Skip to content

Ex-Tresorschlüssel

So, das war dann mein Tresorschlüssel für den Schrank im Markt in Findorff. Nicht durch exzessiven Gebrauch oder pure Gewalt beim Öffnen der Stahlkiste ist er kaputtgegangen – nein, bei mir am großen Schlüsselbund in der Westentasche hat sich der Schlüssel in zwei Teile zerlegt. War wohl irgendwie marode. :-O

Mal gucken, ob und wie ich dafür einen Ersatz bekommen kann. Aber zumindest haben wir noch einen Schlüssel…

(Ist ja schon geschickt, so einen Schlüssel nicht massiv, sondern mit aus einem Röhrchen zu bauen. "Aus Kostengründen", sagte mir der Hersteller. Ja, zwei Gramm Stahl sind da entscheidend…)

Nachtrag: Wer es schafft, anhand dieses Fotos einen funktionierenden Nachschlüssel anzufertigen, der hat sich den Inhalt des Tresors auch wirklich verdient. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Klaus on :

Bei meinem Waffenschrank ist ein Zapfen im Schloss, der den Schlüssel führt. Also muss der Schlüssel hohl sein. Aber alles ohne elektronisches Zahlenschloss ist nicht mehr zeitgemäß.

Rumpel on :

Stimmt denn die Dinger sind in den Preisklassen unter 1.000€ viel leichter zu knacken und viel fehleranfälliger als rein Mechanische Schlösser.

Klaus on :

Ja danke für das Foto. Da kann der geneigte Heimwerker einen Schlüssel nachfeilen und Unsinn damit machen.

Nitek on :

Das Foto hier dürfte ungeschickt sein, Schlüssel lassen sich inzwischen sehr gut aus Fotos nachmachen ...

Reiner on :

Ist das ne gute Idee, ein gutes Foto des Tresorschlüssels im Internet zu veröffentlichen? https://www.wired.com/2015/09/lockpickers-3-d-print-tsa-luggage-keys-leaked-photos/

Stephan535 on :

Es gibt keinen passenden Beitrag für meinen Kommentar - dann packe ich es hier rein:

Happy Birthday! :-)

Phil on :

Vielleicht solltest du das Foto löschen wenn du den Tresor weiterhin verwenden willst. Sonst kann sich jeder mit einem 3D Drucker eine Kopie erstellen und deine Versicherung sich danach quer stellen.

joerch on :

Natürlich aus Kostengründen, Du hast jetzt wieder Kosten die der Hersteller einsacken kann...

Tim Landscheidt on :

Ich hoffe für Dich, dass das Bild nicht ausreicht, um einen Nachschlüssel anzufertigen :-).

Horst-Kevin on :

Ich konnte auf Grundlage des Fotos einen Schlüssel nachfräsen. An welche Adresse soll ich den schicken?

;-)

Webwookiee on :

Na ja, mit einmalig 2g ist es ja nicht getan!

Dafür gehen die Dinger zu oft kaputt! :-O :-P

Panzerkacker on :

Hallo Björn,
hast du keine Angst das sich jemand nun die Maße des Bartes von dem Bild nimmt und sich dann einen Schlüssel anfertigt?

Jo on :

Du postest ein Photo von einem sich noch in Verwendung befindlichen Tresorschlüssel?

-> Kann man leicht anhand des Photos nachmachen.

Georg on :

Auch ohne Nachschlüssel wurden in der Vergangenheit Supermarkttresore geplündert,sie wurden einfach vor Ort aufgeflext oder im Kofferraum mitgeschleppt,also regt euch wegen des Fotos nicht so auf 8-)

Peter on :

Hallo Björn,
es gibt 2 sinvolle möglichkeiten:
Entweder du suhst dir eine sehr gut Sortierten Tesorbauer und lässt dir nahc Muster ueine neuen Schlüssel fräsen, oder du gehst zu einem guten Metallbauer deines vertrauesn und lässt die Hälften wieder zusammenlöten


PS :
an Alle potentiellen tresorknacker:
ich denke nicht das sich der aufwand lohnt nach Feierabend in den Markt einzusteigen und den tresor mittels nachsgedruckten schlüssel zuleibe zu rücken, da wird ausser dem Hartgeld und ein paar kleine scheine Wechselgeld nichts zu holen sein, die großen Scheine liegen sicher in der Bank :-D

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.