Skip to content

Fußboden

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr freunde ich mich mit dem Gedanken an, hier einen komplett neuen Fußboden einbringen zu lassen. Mit einer mehrtägigen oder sogar -wöchigen Schließung hätte man hinterher immerhin wirklich alles hübsch.

Im Rüttelverfahren ist das ja trotz der Fläche relativ schnell über die Bühne gebracht. Schlimmer ist im Grunde die Zeit, die der Mörtel zum Aushärten benötigt und gänzlich ungeklärt, ob und wie man die alten Fliesen herausbekommen kann.

Ihr glaubt gar nicht, wie es ununterbrochen in meinem Kopf rattert. Wer neben mir steht, kann die Zahnräder förmlich hören. Ständig neue Idee und Ansätze – aber einen Markt in der Fläche modernisiert man auch nicht mal eben nach "Schema F", finde ich jedenfalls.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sven am :

Naja, das schwebt mir schon lange im Hinterkopf: In dem doch recht kleinen Laden im laufenden Betrieb zu renovieren, stelle ich mir als Hölle vor - für Kunden, Mitarbeiter und Handwerker, vor allem da es ja auf eine Totalrenovierung hinausläuft. Als Kunde hasse ich es jedenfalls und suche mir dann regelmäßig für die Umbauzeit eine Alternative.

Dicht machen, leer machen, richtig machen und sich hinterher einen Ast freuen, weil es wirklich gut geworden ist und keine Kompromisse enthält :-)

Cosmo am :

So ist es bei meinem kleineren Rewe hier auch passiert. Von der Größe ähnlich wie Björns Markt.

Hat ca. 2 Wochen gedauert (ohne neuen Boden) Licht, Regale, Kühlgeräte, Kassen, Ware, z. T. leider auch Mitarbeiter, alles komplett neu.

Allerdings hatte Rewe ordentlich Manpower für den Umbau geschickt. K. A. ob Edeka auch hilft oder Björn alles alleine machen muss.

2 Wochen schließen ist natürlich schon finanziell belastend.

TT am :

Wie wäre es mit Überkleben (also mit neuen Fliesen)?
Kannst du in mehreren Abschnitten machen, auch nachts. (Macht ein mir bekannter Fliesenleger regelmäßig: tagsüber Ladenbetrieb auf einer Hälfte (andere Hälfte freiräumen); nachts die eine Hälfte fliesen, tagsüber umräumen, nächste Nacht die nächste Hälfte fliesen.)
Verlierst allerdings 15mm Raumhöhe, es sei denn, du reisst in der zu bearbeitenden Hälfte die alten Fliesen zunächst raus. Dann wird der Aufwand zum trennen der beiden Ladenhälften aber ungleich größer, weil die "intakte" Ladenhälfte vor Staub geschützt werden muss.

Achja, dritteln oder vierteln geht natürlich auch.

0815 am :

Du hast ja echt viel vor! Die Frage ist für mich, ob man neue Elektrik, Boden und neue Einrichtung nicht quasi auf einmal umsetzen kann, wenn Du sowieso zumachen musst. Länger andauernde Baustellen dürften weder den Kunden noch den Mitarbeitern zusagen.

Tim am :

Mir fällt gerade ein das in unserer benachbarten Schule mal ein Kunststoffboden für gewerblichen Einsatz eingebracht wurde der jetzt (nach 7 Jahren) immer noch vernünftig aussieht... und strahlend orange ist... beim Hochbauamt erreiche ich niemanden, kann aber gerne recherchieren was das für ein Belag ist (hatte damals auf die HP geguckt und auch gesehen das es im EH eingesetzt wird)

WalterN am :

Du schreibst ja selber, dass so ein Umbau eine große Sache ist. Deshalb verstehe ich nicht, wieso du das alles neben dem normalen Tagesgeschäft alleine machen möchtest, statt dir jemanden zu holen, der das schon zigmal gemacht hat!

Du rechnest doch auch mit keinem guten Ende, falls jemand ohne einschlägige Berufserfahrung einen Laden wie deinen eröffnen würde, oder?

Oder hast du bereits einen fähigen Partner? Dass die Ideen trotzdem weiterkreisen, ist für mich allzu nachvollziehbar

Tim Landscheidt am :

Das frage ich mich auch. Gerade, wenn bei einer umfangreicheren Nebenher-/Komplett-Renovierung irgendetwas schiefgeht, weil der Handwerker keine Lust hat, an dem vereinbarten Tag zu erscheinen, oder schlechte Arbeit abliefert, muss man ad hoc Ersatz beschaffen/Nachbesserung verlangen/etc. Wenn das Projektmanagement bei jemandem liegt, der das hauptberuflich betreibt, dürfte es wesentlich wahrscheinlicher sein, dass man eine belastbare Zeitplanung bekommt und die dann auch eingehalten wird.

