Skip to content

2 x UV weg!

Vor ein paar Wochen rief mich der Kundenbetreuer der ERGO-Versicherung an und wollte mir zu meiner bestehenden Unfallversicherung ein neues Angebot machen: Mehr Leistung für (natürlich) auch etwas mehr Beitrag. Die Versicherung hatte ich einst bei der Hamburg-Mannheimer abgeschlossen und damals rund 250€ pro Jahr bezahlt. Durch diverse Erhöhungen waren wir nun so bei knapp 500€ pro Jahr. Ich sagte am Telefon zunächst zu, so dass der Herr Versicherungsfachmann schon alles vorbereitete und nur noch für eine Unterschrift hier zu mir in den Laden kam. Unangemeldet erwischte er mich "aufm Sprung", meinte aber, dass er ja nur eine Unterschrift bräuchte und ich ihm vertrauen könne. Tat ich nicht, unterschrieb ich nicht. Ich unterschreibe nie solche Dinge zwischen Tür und Angel. Am nächsten Tag sollte er wiederkommen.

Das tat er auch und ich war etwas überrascht: Mein bestehender Vertrag hätte nämlich nicht nur angepasst werden sollen, sondern ich hätte eine komplett neue Versicherung mit neuer mehrjähriger Mindestlaufzeit abgeschlossen. Hallo? Geht's noch? ("Sie können mir vertrauen…" – höhöhö)

Ich unterschrieb das nicht und bat um ein paar Tage, um darüber nachzudenken. In diesen paar Tagen dachte ich tatsächlich viel über den Sinn und Unsinn einer Unfallversicherung nach. In vielen Fällen zahlt sie ohnehin nicht, für Unfälle während der Arbeitszeit habe ich meine Absicherung, Krankenhaustagegeld bekomme ich von meiner Krankenversicherung. Aber wenn was passiert? Meine Fresse… Das ist doch gerade das Geschäftsmodell von Versicherungen: Man kann alles gegen alles versichern lassen und verkauft wird es einem mit dem guten Gefühl der Sicherheit. Ich glaube, es wird über kaum eine Versicherung so kontrovers diskutiert, wie um den Sinn oder Unsinn einer Unfallversicherung.

Ergo (pun intended): Statt einer Unterschrift unter einer teureren Unfallversicherung bekam der Vertreter von mir die Kündigung für die bestehende. Dabei fiel mir auf, dass meine alte winzige UV bei einer anderen Versicherung, die ich längst als erledigt angesehen hatte, auch noch existierte. Die ist nun auch zum nächstmöglichen Termin gekündigt. Macht für mich etwas mehr als 500 Euro mehr im Jahr. Auch gut. :-)




Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Bernd on :

Aber wenn was passiert? Angst, Panik, das Betrugsmodell von Versicherungen. Mein Reden.

Das Leben muss man leben und ist nicht dafür da andere reich zu machen.

Ich habe nur die nötigsten Versicherungen, z.B. KFZ-Haftpflicht, Hausrat, gesetztlich KV, RV, PV und das wars.

Pascal on :

Hausrat halte ich in den allermeisten Fällen für überflüssig, und da wird wohl auch sehr häufig betrogen. Das will ich nicht alles mit meiner Prämie mitbezahlen. Falls mein ganzer Hausrat gestohlen wird, geh ich einmal durch den Ikea unnd kauf mir einen neuen

Mirco on :

In der Beziehung wäre ich Vorsichtig.
Sowohl meine Mutter als auch meine Geschwister und ich zahlen immer noch an die Hausratversicherung "zürück".

6 Monate Hotelaufenthalt + komplett neue Einrichtung nach Brandschaden sind eine andere Hausnummer als einfach nur mal kurz bei IKEA durchzugehen.

Und das war jetzt nur ein Löschwasserschaden bei meiner Mutter.

Bernd on :

Bei der Hausrat geht es mir nicht um Diebstahl, sondern eher um Feuer. Wenn dir die Hütte abbrennt, musst du alles bis unter die Tapete bezahlen, sprich nicht nur deine Möbel.

Da halte ich die Hausrat für sinnvoll. Hausrat kostet bei mir 56 Euro im Jahr (Wohnung).

Günter on :

Da fehlt eine sehr wichtige Versicherung:
die private Haftpflichtversicherung !!!!

Bernd on :

Ansichtssache. Mach einfach nichts kaputt. ;-)

Andreas2 on :

genau wegen Leuten wie dir braucht man auch noch eine PHV mit Ausfalldeckung...

Bernd on :

Das "Addon" bestimmt noch extra bezahlt. Vom seriösen Versicherungsvertreter empfohlen. Das ist genau der Versicherungsvertreter, der in (den meisten Fällen) es in der Schule zu nichts gebracht hat und am Ende mit einer 4-wöchigen Seminarausbildung dort gelandet ist. Und dem vertraut man. Ich lach mich schlapp. Der will nur dein Bestes. Nein, nicht was du als dein Bestes denkst, der will nur dein Geld und seine Provision. Ansonsten macht ihm der General in der Generalleitung die Hölle heiß, wenn am Ende des Monats die Abschlüsse nicht stimmen.

Von dem Geld dieser Leute mit deiner Angstdenke, bauen sich Versicherungen die schönsten Hochhäuser, die Bosse fahren die schnellsten Autos, shippern mit ihrer Yacht um die Welt und lachen sich dumm und dämmlich über die geschürte Angst der Leute.

Aber mach dir nichts raus. Zahle weiter. Hauptsache du fühlst dich gut.

PS: Schon ein gutes Gefühl, wenn du mich "mit"versicherst... *lach*

Wunder on :

“Eine private Haft­pflicht­versicherung (PHV) braucht jeder: Die Privathaft­pflicht ist die wichtigste freiwil­lige Police über­haupt. Ohne eine Privathaft­pflicht­versicherung kann eine Unacht­samkeit im Alltag den finanziellen Ruin bedeuten. Zum Beispiel, wenn Sie als Fußgänger oder Fahr­radfahrer einen Unfall verursachen. Denn jeder, der einem Dritten einen Schaden zufügt, ist nach dem Gesetz zu Schadens­ersatz verpflichtet: Das gilt für Personenschäden, Sach­schäden und Vermögens­schäden im privaten Bereich. Gleich­zeitig ist eine Privathaft­pflicht­versicherung eine Art Rechtsschutzversicherung, denn sie über­nimmt neben der Schadens­regulierung auch die Abwehr unbe­rechtigter Ansprüch“ (Quelle: https://www.test.de/thema/haftpflichtversicherung/).

Hat nicht nur was mit “nichts kaputt machen“ zu tun.

Bernd on :

Genau das ist die Gehirnwäsche, die wir von den Versicherungen seit Jahrzehnten ertragen müssen. Angst- und Panikmache.

Zahle weiter, wenn du glücklich bist.

Der eine on :

"Das Leben [...] ist nicht dafür da andere reich zu machen."

Nur leider muss man arbeiten gehen, ob man will oder nicht. Zumindest einer wird also auf jeden Fall reich (sofern man nicht selbst derjenige ist :-P)

Bernd on :

Und weil man arbeiten muss, gibt man sein Geld doch nicht ohne Gegenleistung anderen Leuten. Da muss der Beissreflex sofort einsetzen.

Marco on :

Vollkommen Offtopic, aber ist mir gerade aufgefallen, deshalb unter dem im Moment neuesten Beitrag:

Hat das einen Grund, warum du das Bildblog aus deiner Blogroll entfernt hast? Im Gegensatz zu einigen anderen in der Rolle "lebt" das ja noch. Das finde ich deshalb schade, weil fast alle Blogs, die ich regelmäßig lese, in deiner Blogroll vertreten sind und ich es mir deshalb spare, selbst Favoriten anzulegen, sondern ich klicke mich einfach durch deine Blogroll, egal an welchem PC ;-)

Björn Harste on :

Muss beim Frühjahrsputz versehentlich im Staubsauger gelandet sein.

Marco on :

Ist wieder da, vielen Dank dafür!

Raoul on :

Mache ich tatsächlich genauso. Und leider gehen immer mehr Favoriten flöten - das Taxi-Blog ist nun endgültig tot, frl. krise interferiert schon seit Längerem im Ruhestand, belauscht wird niemand mehr und Björns Azubi legt nun auch nicht gerade den ereignisreichsten Blogstart hin. http://www.bilder-upload.eu/upload/c45286-1488464565.gif

silentbob on :

"[...] Krankenhaustagegeld bekomme ich von meiner Krankenversicherung [...]"

