Skip to content

Eisvergleich

Noch eine Frage aus den Blogeintragswünschen:



Das ist zwar prinzipiell ganz einfach zu beantworten, allerdings sollte ich etwas weiter ausholen, um auch allen Freunden von Zahlenspielereien und Statistiken gerecht zu werden. (Zur Vereinfach schreibe ich nur "BJ" und "HD" und meine damit ausdrücklich die in der Frage genannten Sorten und nicht das gesamte Angebot des jeweiligen Herstellers.)

2012 haben wir 1.245.837 Becher BJ und 956.974 Becher HD verkauft.
2013 waren es dagegen schon 1.835.403 Becher BJ und 1.399.487 Becher HD.

Durch den Temperaturanstieg hat sich der Eisumsatz also deutlich verändert. Es haben zwar beide Marken zugelegt, aber letztendlich steht HD auf der klaren Verliererseite.

Da sich von 2013 auf bis 2014 die durchschnittliche Temperatur nochmals um "nur" 0,3 Grad erhöht hat, schnellten auch die Umsatze bei den beiden Eismarken nach oben. Relativ gleichmäßig haben beide zugelegt und so verkauften wir 2.448.873 Becher BJ und 1.995.434 Becher HD. Schön, dass wir mit unserem Warenwirtschaftssystem so präzise Zahlen ermitteln können.

Der Wahnsinnssommer 2015 war ein Zeichen dafür, dass sich die durchschnittliche Jahrestemperatur wieder einmal erhöht hat. Das Jahr ist zwar noch nicht ganz zuende, aber es ist wohl von einem Zuwachs von etwas über einem Grad Celsius auszugehen. Das merkt man auch in den Zahlen. BJ "Strawberry Cheesecake" ging bei uns in diesem Jahr bislang schon 3.523.837 mal über die Theke und "Strawberries & Cream" von HD haben wir 2.898.476 mal verkauft.

Da die Temperaturen wohl immer weiter ansteigen werden, lässt sich auch schon eine Prognose für nächstes Jahr stellen. Wir gehen davon aus, dass wir mit BJ die Fünfzehn-Millionen-Marke knacken werden und hoffen auch bei HD auf wenigstens 13,5 Mio. verkaufte Becher.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Stefan on :

Lass das bloß das Finanzamt nicht lesen, die errechnen Dir mal schnell Deine Steuernachzahlung, aufgrund von falsch übermittelten Umsatzzahlen, neu. :-P

derHeiko on :

Mach sowas bitte nicht außerhalb des 1. April. :-)

Bis zum letzten Abschnitt habe ich dir das Blind geglaubt und war erstaunt was so ein "kleiner" Sparmarkt in Bremen an Eis umsetzt ......

Hugo on :

Bisher dieses Jahr 18.889 Becher Eis pro Tag, und nur von diesen beiden Sorten. Sportlich!

Jürgen on :

Da wird es vielleicht langsam Zeit für eine größere Eiskühltruhe, dann wickelt die Schlange sich nicht immer dreimal durch die halbe Neustadt. 8-)

Gua on :

Also wenn man sich Zahlen schon ausdenkt, sollte man sich ans Benfordsche Gesetz
https://de.wikipedia.org/wiki/Benfordsches_Gesetz
halten, damit man da nicht sofort auffliegt. ;-)
Hier enden ja zum Beispiel drei von acht Zahlen mit 837 oder 873, das sieht also schon ungeschickt aus. ;-)

falk on :

In der Rechnung fehlen die fünf abgelaufenen Becher, bitte noch mal nachrechnen...

ednong on :

Das sind jetzt aber nicht ernst gemeinte Zahlen, oder? Oder habt ihr gar 30 Stunden pro Tag geöffnet?

Nicht der Andere on :

Möglicherweise hast du vielleicht etwas eventuell suboptimal missverstanden, als es in der Schule um Plutimikation ging. Oder ist das einfach Plutimikation gemäß Hanse & Werder?

Raoul on :

Vielen Dank für diese wirklich ausführliche Beantwortung meiner Frage! 8-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options