Skip to content

Neue Glasgröße bei Den Gamle

"Hagebutte" ist schon im neuen Glas, "Mandarine" noch in der alten Größe. Der Größenunterschied ist deutlich zu erkennen, denke ich:



Wer sich jetzt aber freut, dass er mehr Inhalt für sein Geld bekommt, der täuscht sich. Aus den ursprünglichen 400g Fruchtaufstrich sind nämlich mit der neuen Größe 380g geworden und in der Seitenansicht sieht man auch, wieso das so ist:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chris_aus_B am :

Und wegen der ganzen Anschaffungskosten für neue Etiketten und Gläser(formen) blieb ihnen leider nicht anderes übrig, als die Preise zu erhöhen ?!? :-(

Jemand am :

Größeres Glas, weniger Inhalt. Spitze.

Fragt man die Firma, so kommt bestimmt (wie immer) folgender Spruch: "Die Kunden haben sich das so gewünscht!"

Nicht der Andere am :

Größer ist die Verpackung ja gerade nicht, sondern höher und im Querschnitt offenbar nicht mehr rund, sondern oval. Gut, vielleicht entsteht durch die neue Form ja sogar tatsächlich mehr Oberfläche, sodaß das Adjektiv "größer" doch gerechtfertig wäre. Teurer ist sie sowieso, also müssen sie dementsprechend den Inhalt reduzieren. Wahrscheinlich landen sie irendwann beim System Flaschenhals/Trinkhalm.

Berliner0815 am :

Klassische versteckte Preiserhöhung - vielleicht sogar ein Fall für Stiftung Warentest Mogelpackung:
https://www.test.de/Mogelpackungen-Weniger-drin-als-frueher-4129048-0/

Oder für die Verbraucherzentrale Hamburg:
http://www.vzhh.de/ernaehrung/30287/die-mogelpackungsliste.aspx

falke1234 am :

Sie wollen doch auch regelmäßig eine Gehaltserhöhung ohne dass sie mehr arbeiten. Immer das Rumgeheule weil man angeblich beschissen wird. Vergleicht die Preise anhand derGrundpreisangabe und gut ist, dann entscheidet was ihr kauft oder eben nicht.

MiniMoppel am :

Vergleiche sind wohl nicht deine Stärke?

Michael am :

Ich gehe aber nicht hin und

- komme jeden Tag 10 Minuten früher und gehe 10 Minuten später

(= das, was vom Chef und den Kollegen bemerkt wird - und was der größeren Frontfläche des Glases entspricht)

- mache zusätzlich über den Tag verstreut 30 Minuten mehr Pause

(= insgesamt weniger Arbeitszeit = wenige Glasinhalt)

- und erzähle das beiläufig mal so dem besoffenen Chef auf der Betriebsfeier auf Nachfrage

(= der Kunde muß das Glas umdrehen und sich das Kleingedruckte - die Einwaage - anschauen.)

Der Kunde muß, um die Verarsche zu merken, sich auch die bisherige Menge im Glas gemerkt haben.

Angesichts dessen, daß irgendwann mal die "Norminhalte" freigegeben wurden und die Hersteller jetzt nach Belieben auch wahrscheinlich 383,5 Gramm reinmachen dürften, ist das gar nicht so einfach. Früher wusste man, daß in der Packung einer bestimmten Produktgattung normalerweise XXX Gramm sind - heute machen die Hersteller ihre Spielchen mit der versteckten Preiserhöhung ... und schwupss sind es 10 oder 20 Gramm weniger. Oder 1 Giotto weniger. Waren es jetzt bei Schwartau 385 Gramm und bei Zentis 376 Gramm ... oder umgekehrt?

Eine andere Möglichkeit wäre, sich die kg / 100gr Preise zu merken.... ich denke, daß macht der 08/15 Käufer aber nicht. Sind auch immer schön klein gedruckt auf den Ettiketten im Handel - und bei gleicher Produktart mal abwechselnd in 100gr und in 1kg angegeben... damit man die Rechnlünste trainieren kann... ;-)

Kurz gesagt: Warum hat der Hersteller nicht einfach "Eier in der Hose" und erhöht einfach nur den Preis - und kommuniziert die gestiegenen Rohstoff- und Energiekosten?

Nun ja, da kann man dann keine tolle Anzeige in der Lebensmittelzeitung schalten, bei denen der Händlerschaft dann die neue kleinere Packungsgröße als Mittel angepriesen wird, damit der Kunde noch öfters in den Laden kommt... (kommt der öfters, steigt wahrscheinlich auch bei gleich gebliebenem Bedarf eines Produkts der Gesamtumsatz des Händlers, weil es öfters die Gelegenheit zu Impulskäufen gibt)

Einen Vorteil haben kleinere Packungsgrößen natürlich: die immer größer werdende Zahl an Single Haushalten muß nicht soviel wegwerfen...

MC-Konfitüre am :

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann wird auch mehr Glas für diese neue Form benötigt.
Höherer Einsatz von Verpackungsmaterial, nur um den Kunden zu täuschen.
So langsam ist es nicht mehr witzig.

