Skip to content

Neues Öffnungszeitenschild

So sieht übrigens jetzt das neue Schild (und unten die alte Beschriftung) mit den Öffnungszeiten und anderen notwendigen Hinweisen neben der Eingangstür aus. Die Darstellung der Uhrzeiten finde ich zwar nicht so geschickt, lässt sich jetzt aber auch nicht mehr ändern. Die Leute werden es schon verstehen…



Vieles haben wir weggelassen, so z.B. die Telefonnummer des Marktes, das zusätzliches SPAR-Logo und auch den "Herzlich Willkommen"-Text in der Mitte. Stattdessen haben wir die Verbotsschilder wieder aufleben lassen und auch der Hinweis auf die Videoüberwachung wurde nun fest integriert. Der Hinweis auf meine Definition von Notfällen ist damit auch wieder verschwunden.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

MUD on :

nirgends taucht mehr Spar auf... Ich glaub das wars !!!!

Mike on :

Auch hier: Das passt nicht zum Rest. Lege dir lieber mal eine CI zu und mach nicht alles wild gemischt... Dann sieht dein Laden auch unrenoviert gleich viel wertiger aus ;-)

ErNuWieder on :

"Die Leute werden es schon verstehen…"
...der war gut :-P

ui on :

Bei der Größe der Telefonnummer stehen uns sicher wieder einige Post bevor, von Leuten die nachts einkaufen wollen.

Warentrenner an der kasse on :

Bei so viel rot habe ich eine leise Vermutung: Wechsel von "E" zum Kölner Konkurrenten ;-)

Shopbloggershopblogleser on :

Kein "Willkommen" mehr, aber auch noch kein "Ladendiebe werden gerädert und gevierteilt". Björn scheint sich noch etwas unsicher zu sein ;-)

Martin Schröder on :

QUOTE:
Die Darstellung der Uhrzeiten finde ich zwar nicht so geschickt

Es ist ja auch nicht so, daß es dazu keinen Standard gäbe.
Eigentlich sollten Deine Azubis das seit über 20 Jahren in der Berufsschule lernen. :'(

alda on :

Bildungs Bermuda Dreieck Bremen,schon von gehört bzw. gelesen???

Line on :

Wie viele Trolle werden dich heute Nacht wohl anrufen? Ich bin gespannt... :-)

Klodeckel on :

Das Schild sieht gut aus. Aber die Notfallnummer hätte ich nur so groß gedruckt, wie gesetzlich vorgeschrieben.
Das lädt ja böse Buben geradezu dazu ein, den Eheleuten Harste die wohlverdiente Nachtruhe zu verderben.
Und das Foto für den Blogeintrag hätte ich aus diesem Grund bei der Telefonnummer auch verpixelt.

Jan Reiners on :

ich gebe dir maximal EINE Woche ,dann ist die Nummer mit der Nummer durch 8-)

DE on :

Es ist besser als früher. Mehr gutes dazu kann man nicht sagen :'(

Viel zu groß und vor allem undurchsichtig macht das den Laden wenig einladend, noch dazu mit der komplett beklebten ( :-O ) linken Scheibe...

Peter on :

Weniger einladend geht's kaum noch.

Statt "Herzlich willkommen" eine Notfallanweisung, vier Verbotsschilder und ein Hinweis auf die totale Überwachung. Der ganze Verbots- und Misstrauenszirkus auf knallroter Warnfarbe und in einem Format, dass auch noch aus 50 Metern Entfernung lesbar ist.

So, wie das Plakat mich anschreit, scheinen Notfälle täglich vorzukommen - und der aufgedruckte Name ist wohl der desjenigen, der Missetäter mit dem Prügelstock aus dem Laden knüppelt.

Muss ja eine echt runtergekommene Gegend sein.

Claus-Rudi on :

Genau das habe ich mir auch gedacht! Weniger einladend und mehr abschreckend geht kaum. Da findet man sich kaum "herzlich Willkommen" wie bei der alten Lösung.

Küstenschiffer on :

Also das viele Rot irritiert mich auch, sollte nicht schon seit 2 Jahren EDEKA an dem Laden stehen?
Und ja, auch ich finde diese Plakatgestaltung nicht sehr gelungen. Öffnungszeiten passen ja noch (außer der blöden Formatierung) aber die Notfallnummer hätte ich anderweitig und vor allem kleiner angebracht und auch die Verbotsschilder kann man sichtbar aber dennoch weniger plakativ anbringen.

Abgesehen davon: wird das Gebäude videoüberwacht oder der Markt innen drin? :-P

Michael on :

Lass dir mal ein vernünftiges Schild von einem Mediengestalter (finden sich in Werbeagenturen) machen. Solch ein Schild ist die Viitenkarte des Unternehmens. Das vorgestellte Schild ist nichts geworden, weil einzelne Elemente viel zu dominant rüberkommen.

Davon abgelöst gibt es auch Detailschwächen:
- Uhrzeiten werden mit Doppelpunkten geschrieben,
- Montag bis Samstag wird nicht mit einem Bindestrich, sondern mit einem Gedankenstrich gesetzt: Spatium, Gedankenstrich (1/2 Geviert), Spatium,
- die Angabe Inhaber und Notfallnummer ist seit der Reform der Gewerbeordnung leider keine Pflichtangabe mehr, aber dennoch sehr sinnvoll. Nur sobald du Firmierungen anführst (sei es auf einem Briefbogen oder draußen auf einem Schild) müssen diese den gesetzlichen Mindestanforderungen entsprechen. Bei Einzelunternehmern gehört der ausgeschriebene Vorname dazu.

Dass dieses riesengroße Plakat eine Sichtbehinderung darstellt, braucht ich wohl nicht extra zu erwähnen.

tfh on :

Die ISO-Norm für Uhrzeiten ist lediglich eine Empfehlung. Die literarische Schreibweise, wie hier im neuen Schild verwendet, ist auch möglich und wirkt meist sogar freundlicher. Nicht so schön sind aber tatsächlich die falschen Striche.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options