Skip to content

Kommentarmoderation

Ich bin ein wirklich geduldiger Mensch. Viele Dinge gucke ich mir ziemlich lange an und auch wenn sie mich unangenehm berühren oder sonstwie stören, lebe ich einfach damit. Solange ich nicht persönlich eingeschränkt werde, wohlgemerkt. Anonyme Kommentare zu einem Onlinebeitrag gehen bei mir normalerweise links rein und rechts raus und letztendlich ist es für mein Leben und meinen Alltag komplett unrelevant.

Bei persönlichen Angriffen und Drohungen hört der Spaß endgültig auf! Ich habe mir hier in den letzten Monaten (!) Dinge an den Kopf werfen lassen, bei denen anderen längst reagiert hätten. Bei mir war es am Wochenende so weit und die Konsequenz ist, dass ab sofort die Kommentare von mir moderiert werden. Nicht durch nachträgliche "Zensur", sondern derart, dass ich sie einzeln freischalten werde. Ich habe immer gesagt, dass die Kommentare, das Feedback der Leser, das Salz in dieser Blogsuppe sind. Daran hat sich bis heute nichts geändert und daher möchte ich einfach nicht gänzlich darauf verzichten. Wir haben hier immer wieder mit Trollen und ähnlichen Spinnern zu tun gehabt, aber was hier momentan abgeht, kann ich nicht länger akzeptieren und tolerieren.

Danke für euer Verständnis.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chrisss am :

Dann bist Du jetzt also in Analogie zu Zenzursula Zensörn?

Aber Spaß bei Seite, ich kann das absolut verstehen. Dieses herumgetrolle hat zuletzt wirklich genervt. Da sehnt man sich als langjähriger Blogleser doch nach den einfachen Trollen wie "theotherone" vor einigen Jahren. Da konnte man wenigsten noch mal herzlich lachen.

Mach weiter Björn, lass den Kopf nicht hängen!

btw: ist das hier ein Bjön Smilie: :-O ?

the other one am :

Im Gegensatz zu vielen Kommentatoren hier im Blog kenne ich Björn persönlich, aus seiner Sicht kommentiere ich also nicht anonym. Von daher überlege ich mir schon was und wie ich kommentiere.

Aus diesem Grund solltest Du dir schon überlegen, wen Du als Troll bezeichnest. Im Gegensatz zu vielen anderen hier müsste ich im Zweifel für meine Kommentare auch persönlich Rede und Antwort stehen.

Die meisten hier kommentieren anonym und übernehmen keine persönliche Verantwortung für ihre Kommentare, was dann eben zu diesen Auswüchsen hier führt.

Rumpel am :

Es gibt unterschiede zwischen auf lustige Weiße trollen, wie "The other One" es getan hat, oder heute auch unter anderem namen tut.
Und reinen böswilligen Angriffen gegen den Blogbetreiber.

Mit "normalem" Trollen hat Björn kein Problem.

Sonst hätte er sich wohl auch bei mir schon beschwert, er weiß ja wie er mich erreichen kann.

Auch nicht damit das Jemand eine andere Meinung hat als er, und das auch mal etwas direkter und energischer kundtut.
Auch das hab ich schon oft genug getan.

Ok zugegeben ich weiß nicht ob er nun die Verbindung zu diesem Account hier, den ich heute erst angelegt habe (beim alten hatte ich immer wieder Loginprobleme), herstellen kann.

the other one am :

Das sehe ich auch so.

Björn ist schon sehr, sehr tolerant. Viele Kommentare hätte ich persönlich schon lange gelöscht.

Wenn ich hier kommentiere und Björn gefällt das nicht, dann klingelt möglicherweise mein Telefon.

Wenn jeder, zumindest Björn gegenüber, eine persönliche Verantwortung für seine Kommentare übernehmen muss, dann würden sicherlich sehr viele Kommentare erst gar nicht hier auftauchen.

Von daher: Entweder nur noch Kommentare nach "redaktioneller Prüfung", das ist vernünftiges Vorgehen, und/oder Kommentatoren haben einen Account und Björn kennt den Namen, Adresse und Telefonnummer.

Freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut, keine Frage, aber dann sollte man, zumindest gegenüber dem Blog-Betreiber, auch klar Farbe bekennen und sich zu erkennen geben. Alles andere ist nur falsch verstandene Freiheit um andere zu beleidigen, oder auf andere Weise zu stören, oder seinen persönlichen Frust abzubauen.

André Macheleidt am :

Hi Björn,

Ich finde diesen Entschluss sehr gut. Das war ja teilweise unappettitlich zu lesen was vermeintliche Gutmenschen hier an grenzwertigen Kommentaren abgelassen haben!

Mfg
Andre

jakob am :

Vollstes Verständnis. Und Respekt, dass Du durchhältst. Fühlte mich bei manchem Kommentar in den letzten Tagen an die Geschichte mit der Familie Mierau und ihrem Stalker aus dem Zeitmagazin erinnert (http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/52/cyberstalking-internet-stalker-familie-mierau). Danke fürs Bloggen!

Günxmürfel am :

Das handhaben ja mitlerweile fast alle größeren Blogs so und ist auch nachvollziehbar. Hat auch mit Zensur in meinen Augen nichts zu tun. Du hast hier das Hausrecht und stehst ja auch mit deinem guten Namen für die Inhalte des Blogs. Da kann ich schon nachvollziehen, dass auch die Kommentarspalte sauber gehalten werden muss.

Nils am :

Ungefähr ein Drittel des Spaßes am Lesen macht für mich bei Blogs normalerweise das Lesen der Kommentare aus. Hier war das zuletzt anders, da die Trolle und Pöbler wirklich überhand nahmen. Daher kann ich die Entscheidung nicht nur verstehen, sondern begrüße sie auch.
Wenn die "Arschlöcher" dadurch die Lust verlieren, kann man ja vielleicht wieder zum "Nichtmoderieren" übergehen (ohne dies groß anzukündigen ;-)), vielleicht sind sie dann ja in der Zwischenzeit abgesprungen.
Denn Spaß macht das Freischalten bestimmt nicht. Ich kann mir vorstellen, dass der Blog dadurch noch mehr Zeit bindet und durch das verzögerte Freischalten kommen manche (interessante) Diskussionen gar nicht erst zu Stande. Ich drücke die Daumen, dass das alles so klappt, wie Du es Dir vorstellst und die Lust am Blog nicht zu sehr darunter leidet. Weiter so!

Fabi am :

*Thumbs up* :-)

Kann ich voll verstehen und finde es richtig.
ICH nutze dieses Blog hier um einfach ein wenig von meinem(!) Alltag abzuschalten und einen kleinen Einblick in eine völlig andere Branche zu bekommen.

Mir macht es keinerlei Spass die Kommentare dieser D***** hier zu lesen.(Konstruktive) Kritik kann und darf man immer äußern, dann aber direkt und nicht anonym... und auch nicht zwingend öffentlich. Aber das was hier abging... nein danke, muss und will ich nicht lesen!

Gruß aus Hannover.


PS: Jmd. Tipps wie ich meine Frau dazu überzeuge für den Wocheneinkauf nach Bremen zu fahren? ;-)

Georg am :

PS: Jmd. Tipps wie ich meine Frau dazu überzeuge für den Wocheneinkauf nach Bremen zu fahren?

Handtaschensonderverkauf in der Innenstadt ;-)

Gabriele am :

Dein Blog - deine Regeln.

Flamebeard am :

Full ACK zu allem, was die Anderen bisher geschrieben haben. Bin zwar eher der Leser als der Kommentierer, aber ich mag deinen Blog. Deswegen: Es ist der momentan richtige Weg, also lass dich nicht beirren und mach weiter so!

Chris_aus_B am :

Und spätestest in einer Woche hat sich das Rad des Lebens so viel weitergedreht, dass für das andauernde Freischalten keine Zeit mehr da ist.

Andreas am :

Vielen Dank Björn!

Michael liest gerne mit am :

Ich lese hier sehr gerne mit und hoffe auch, dass du immer weiter machst. Lass dich nicht entmutigen von solchen Leuten, dem Troll wird der Spaß schnell vergehen.

Aber Drohungen? Was für Drohungen? Habe ich etwas übersehen?

egal am :

ja, wenn man die Kommentare in den letzten Monaten hier gelesen hat, ist die Entscheidung wirklich zu verstehen.
Auch wenn es natürlich etwas nach "Zensur" und Björn will nichts negatives über sich hören.
Aber das muss ja nicht sein und evtl lässt du ja auch ein paar kritische Komentare durch.
Wird man sehen.

aber btw, ich lese die Komentare eher selten. Die spielen bei deinem Blog nicht so eine Rolle da gehts ja eher um deine Erzählungen.

Weiter so!
gruss aus dem Süden

Habakuk am :

Sehr schade, dass es so weit kommen musste.

Aber ich habe volles Verständnis für die Maßnahme. Das ist Dein Blog, und Du hast es wirklich nicht nötig, Dich hier ständig dermaßen blöd anmachen zu lassen.

Ich hoffe, Du lässt Dir dadurch nicht die Laune verderben und schreibst weiter so interessante (und viele) Beiträge.

Bulli am :

Hallo!
Ja, ich kann deinen Schritt nachvollziehen.
Da können ruhig welche nach Zensur, Ungerechtigkeit etc. schreiben, irgendwann ist halt zappenduster. Gabriele hat es klar gesagt => Dein Blog, deine Regeln.

Zur Umsetzung:
Das Freischalten von Einzelpostings wird dich schnell nerven. Mach es doch nicht am Posting selber, sondern am registrierten User fest. Nur registrierte User dürfen posten. Wenn einer über die Stränge schlägt, wird er komplett für immer gesperrt. Freischaltungen von neuen Usern gibt es nur monatlich und nur mit "guten" E-Mailadressen, womit man auch die Identität nachvollziehen kann.

Das sollte den 6,50-Euro-Trollen und anderen geistigen Schlichtgestalten die Suppe versalzen und deinen Blog uninteressant machen.

Tom am :

Wäre die Moderation des Forums denn nicht ein Job für den Sechs-Euro-fünzig-Spammer (der vermutlich in verschiedenen Identitäten IMHO noch immer für Ursache für den größten Mist hier ist) ...? ;-)

Eine solche Aufgabe würde seiner erbarmenswürdigen Existenz vielleicht wieder einen Sinn geben (und Zeit dürfte er ja den ganzen Tag reichlich haben).

derHeiko am :

Finde ich Super! Dein Blog, deine Regeln!
Habe mich eh gefragt wieso du das nicht schon länger eingeführt hast. Diese trolle waren echt unangenehmen und haben auch mir dem Leser/Kommentierer die Laune genommen.

Raoul am :

Leider sehr nachvollziehbar. Zum Thema "Angriffe und Drohungen" - falls strafrechtlich relevant könnte eine kleine Anzeige durchaus Wunder wirken. Ansonsten tröste Dich damit, daß es sich bei dem Troll mit nahezu hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit um einen MoF handelt.

Dirk am :

Das gute ist ja das die Trolle sich einen anderen Spielplatz suchen und Du das ja jederzeit anpassen kannst. Der 6,50 Troll ging mir auch auf die Nerven.

schade am :

Schade, dann lese ich in Zukunft den blog nicht mehr.

Mit Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit macht es kein Spass

Georg am :

Zensur?? Björns Blog und daher seine Entscheidung wessen Beiträge zugelassen werden.Man hat ja auch die Tür geschlossen um nicht jeden ins Haus/die Wohnung zu lassen,man entscheidet also wer rein darf oder ist es bei dir anders?

Rumpel am :

Dein Recht auf Freiheit hört eben da auf wo du die Rechte anderer verletzt.

Vieles von dem Mist den Björn hier in letzter Zeit löschen musste war schon Strafrechtlich relevant.

Michael S. am :

Das hat glaube ich wenig mit Zensur zu tun, sondern eher mit den "Trollen", die Björn persönlich angreifen. Manche meinen, im Internet geht das - das geht aber weder da noch im realen Leben!

Ich lese den Blog hier, weil ich Spaß an den Beiträgen habe und man sieht, mit was sich der Einzelhändler herumschlagen muss. Die blöden Sprüche mancher nervten wahrscheinlich nicht nur mich ;-)

Rumpel am :

In meinen Augen sind das keine Trolle mehr.

Das sind Neider die versuchen Jemanden, mit Hilfe ihrer beschränkten geistigen Fähigkeiten, den Tag zu vermiesen oder ihn fertig zu machen.

Trollen geht in eine andere Richtung.

Habakuk am :

Nein, das ist eben genau keine Zensur oder Einschränkung der Meinungsfreiheit.

Zensur wäre es, wenn Du daran gehindert würdest, Deine Meinung zu äußern. Das ist aber in keiner Weise der Fall; Du kannst Deine Meinung zu allen möglichen Dingen frei sagen oder schreiben, ohne dafür Konsequenzen befürchten zu müssen. Björn ist aber auch nicht verpflichtet, Dir dazu eine Plattform zur Verfügung zu stellen. Er ist Dir gegenüber zu überhaupt nichts verpflichtet.

Ich nehme an, Du betreibst selbst auch keine Plattform, auf der Leute, die an Dir etwas auszusetzen haben, Dich kritisieren oder gar verunglimpfen dürfen. Ist das jetzt Zensur, wenn Du nicht umgehend ein solches Blog anlegst? Nicht? Verstanden, worum es geht?

Immerhin, was die Konsequenz angeht, hast Du recht: Du bist tatsächlich nicht verpflichtet, das Blog zu lesen und kannst das jederzweit einstellen, wenn Dir etwas nicht gefällt, mit oder ohne Angabe von Gründen. Aber führe dafür bitte keine großen Worte wie Zensur ins Feld. Zensur ist etwas, wovon viele Millionen Menschen in der Welt betroffen sind, und das jedes Jahr den Tod mutiger Journalisten zur Folge hat; aber Zensur ist nicht die fehlende Bereitschaft von Björn, sich von einigen Trollen beschimpfen zu lassen.

Julchen am :

Besser kann es selbst die Sendung mit der Maus nicht erklären :-D

Bulli am :

Du wirfst ein paar Sachen in einen Topf, wo aber nicht alles reingehört.

Du kannst deine Meinung vertreten wie du willst. Ein fremdes Gehöft ist keine Demokratie, kein Freibrief und Meinungen sind auch nicht zwingend anzuhören.

Hier bestimmt der Hausherr und darf Trolle jederzeit zum Ausgang bringen und die Tür verschließen.

Denk mal an dein Zuhause oder an deine Website, falls du eine hast. Da darf auch nicht jeder drauf rumschmieren oder in deinem Haus rumbrüllen.

Cliff am :

Verständnis granted. Lass dich von den Trollen nicht unterkriegen. Freies Kommentieren wäre mir natürlich lieber, aber was ich allein im Lauf der letzten paar Wochen an Trollposts gelesen habe würde mir auch über die Hutschnur gehen.

0815 am :

Ich hatte mich ohnehin schon länger gewundert, wie lange das noch weitergehen wird. Insofern hoffe ich, dass es hier mal wieder Spaß macht und die Kommentare an Qualität gewinnen.

Dieter-MZ am :

Du weisst, was Zensur ist? Du weisst, was eine Einschränkung der Meinungsfreiheit ist? Dann weisst Du auch, dass Björns Massnahme weder Zensur noch eine Einschränkung der Meinungsfreiheit ist.

Raoul am :

Das wird jetzt allerdings wichtig zu lernen: Nicht einfach einen Beitrag schreiben, weil man denkt, man ist ja der Nächste, der antwortet - sondern bedenken, daß noch andere Kommentare in der Warteschleife hängen und somit - wenn man sich auf einen Kommentar bezieht - den Antwort-Button drücken.

Julchen am :

Daumen hoch für die Entscheidung!
Ich habe die letzten Wochen in aller Ernsthaftigkeit den Kommentarbereich sowie die Vorschau-Spalte per AdBlock (! man muß erfindungsreich sein) ausblenden lassen, weil allein schon das Überfliegen keinen Spaß mehr machte.
Nun werden sich sämtliche Troll-Inkarnationen ein leichteres Opfer suchen müssen.

SteffKo am :

Es gibt sehr viele Komentatoren die das Recht auf Meinungsfreiheit mit dem Recht auf Beleidigung verwechseln.

Der Sparsame am :

Genau das ist auch eines der Probleme in so Blogs.

Alfons am :

Richtig, kurz aber prägnant dargestellt.
Ich sehe bei Björn auch keine Zensur. Die wirkliche Zensur ist heutzutage in den etablierten, angesehenen, öffentliche/"rechtlichen" Medien zu finden.

Hajo am :

Behauptest Du, ohne Beleg.

Der Sparsame am :

Ich seh' da keine Zensur drin.
Wirklich. So eine Moderation ist nun leider mittlerweile nötig und Bjørn setzt hier nur sein Hausrecht durch.
Sozusagen Einlasskontrolle im Blog ;-)

Den Schritt kann ich nachvollziehen, auch wenn ich hoffe, dass es bald wieder unmoderiert sein wird.
Am Besten wäre es halt, wenn man nur nach Registrierung und einer "richtigen" Mail-Adresse hier kommentieren darf. So wie es Bulli (#14) vorgeschlagen hat.

Ich bin mir aber sicher, dass Björn kritische (und kontruktive) Kommentare nicht ablehnen wird...
Aber diese 6,50€-Nummer war wirklich nervig und irgendwie auch rufschädigend, wie ich finde.

So...Fertisch mit schreiben... Ich hau ab.