Diddelratte am :

Ich frage mich auch, ob EDEKA da nicht ein erfahrenes Planungsbüro an der Hand hat, das die gesamte Umbauplanung, Angebotseinholung und Bauüberwachung von Innenausbau, Beleuchtung und Technik professionell erledigen kann.

André Macheleidt am :

Also für mich, aus Kundensicht: Der Rewe bei uns im Ort wurde vor einigen Monaten renoviert. Und die haben so Teile abgetrennt bzw zwischendrin die Öffnungszeiten geändert. Es war zwar professionel abgetrennt aber dennoch fühlte ich mich unwohl und meide solche Läden. Unser Chef hat in unserem Einzelhandel das auch versucht. Das isn desaster. Lieber komplett Dicht und gut organisiert und alles gut.

egal am :

Der Edeka hier um die Ecke (recht große Ladenfläche) hatte ab dem 3. Oktober letzten Jahres für gut fünf Wochen geschlossen. Der Bau wurde komplett saniert/renoviert/verkabelt/etc. Der Parkplatz bekam auch eine neue Oberfläche, Wasserabläufe, etc.

Klar, man hat den Verdienstausfall von fünf Wochen, aber dafür auch freie Hand alles auf einmal durchzuziehen. War sicher ein Kraftakt und natürlich war bei der Neueröffnung noch nicht alles fertig. ;-)

Thomas am :

Ein neuer Boden ist sicherlich ein echter Kraftakt, aber der real bei uns um die Ecke wurde auch vor kurzem renoviert und alles neu gemacht – nur der Boden nicht. Der ist immer noch so runtergerockt wie zuvor und irgendwie war damit zumindest optisch die Renovierung für die Katz ...

Carom am :

Das ist auch meine Erfahrung! Meine Devise: Wenn Du willst, dass es ordentlich aussieht, reinige den Boden.

Funktioniert in den allermeisten Zusammenhängen wirklich gut: Es kann ansonsten aussehen wie Kraut und Rüben - wenn der Boden ordentlich und sauber ist, macht der Raum auch insgesamt einen guten Eindruck.

Kann jeder einfach mal zuhause probieren ;-)

Bas am :

Totalsanierung - bietet sich dann nicht auch gleich noch eine Erweiterung der Verkaufsfläche an?

Wenn das mit dem Erwerb des Stromverteilergrundstücks klappt müsste doch ein Anbau auf der Hoffläche möglich sein, vorrausgesetzt das es dafür überhaupt eine Genehmigung gibt... ist ja schon recht eng da: https://goo.gl/maps/ohLHhL7Ny4s

GelberBuntstift am :

Wie schon geschrieben: neue Fliesen auf alte Fliesen legen. Professionell organisiert dürfte der Umbau in spätestens vier Wochen durch sein, inkl. neuer Elektrik, Kühlung, Kassen und Co.

Nordharzer am :

Zwei Wochen komplett schließen und Grundsortiment im Container vor dem Laden oder auf dem Hof weiterverkaufen. Die Mehrkosten tragen sich durch relative Stressfreiheit bei Handwerkern die dadurch ohne Rücksicht auf Kundenverkehr den Laden in einem Rutsch komplett durchsanieren können. Grundsortiemt heißt wirklich nur das notwendigste an Waren anbieten !! Bei Teilschließungen wird doch am Schluss wieder alles irgendwie zusammen geflickt. Wichtig ist rechtzeitig eine tagesgenaue Ablaufplanung aller Gewerke zu erstellen welche Teil der Auftragserteilung ist.

maadien am :

Unser örtlicher REWE Kaufmann hat an einem anderen Ort noch einen kleineren REWE Laden.
Der Markt hatte rund 4 Wochen geschlossen. Bekam aber ein komplett neues Innenleben, wie Boden, Regale und LED und wurde erweitert. Im vergleich zu Vorher liegen da nun welten dazwischen.

Beim örtlichen HIT Markt hat vor 2 Jahren den Markt erweitert und mit neuem Bodem versehen.
Die alten Fließen hat man überklebt und das in mehreren Abschnitten bei laufendem Betrieb gemacht. Nur für die Inbetriebnahme der Erweiterung war der Laden geschlossen.

Jakob am :

Kannst ja ein Festzelt im Hof aufstellen und dort verkaufen...

Högi am :

Moin Björn!
Ich habe heute zuuufällig ein Seminar zum Thema Lebensmittelböden (Rüttelböden bzw. kunstharzartige Böden) gehört.
Deutlich schneller als mit einem Rüttelboden bist du definitiv mit einer Bodenbeschichtung bedient. Ist im Zweifel sogar auf vorhandenen Fliesen umsetzbar, ist SEHR schnell wieder begehbar/benutzbar (2-3 Tage etwa) und kann sehr individuell gestaltet werden. Den gesamten Boden rauszureißen und neuen Rüttelboden einzubringen würde ich aus der Erwägung Zeit/Nutzen nicht empfehlen.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!