Skip to content

Liebling

Als ich zum ersten Mal über diese marinierten Stücke unseres Geflügellieferanten gestolpert war, dachte ich zunächst, dass sich da irgendjemand einen Scherz mit dem Etikettendrucker erlaubt hatte. Nein, das Produkt heißt wirklich "Mamas Liebling".

Keine Ahnung, warum ich stutzen musste. Irgendwie wirkte das nicht so, als ob das tatsächlich echt ist. Dazu kam wohl, dass mir bei Wiesenhof noch nie Produkte mit einer derartigen Namensgestaltung begegnet waren.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

elont am :

Das fällt in die gleiche Kategorie wie die Wurstverniedlichung bei "Bärchenwurst" und dergleichen - ich finde diese Marketingauswüchse furchtbar :-(

Gerade bei Fleischprodukten sollte der Konsum nicht durch solche Schönungen maskiert werden. Ich bin kein Vegetarier, esse aber eher wenig Fleisch - nie vergessen das es mal was lebendiges war. Auch Kindern sollte der Zusammenhang von klein auf klar sein.

ShadowAngel am :

"Mimimi,bububu, die armen Tierräääääää mit ihren süüüüüüüßen Kulleraugen".
Immer wieder niedlich diese Gutmenschen heutzutage die rumweinen.
Nicht vergessen: Die Tiere werden extra dafür produziert um als leckere Fleisch und Wurst zu enden. Das ist nicht anders wie ein Feld Salat anzupflanzen um es zu ernten oder Bäume zu pflanzen um danach Möbel draus zu machen und kurioserweise weint niemand wenn Gemüse verniedlicht wird oder Ikea seinen Möbeln dumme Namen gibt.

Vollschlechtautomat am :

Ganz genau, Pflanzen haben auch immer fürchterliche Angst im Transportwagen oder werden ohne Betäubung geschlachtet. Guter Vergleich, Grufti.

Hinnerk am :

Nur weil man Pflanzen nicht hören kann heisst das nicht das sie nicht schreien,Fledermäuse können unsere Ohren auch nicht vernehmen und trotzdem sind sie nicht Stumm , Verbero :-P

Vollschlechtautomat am :

Komm halt wieder wenn du einen realistischen, belegbaren Grund gefunden hast warum Pflanzen ein Nervensystem mit Schmerzempfindung so wie die Lebewesen Mensch und Tier haben sollten. :-)

too am :

Im Prinzip ist das aber egal, denn Fledermäuse werden nicht geschlachtet. An den Dingern ist ja nichts dran.

ShadowAngel am :

"Ganz genau, Pflanzen haben auch immer fürchterliche Angst im Transportwagen"

Ui ein Vegerl? :-D
Die Viecher wissen doch gar nicht was mit ihnen passiert oder was Sache ist. Tiere sind nicht intelligent und verstehen nichtmal das Konzept "Transportwagen".

Ich war oft genug bei unserem örtlichen Landwirt dabei beim schlachten (Da sucht man sich das Viech aus, kann zuschauen wie es geschlachtet und verarbeitet wird und freut sich nachher über die leckeren Produkte) und die Schweine und Kühe haben nie gepeilt was mit ihnen passiert.

Diese Disneyverniedlichung von Tieren bzw. "Tiere sind Menschen, genauso intelligent und wissen alles"-Gehabe der Veganer ist an absurdität und lächerlichkeit kaum noch zu überbieten.

Vollschlechtautomat am :

Es geht nicht um Disney, es geht um Empfindungen die wissenschaftlich nachweisbar sind.

Georg am :

Die Wissenschaft hat sich nachgewiesener Maßen sehr oft geirrt........ 8-)

Andreas am :

Manchmal frage ich mich echt was bei manchen im Kopf so stattfindet dass man auch immer etwas sucht um sich aufzuregen.

Jetzt wird an Bärchenwurst rumgejammert.

Das ist auf dem selben Niveau wie damals Peta bei SMB3 mit dem Tanooki suit

Klodeckel am :

Das soll wohl an deftige Hausmannskost und Muttis tolle Kochkünste erinnern. Finde ich nicht so schlimm. Hab letztens auch mal einen Joghurt von Almigurt mit der Geschmacksrichtung "Omas Apfelkuchen" probiert. War gar nicht übel.
Die Verwendung der Abkürzung BeBeKu als Synonym für Grillen ist jedoch total bescheuert.
Aber die Deutschen stehen ja offenbar auf diesen Quatsch. :-(

Andreas am :

Die Deutschen hab in der Regel auch keinerlei Ahnung was ein BBQ ist.

Flamebeard am :

Eben. Hier in Deutschland soll die verzehrfertige Zubereitung von Fleisch- und Wurstwaren unter Einwirkung von Hitze aus einer hierzu bereitgestellten Quelle auf Lochplatte oder Rost möglichst schnell, reibungslos und effektiv ablaufen.

Da lobe ich es mir doch, wenn ein Bekannter mal wieder seinen Anhänger raus rollt und für das Wochenende die Mahlzeiten für die nähere Nachbarschaft zubereitet. SO muss das!

Also ganz im Ernst: Grillen ist für mich immer noch etwas besonderes, dass man weder schnell abhaken noch irgendwie stromlinienförmig gestalten sollte. Sonst könnte man ja auch gleich George Formans Tischkontaktgrill nehmen...

E621 am :

Das Internet kann einen schon ganz schön ruinieren... höhö! :-O

Cliff am :

Klingt nach Kannibalismus.

"Sohn in saurer Sülze" wäre aber wohl zu deutlich gewesen. (Und außerdem sind Alliterationen doof.)

8-)

Helga am :

Könnte aber auch Hasso in Marinade sein,
Frauen sagen doch gerne "na wo ist Mamas Liebling,willst du ein Leckerli?"

:-D :-D

Horst-Kevin am :

Den Eindruck hatte ich schon bei „Stücke unseres Geflügellieferanten“ gewonnen.

too am :

Mamas Liebling - immer dieser Sexismus.

Warum sollten Frauen immer am Herd stehen und kochen?

Sehr oft müssen die Weiber auch putzen.

Julchen am :

Vielleicht spielt die Bezeichnung ja überhaupt nicht auf den Akt der Zubereitung und die anschließende orale Einführung an. :-P

Duracell am :

Nur echt mit 9V-Block.
heutzutage meist ein Delphin, o.glw.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen