Skip to content

Schleppender Ostersüßwarenverkauf

Dafür, dass schon in einer Woche das Eierfest stattfinden soll, haben wir noch ganz schön viele Ostersüßwaren hier im Markt liegen. Und das, obwohl wir schon deutlich weniger Ware als in den Jahren davor bestellt hatten… :-O


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bas am :

Weniger Kinder, weniger Osterhasen?

Georg am :

Nö der Nachwuchs ist nun so verwöhnt das nur noch Smartphones,Spiele nebst Konsolen und ähnlicher Schnickschnack im Frühjahrsfestnest liegen müssen damit nicht genörgelt wid.

Stefan am :

Eher, weil das Zeugs unverschämt teuer ist...Ich bin die Tage grinsend weggelaufen, weil die gut 4€ für nen Schmunzelhasen aufgerufen haben...Das Ding war so um die 200g.
Das is lächerlich!

eigentlichtyler am :

Die Kunden haben statt der Ostersüßigkeiten halt lieber die Lookolook-Artikel gekauft.

Michael am :

Wenn man mit dem Osterleckerverkauf schon direkt nach Weihnachten beginnt ;-), ist es kein Wunder, das man sich noch zurückhält. Außerdem ist doch Fastenzeit. 8-)

disk02 am :

Weihnachtskram/Herbstkram ist einfach noch nicht lange genug her um wieder Schokofiguren oder so zu kaufen. Vielleicht sollte der Einzelhandel sich mal dafür stark machen, Ostern auf den Juni oder Juli zu verlegen ;-)

Caruso1985 am :

Björn, ich kann dich beruhigen ist in meiner LIDL Filiale auch so, aber da geht noch was. Das wird die nächsten Tage richtig knallen.

Anja am :

Ostern ist halt früh. Draußen grünt es noch nicht. Also sind alle noch nicht so im Ostermodus, sondern noch im Weihnachtskoma.

Stephan Kolodziej am :

ich finds aber auch schwierig zu fasten und gleichzeitig Schokolade zu kaufen.

pflaegermeister am :

Will wohl keiner die teure Saisonware haben. Beim Mitbewerber heute im Vorbeigehen gesehen:
Toffifee im Osterdesign war (pro kg) etwa dreimal so teuer wie die normale Packung.
Ich seh es nicht ein für Saisonschokolade ein vielfaches zu bezahlen, wenn letztlich auch nix anderes drin ist.

Hajo am :

Ich kann den Kram nicht mehr sehen. Hier liegt noch ein Weihnachtsmann rum. :-O

Nicht der Andere am :

Gefühlt liegt Ostern immer noch fern. Es gab keinen richtigen Winter, richtiger Frühling ist's aber auch noch nicht, Karneval/Fasching fand teilweise nicht statt, alles irgendwie Mischmasch. Da muss man schon häufig an Osterdeko vorbeikommen oder Kinder haben, um sich bewusst zu werden, daß Ostern in einer Woche schon fast gelaufen sein wird.

Sonstwer am :

Die warten alle auf die Preisreduzierung nach Ostern.
Ich hab auch grad erst die reduzierte Weihnachtsware alle gemacht...
Ostern ist dieses Jahr einfach zu früh.

OxKing am :

Spar Füchse feiern Ostern immer eine Woche später, dann sind die Schokohasen deutlich günstiger. :p

Stefan am :

Die Konkurrenz war halt "noch früher" dran. Da wurde der dringende Bedarf, halt woanders gedeckt.
Ich warte eh bis nach den Festen und deck mich dann immer fürs kommende Fest ein, zu reduzierten Preisen, versteht sich ;-)

Justin Time am :

Für mich war Ostern nie ein Fest mit dem ich Süßkram verbinde. Dazu kommt noch das ich z.B. Weihnachtsüßkram deshalb kaufe weil es solche Sachen wie Spekulatius, Lebkuchen etc. nur um die Weihnachtszeit gibt.

Der Oster-Kram ist im Grunde Schokolade die ich das ganze Jahr über kaufen könnte.

