Skip to content

TKaaaaaaaaaaaaaaaahhhhh!!!

Es macht momentan keinen Spaß mehr mit der Technik. Aus irgendeinem Grund hat unser großer Tiefkühlschrank gestern Abend herumgezickt und war sich wohl unschlüssig, ob er nun kühlen oder auftauen soll. So haben die Kollegen in der der Nacht das komplette Teil ausgeräumt und die Ware ins Kühlhaus gestapelt. Heute Morgen hatte er wieder beständige -18 Grad, allerdings nur so lange, bis wir ihn mit Ware füllen wollten. Es wirkt so, als wenn die Kühlung zwar die richtige Temperatur schaffen, aber nicht genügend Leistung dafür aufbringen kann. Mal gucken, was der Kältetechniker dazu zu sagen hat. Möge er bald kommen…

(Es ist schlimm, wenn die für den Laden lebensnotwendige Technik versagt und immer mehr Probleme macht, aber man nicht mal eben schnell Ersatz beschaffen kann. Das Teil MUSS einfach noch eine Weile durchhalten…)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michael am :

Im Moment hast du einen echten Lauf mit deinen TK-Anlagen. Es wird doch Zeit, die Renovierung und die Erneuerung der Geräte anzugehen.

Georg am :

Früher kam noch der Lieferant mit dem Stangeneis,da gab es keine zickende Technik........... 8-)

Engywuck am :

...und genau aus *diesem* Grund sollte man entweder einen Supportvertrag mit 24h-Vor-Ort Service und entsprechenden Garantien haben für solche kritischen Elemente - oder halt rechtzeitig(!) austauschen. Also nicht erst, wenn sie nach zwanzig Jahren Dauerlauf kein Lager im Motor mehr haben das richtig funktioniert, das Kühlmittel dreimal abgehauen ist und Ersatzteile schwerer zu beschaffen sind als ne Stange Plutonium für den Fluxkompensator. Anders ausgedrückt: nicht sparen koste es was es wolle...

Nun hilft wohl nur noch beten. Und trotz "die *müssen* halten" einen Notfallplan bereithalten. Gibt es Leihgeräte?

der wahre M. am :

Es freut mich sehr zu sehen, wie die alte Technik versagt.

So ist das eben, wenn man spart, spart und spart... Und damit meine ich nicht nur das Personal!

Wer seinen Laden trotz hoher Gewinne und niedriger Löhne nicht auf dem modernen Stand hält, darf sich doch wirklich nicht wundern.

Bei aller Liebe: Man fühlt sich bei Dir, Björn mein Freund, wie in einem 80er Jahre Kaufhaus, hier etwas geflickt, da etwas kaputtes, da improvisiert...

Auch wenn Umsatz vor geht.... denk doch mal an die Darstellung, das bringt vielleicht auch neue und mehr Kunden, die nicht mal eben zur Not reinspringen.

LG

Händler am :

Hohe Gewinne?!
Du bist kein Einzelhändler, right?
Man muss ganz schön krebsen für das wenige Geld, die Mitarbeiter bekommen meistens einen höheren Stundenlohn als man selbst.
Anfangs zahlt man sich fast gar kein Gehalt, Familie hilft mit.
Später ist eine 80/90 Stunden Woche nicht selten.
Wenn Björn sich eine 50 Stunden Woche gönnen sollte, geht das nur zu Lasten des eigenen Gehaltes, also einen Mitarbeiter mehr, am eigenen Gehalt wird geknappst.

ich am :

Und warum sind dann die Eigentümer von lidl und aldi auf der Liste der reichsten Leute?

... so wenig kann da wohl doch nicht hängen bleiben?

Wenn es sich nicht lohnen würde, würde Björn zu machen und sich bei aldi an die Kasse setzen. Dann hätte er bei weniger Arbeitszeit mehr Geld... aber macht er ja nicht.

Georg am :

Die haben auch einige Jahre gebraucht um dort zu landen,zudem hatten sie die Idee an der Ladeneinrichtung zu sparen und die Ware einfach in Kartons im Laden zu stapeln.Das sie dieses Konzept in der zwischen Zeit geändert haben liegt einfach daran das sie den Supermärkten die Kunden abspenstig machen wollen.


Verhungern wird Herr Harste nicht,immerhin gönnt er sich einen Seniorenporsche,aber in Euroscheine baden wird er auch nicht......

der wahre M. am :

Da hast du vollkommen Recht, Gregor.

Björn ist der Schlecker des Einzelhandels.

vorhanden am :

naja paar Jahre ist Björn schon aktiv und nach Sparsamkeit bei der Ladeneinrichtung sieht es auch aus

Andreas am :

Ist klar die Supermarktbesitzer nagen alle am Hungertuch.
Für die Leistung welche sie erbringen müssen verdienen sie auch entsprechend.

Das haben sie sich auch selbst so ausgesucht.

alex0711 am :

Ich bin auch kein Einzelhändler, ein Kollege von Dir sagt aber folgendes:

Die spannendste Frage ist damit noch nicht beantwortet: Wieviel verdient man mit so einem Laden? Da das von Standort zu Standort unterschiedlich ist, kann man das im Grunde gar nicht allgemein beantworten, aber ich drück's mal so aus: Wer bereit ist, mindestens eine normale Wochenstundenzahl im Markt zu arbeiten, kann sich mit seinem Zahnarzt im selben Golfclub anmelden

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!