezuckersterne

Zwei Vertreter der FireCupCompany waren hier, die mir ein neues Produkt vorstellten: Feuerzangenbowle in Form von "Tassenportionen": Kleine Zuckersterne, die auf dem Glühwein schwimmen, mit Rum gefüllt und dann angezündet werden. Dann karamellisieren sie, gehen unter und der Rest ist dann wie bei einer Feuerzangenbowle.

Eine Packung mit sechs Stück wollten sie mir nicht dalassen, aber immerhin zwei Sterne. (Fast wie im Dschungelcamp.) Wird zu Hause mal getestet. (Hoffentlich in dem Fall keine Parallele zum Dschungelcamp.) Wer meint, dass so ein Angebot kurz vorm Frühjahr doch reichlich optimistisch angelegt ist, der sei beruhigt. Auslieferung wäre nämlich erst im Herbst. Habe erst mal noch nichts bestellt, zumal mir momentan noch die richtige Überzeugung fehlt.

Sechs solche Sterne zusammen mit der kleinen Holzzange würden im Verkauf irgendwo bei 3,79-3,99€ liegen. Was haltet ihr davon? Ich glaube, dass das zwar ein ganz spaßiges Produkt ist, hier aber eher zum Ladenhüter mutieren würde…


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Georg am :

Wer braucht denn so etwas?? :-O

Bas am :

Hört sich für mich nach Ladenhüter an, und dann auch noch für den Preis? Die Attraktion bei Feuerzangenbowle ist doch auch das Spektakel mit dem großen Zuckerhut und das man es mit mehr Leuten macht. Ich würde sowas nicht kaufen.

Thomas am :

Ich sehe durchaus einen Markt. Wir machen eigentlich jährlich zu Silvester einmal Feuerzangenbowle. Mehr wird es nicht, da der Aufwand doch recht hoch ist, und die Menge bei normalem Abendprogramm zu zweit irgendwie am Bedarf vorbeigeht. In so einem Fall kann man Glühwein warm machen, zwei Tassen füllen, zwei Sterne rein und los gehts.

Raoul am :

Verkauft sich. Wenn's nicht funktioniert nur eine Saison lang, wenn's funktioniert (und vielleicht sogar schmeckt) auch mehrere.

Klare Kaufempfehlung - wenn die Leute im hohen Norden nicht komplett anders ticken und Lakritzsterne erwarten. Hier im Süden auf Angebotsfläche würden +/- 100 Einheiten sicher verkauft werden.

Mitleser am :

Aber hallo, keine ganze Packung im Wert von 4 € dazulassen, ist irgendwie schwach...

Kante am :

Hmmm...

Von meinem eigenen Konsumverhalten ausgehend, würd ich das als eher unnötig und umständlich einschätzen, es aber vermutlich trotzdem einmal kaufen, weils lustig ausschaut und ne witzige Idee ist.

Bei dem einmaligen Kauf würd's aber vermutlich auch bleiben... ;-)

Ein normaler Mensch am :

Glaube nicht, dass ich sie mir zu dem angedachten Zweck kaufen würde. Ich mag meine Feuerzangenbowle klassisch ;-)

Aber als Förmchen für ein Dessert kann ich mir das vielleicht schon vorstellen. Ob sich das allerdings für dich lohnt, also ob sich die Nachfrage findet, das weiß ich nicht...

Christian H. am :

Stimmt der EK, so dass man einen großen Teil der Ware ohne Verlust deutlich reduziert verkaufen kann?
Die Holzzange eignet sich auch im Sommer als Ersatz für eine Grillzange.

Matthias am :

Tolle Idee, wird aber ein Ladenhüter werden, weil bkM - braucht kein Mensch

Jörg Garste am :

Für die Feuerzangenbowle zwischendurch ist das doch eine nette Idee. Das Ritual mit mehreren Leuten um einen Topf zu sitzen und den Zuckerhut abzufackeln ersetzt das aber nicht. Ich hatte allerdings noch nie das Verlangen, eine Feuerzangenbowle so zwischendurch zu konsumieren. Evtl. ist Bremen dafür doch geeignet. :-O

nogger am :

Naja,
zur Feuerzangenbowle gehört ja nicht (nur) der Geschmack (?). Wichtig ist da die Geselligkeit, das gemeinsame Zubereiten, das Sitzen an dem Gefäß mit dem brennenden Zuckerhut.
Alleine oder auch zu zweien macht das mE keinen Spaß - ich würd's nicht kaufen.

Bas am :

Es gibt auch Mini-Zuckerhüte für Tassenportionen: http://www.feuerzangentasse.de/de/mini-zuckerhuete

Beatrix am :

Vielleicht eine ganz witzige Idee für kleine Partys...

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!