Da wäre ich aber vorsichtig, weil viele Krankenversicherungen eben nur im Krankheitsfall, nicht aber nach einem Unfall Tagegeld zahlen.

Bella on :

Ich würd mir das nochmal gut überlegen. Die meisten Unfälle passieren nicht während der Arbeitszeit. Wir sind 70 Leute und ich hatte in den letzten 4 Wochen Unfallmeldungen einzureichen über eine gebrochene Schulter vom Skifahren, ein gebrochenes Handgelenk vom Eislaufen, ein aufgeschürftes Gesicht vom Joggen und zwei zerschnittene Finger vom Backen

Thomas on :

Das mag sein, aber was bringt eine Unfallversicherung? Geld im Fall des Unfalls. Erwarte ich das? Nein. Die geschilderten Fälle heilen "ohne Geld", bzw. mit Unterstützung der KV. Eine Unfallversicherung ist für mich ein nettes Addon, nichts finanziell Elementares.

Bella on :

ähh... die Arztkosten z.B.? Krankenhaus, Medikamente, Hilfsmittel wie Krücken usw.... oder übernimmt das in Deutschland die Krankenkasse? Bei uns übernimmt die Krankenkasse nur die Kosten infolge einer Krankheit, ausser man hat das Unfallrisiko mitversichert.

Klodeckel on :

Ich weiß ja nicht, wie es um Björns Gesundheit bestellt ist, aber ab 40 und spätestens dann ab 50 sollte man sich schon Gedanken machen, wie man im Falle eines Falles abgesichert ist.

Generell gehören Menschen mit Übergewicht, sehr viel Arbeitszeit, ungesunder Ernährung und Stress bekanntlich zur Risikogruppe für koronare Herzerkrankungen. Das Tückische dabei ist ja gerade, dass man sich jahre- oder jahrzehntelang kerngesund fühlt und dann durch einen Infarkt oder Schlaganfall völlig unerwartet aus der Bahn gerissen wird.

Wie gesagt, ich kenne Björn nicht und möglicherweise trifft das alles auf ihn überhaupt nicht zu. Aber man ist es meiner Ansicht nach schon seiner Familie schuldig, für solche Fälle eine Absicherung im Leben zu haben. Was sind da schon 500 Euro im Jahr?

Cliff on :

Und was genau hat das mit einer Unfallversicherung zu tun? Ich gehe mal davon aus, dass Björn eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben wird.

Die ist übrigens, neben einer Privathaftpflicht, auch die einzige, die ich noch habe. Als junger Mensch habe ich mir mal eine Menge Versicherungen aufschwatzen lassen und die aus Faulheit jahrelang mit mir rumgeschleppt und fleißig bezahlt. Rückblickend bereue ich es, nicht früher gekündigt bzw. da überhaupt unterschrieben zu haben.

Meine Privathaftpflicht hat übrigens noch keinen einzigen Cent bezahlen müssen. Ich habe da neulich mal so überlegt, wer eine Privathaftpflicht überhaupt braucht: Kleine Kinder und Tattergreise. Da ist die Wahrscheinlihkeit am höchsten, dass die einen Schaden anrichten. Und weil ich langsam aufs Tattergreisalter zugehe, werde ich nicht kündigen.

matthiasausk on :

... und genau für diese Absicherung bei "Zivilisationskrankheiten" zahlt die UV nämlich? Genau: Nichts

Bernd on :

Danke.
Kurz und bündig tacheless.

Es ist schon beängstigend woran Menschen glauben abgesichert zu sein. Das Schlimme ist, sie bekommen erst die Augen geöffnet, wenn das Kind im Brunnen liegt. Aber hier ist man selber schuld.
Wer logisch drüber nachdenkt, merkt schnell, dass eine Unfallversicherung eine Herzerkrankung nicht absichert.

Raoul on :

Eben. Vgl. die Simpsons als Homer sich den Daumen abgerissen hat.

Hibbert: "Das wird sehr teuer für Sie"
Homer: "Aber ich hab doch eine Fingerversicherung!"
Hibbert: "Ein Daumen ist kein Finger."

Tim Landscheidt on :

Als ich den Titel las, dachte ich zuerst, jemand hätte die Unterverteilungen geklaut … :-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.