Thomas am :

Tja, früher war der Goldhase von Lindt das teuerste Geschenk im Osterkörbchen, heute muss es schon ein Smartphone sein...

Esther am :

Man will nicht jedes Jahr das Gleiche schenken und die meisten Süßwaren, die man so im Handel bekommt, sind mir zum Verschenken einfach zu unpersönlich. Einzig und allein bei Lindt kommen jedes Jahr auffallend viele neue Artikel in die Läden, die auch gestalterisch ansprechender sind als deren Konkurrenz. Das schlägt sich natürlich auch auf den Preis nieder aber einen lieblos in Alu gewickelten Milkahasen würde ich nicht verschenken. Wenn ich keine Zeit habe um selbst etwas herzustellen, greife ich am ehesten zu Lindt oder zu unbekannteren, regionalen Herstellern, die zwar nur ein kleines aber dafür auch ein feines Sortiment haben :-)

Rene am :

Ich bin immer ein Spät-Käufer, also erst ein paar Tage vorher. Wenn das auch noch andere machen (Gründe wurden ja zu Genüge genannt), dann würde es das erklären. Bin selber aber froh darüber, denn da gibt es noch massig Auswahl für mich ^^

Michael am :

Wir geben den Verwandten immer vorab die Anweisung "keine Süssigkeiten für die Kinder".

Die bekamen teilweise so viel, daß wir ein Jahr später immer noch was vom Vorjahresfest hatten. Allerdings gibt's bei uns nicht jeden Tag ein Ü-Ei, eine Tüte Gummibärchen, einen Zucker-Fruchtzwerg und einen gezuckerten Quetschbeutel ...

Eventuell machen das heutzutage mehr Eltern so als früher.

Dazu kommt noch, daß es bereits vor ... hm... 4 Wochen ? ... 6 Wochen ? .... beim Discounter mit Ostersachen anfing. Da haben sich sicherlich schon viele eingedeckt.

Und diese Penetranz, mit der der Handel immer früher die Sachen bringt - und versucht, jede Lücke zwischen den Festen mit Aktionsartikeln zu schließen, geht einem mittlerweile auf den Sack. Vielleicht auch deshalb die Kaufzurückhaltung mancher.

Und mir geht's auch ähnlich wie einem anderen: ich schaue auf den preis und die gramm-Zahl. Wenn ich dann für ein 100 gramm Teil über 2 Euro zahlen soll, sage ich: nein danke. Referenz ist für mich immer die 1 EUR Bio Schokolade im Alnatura mit 70% Kakao (die es vom gleichen Hersteller auch noch unter 2 anderen Marken gibt - und furchtbar lecker schmeckt). Für Pralinee-artige und Marzipan-haltige Sachen würde ich dann auch noch etwas mehr bezahlen - aber nicht für einen Lindt Osterhasen mit (vmtl. künstlichem) Aroma ....

Und wenn es mal richtig edel sein soll, dann lieber eine Tafel von Zotter ... als diese uniforme Lindt-Massenware, mit ihrer Werbung, bei der man denkt, der Maitre Chocolatier hat die tafel persönlich 64 Stunden land conchiert und gegossen.... ;-)

Aussteiger am :

Bei uns gibt es im Penny Markt am Karsamstag auf alle Osterartikel 30 % Rabatt.

Auch wenn dann schon manches ausverkauft ist, die Kunden gewöhnen sich daran und warten bis zu letzt.

Aber die Idee ist nicht schlecht. Statt nach Ostern zum halben Preis sind 30 % fürs Geschäft ganz gut.

Und die "Großen" des Handels können die übrig gebliebene Ware zurückgeben. Bei Lindt gibt es den halben Preis, wie es bei anderen ist weis ich nicht.

Ulf am :

Das mit 30 % bei Penny ist bundesweit in der Werbung. Und nach Ostern war die letzten Jahre immer in allen Supermärkten reichlich Ware über, die trotz 50 % Reduzierung nach Ostern noch einige Wochen verfügbar war. Und somit kaufe ich Weihnachtssüssigkeiten nach dem 26.12 und Ostersüssigkeiten nach Ostern...

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!