DerDirk am :

Der Kunde möchte das so!!!
Ich habe mich schon Jahrelang darüber geärgert das es keine 380g Gläser Marmelade (dieser Marke) gab.
Ich habe bisher immer die 20g weg geworfen. Aber das kann in Zeiten von knappen Ressourcen ja auch nicht die Lösung sein.
ICH bin froh das die Firma so an ihre Kunden denkt.
Ich bin NATÜRLICH auch bereit für diesen Service gerne etwas mehr zu bezahlen.

Bulli am :

Es wird nichts teurer, nur weniger.

Georg am :

Nö,das Geld wird ja auch weniger 8-)

Bulli am :

Bitte noch mal nachdenken. ;-)

Und nein, ich werde keine Smeiliiis anhängen.

eigentlichtyler am :

Weniger Inhalt fürs gleiche Geld!
Das ist doppelt toll für den Kunden.
Er muss weniger tragen und sich auch an keine neuen Preise gewöhnen.
Whiskas gibts z.b. jetzt statt in den unhandlichen, schweren 1kg-Packungen in den praktischen 950g-Packungen! Das ist toll!

Thomas am :

Diese Mogelpackung erinnert mich an einen (oder mehrere) Fälle bei Maggi:
Beispiel Ochsenschwanzsuppe: Vor Jahren wurde diese von 4-Teller-pro-Tütchen auf nur 3-Teller-pro-Tütchen umgestellt. Das war schon Mist, vor allem wenn man es nicht gemerkt hat und wie immer die gleiche Menge Wasser zugegeben hatte, und dann eine wassserdünne Suppe hatte. - Vor etwa einem halben Jahr wurde dann nochmals von den 3-Teller-pro-Tütchen auf 2-Teller-pro-Tütchen reduziert und es wurde dann auch noch 20 Cent teurer (...und der Rezeptur wurde Wein beigefügt? Wtf?)

Auch verschlechtert hat sich der Maggi-Fix Djuvec Reis: In der Vergangenheit immer lecker und mindestens alle 2 Wochen bei mir auf dem Tisch, dann wurde die Packungsgröße verkleinert, der Preis somit erhöht, und viel schlimmer: Die Rezeptur radikal verschlechtert, so dass das ganze Produkt nur noch ein Abklatsch dessen ist, wass es mal war... (Als ich das bemerkte habe ich mir wenigstens noch sämtliche Restbestände der alten Tüten gesichert, um so vielleicht 1 Jahr zu überbrücken)

Bulli am :

Es stimmt mich schon sehr nachdenklich, wenn man sich Chemiemaggi auf Vorrat kauft, weil es ja so gut schmeckt.

Zuhälter am :

Du solltest dir mal eine Frau zulegen.

Maggi und Knorr sind doch nur für Leute die nicht kochen können ;p

Georg am :

Das Problem ist ja das viele Frauen auch nicht mehr kochen können :-(

In solchen Haushalten gibt es dann auch nur noch solche Fertigpampe und das Weib stöhnt erschöpft das sie gekocht habe

Kriechkeller am :

Die 70er haben angerufen und wollen ihre sexistischen Sprüche zurückhaben.

Boom am :

Noch lustiger finde ich ja, dass Maggi die 4-Teller-Beutel immer noch verkauft. Jetzt allerdings mit dem Aufdruck "+ 25% GRATIS".

Raoul am :

Allerdings war das alte Glas schon atypisch tief - daß Kunden dann im Marmeladenvergleich automatisch denken "Mensch, das ist ja ein kleines Glas" und man dies ausmerzen wollte, kann ich mir schon vorstellen.

Wäre man halt nicht so unsagbar dämlich gewesen und hätte sinnlose 20 Gramm weniger reingepackt. Diese "Den Gamle"s enden doch preislich eh in den wenigsten Supermärkten auf ,99 (hier zumindest meist 3,49) - da hätte man ja nu echt einfach mal um 20 Cent erhöhen können.

Engywuck am :

ich kenne diese Marke nicht, aber es gibt "runde" Marmeladengläser, die haben einen so großen Durchmesser, dass nur große Pranken das Glas halbwegs sinnvoll greifen können. Durch die Ovalisierung ist das einfacher - und die breite Frontfläche für das Etikett bleibt erhalten.

Die 20g weniger... klar *kann* das eine Preiserhöhung sein (wie sehen die Einkaufpreise für die Supermärkte aus? Die machen ja letztlich die Verkaufspreise), es kann aber auch sein, dass Den Gamle nun einfach ein "Standardglas" verwendet oder bei anderen Abmessungen irgendwelche "Supermarkt-Standards" überschreiten würde (Höhe zwischen Regalbrettern? Breite?). Wenn das Glas nicht mehr ins Regal passt wird wohl kaum ein Supermarkt extra dafür die Regale umbauen und eine Ebene weniger nutzen...

Nicht der Andere am :

Du solltest in deren Marketingabteilung anfangen. Da sind Punkte dabei, auf die nichtmal die selbst gekommen sind. (-;=

Die wollen Ausgaben sparen, Einnahmen erhöhen und Absatzstückzahl steigern.

Jonny am :

Nutella macht gerade sogar damit Werbung dass sie das Glas verkleinert haben.
"Neu - Neue Größe, Jetzt 750g Inhalt. "
Das es vorher 800g waren wird nicht erwähnt.

aufrechtgehn am :

Ich würde ja eh keine Marmelade von einem Anbieter kaufen, der "Die Gammelfabrik" als Absender aufs Glas schreibt...

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!