Raoul am :

"Ich bin mir aber sicher, dass Björn kritische (...) Kommentare nicht ablehnen wird..."

Word.

Hajo am :

Ist in der Vergangenheit passiert. Kann natürlich ein Versehen in einer "dünnhäutigen Phase" gewesen sein. Hat mich aber auch erstaunt. Na ja, er ist Hausherr hier. 8-)

ednong am :

Dann hoffe ich mal, dass du noch genug Zeit findest. Also für deine Arbeit ... ;-)

UserX am :

Sehr gut!

Dann nimmt die Qualität an Kommentaren hoffentlich auch wieder zu und man kann diese mal wieder durchlesen...

Dieses 6,50 geblubbert und sonstiger scheiß gingen mir tierisch auf den Sack. Auch die Anfeindungen gegen dich oder deinen Laden. Hallo? Geht`s noch? Niemand wird gezwungen hier mitzulesen. Wer dich nicht leiden kann soll wo anders hin. Ich finde dich sehr authentisch und nett. Du bist ein netter und guter Björn. Vielleicht solltest du noch 1 oder 2 Co-Kommentar-Mods suchen die dich beim freischalten unterstützen.

Wünsche dir viel Erfolg weiterhin.
Privat und Beruflich und mit dem Blog.

Hau rein!

Der Sparsame am :

"Du bist ein netter und guter Björn. Vielleicht solltest du noch 1 oder 2 Co-Kommentar-Mods suchen die dich beim freischalten unterstützen."

Dem stimme ich voll und ganz zu und ich wäre auch dafür! :-)

Der Sparsame am :

Um noch kurz was zur Co-Moderation anzumerken:
Es kann sein, dass Björn die Kommentare selbst zulassen/blockieren möchte...
Es kann ja sein, dass ein Kommentar ihn persönlich angreift, dies aber vom Co-Moderator nicht so aufgefasst wird.

Nur mal so als kleine Anmerkung.

Fabian Meier am :

Gute Idee. Ich denke 2, 3 Leute welche rein für das freischalten von Kommentaren von Björn "eingeschalten" werden, würden einerseits helfen, dass in den Kommentaren zeitnah Diskussionen entstehen können, und andererseits schlicht und einfach Björn die Zeit geben, mehr Blog-Artikel zu schreiben (oder alternativ auftauende TK-Truhen zu finden, Langfingern eins auf eben diese zu geben, oder uns über das neuste vom Edek.. ähhh Spar-Kind upzudaten.)

Jojo am :

Gut so!
Dein Blog, Deine Nerven.

Draalo am :

Bezüglich Trollproblematik: Würde es nicht einfach reichen die Sicherheitsfrage von "Welche Farbe hat ein Feuerwehrauto?" auf "Welche Farbe hat ein Polizeiauto?" zu ändern? Müsste doch schon eine ausreichende geistige Hürde sein 8-)

Scherz beiseite, war auch schon generft. Eine Whitelist würde ich begrüssen, jedesmal auf freischaltung zu warten hemmt denke ich. Und wie schon weiter oben geschrieben: Wer auffällig wird fliegt raus.

Grüsse von einem Gelegenheitskommentator :-)

Chris_aus_B am :

Gibt es mal (in ein paar Tagen) ein Feedback, wie viel Schrott aussortiert wurde?

Falls es technisch und vom Aufwand her machbar ist hätte ich folgende Idee: Die Kommentare erscheinen sofort, aber nur als Dummy, also Name und 'Kommentar muss noch freigeschaltet werden' oder ähnlich. Dann weiß man als Schreiber, der Kommentar ist angekommen und falls man einen schreiben will kann man erkennen, wo auch schon andere was geschrieben haben.

Björn Harste am :

Feedback kann ich jetzt schon geben: Der Schrott hat sich schlagartig auf quasi Null reduziert. Die Nervensägen haben nunmal sehr schnell verstanden, dass ihre "Mühe" für den Allerwertesten ist. :-)

0815 am :

LOL!!! Wie erstaunlich wirksam doch so kleine "Schranken" sind!

the other one am :

Und offensichtlich hat die "freie Meinungsäußerung" jetzt auch nicht mehr den ach so hohen Stellenwert. :-D

D.R.I am :

Dieser Schritt ist sehr nachvollziehbar. Habe mich schon gefragt, ob du die Kommentare einfach nicht mehr liest...

Stammbesucher am :

Seitdem diese Moderationsschleife hier eingeführt wurde, hat das Blog erheblich an Charme verloren. Schade, schade! :-(

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!