Skip to content

"Und bevor wer was sagt…"

Zusendung von Blogleser Ronni, der dieses Bild in einem Markt geknipst hat, in dem sich schon die ersten Weihnachtssüßwaren im Verkauf befinden. Spart immerhin mühsame Erklärungen… :-)

Wir werden unseren Teil vermutlich in der kommenden Woche bekommen. Wenn's nach mir ginge, gerne später – aber wieso es so ist, wie es ist, habe ich ja nun schon oft genug erklärt.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

OxKing am :

Das wird auch jedes Jahr früher...

Nicht der Andere am :

Gut möglich, daß es Weihnachtssüßkram nicht jedes Jahr früher gibt. Ginge ja auch schlecht, denn dann würde der Erstverkauf ja wie Ramadan so lange durch's Jahr laufen, bis der nächste Vorweihnachtsverkauf schon in der Nachweihnachtszeit beginnt. Vielleicht ist mit Ende August ja auch "schon" eine irgendwie natürlich Grenze erreicht. Aber trotzdem ist das mehr als lächerlich. Selbst in einem wie heuer wenig sommerlichen Sommer ist es trotzdem gerademal zwei Monate nach Hochsommer und noch vier Monate bis Weihnachten. 4 von 12 Monate Weihnachtskram in den Läden? Dann machen wir auch noch vier Monate Osterkram und brauchen bloß noch was zu finden, mit dem wir die restlichen 4 Monate verstopfen können. Wäre kühl, wenn die Kundschaft das mal demonstrativ boykottieren könnte, damit Hoffnung besteht, daß das mal wieder in die richtige Richtung wandert. Und wenn man den Boykott dann zu einem Stichpunkte beendete, dann wäre das ein schönes Signal an die Handelsoberen, daß sie's demnächst vorher unterlassen. Ich weiß, Träumerei und so, aber Rom ist auch nicht an einem Tage erbaut worden.

Markus am :

Eigentlich schien mir der September-Anfang die "natürliche" Grenze zu sein - die wurde hier durchbrochen.

Ich selbst kaufe Weihnachtsgebäck nicht vor Ende November. Da habe ich zwar das Gefühl, daß die einen oder anderen Produkte schon vergriffen sind, aber da bleibe ich hart.

Es wird doch immer verrückter - die Discounter bringen ihre Weihnachtsaktionsartikel ja auch schon Ende Oktober - der kluge Kunde plant vor, oder was?

da coin am :

Auch wir halten es so, dass wir erst Ende Oktober, Anfang November mit Weihnachtssüßkram anfangen.

Andreas am :

> Ich selbst kaufe Weihnachtsgebäck nicht vor Ende November. Da habe ich zwar das Gefühl, daß die einen oder anderen Produkte schon vergriffen sind, aber da bleibe ich hart.

Und wozu das ganze?

Markus am :

Weil für mich Weihnachtsgebäck etwas mit Weihnachten zu tun hat, der Adventszeit und -stimmung. Und die kommt nun einmal nicht schon Ende August auf.

Wenn "der Handel" etwas bemerkt, dann eben dadurch, daß Kunden etwas nicht kaufen - oder nicht zu jedem Zeitpunkt. Nun bin ich sicherlich nicht soooo wichtig, daß die Welt sich um mich dreht, aber je mehr das Zeug für eine gewisse Zeit stehen lassen, desto besser.

Tim Landscheidt am :

Der Handel scheint zu merken, dass er mit seiner gegenwärtigen Strategie sehr viel Erfolg hat. Wenn er auf die Bedürfnisse religiöser Eiferer Rücksicht nehmen wollte, flöge als Erstes das Schweinefleisch aus den Regalen.

Spekulatius in dem Frühling? Das wäre himmlisch.

Der mit dem Blog tanzt am :

na immerhin kümmert sich der Handel darum und hat dieses Jahr das Wetter schon sehr früh herbstlich gemacht, so dass die Weihnachtsware durchaus passend kommt!

Aussteiger am :

Jedes Jahr wird gemeckert weil die Lebkuchen schon Ende August da sind.

Ich habe schon vor 4 Wochen Weihnachtsgebäck in Österreich im Eurospar gekauft.

Jetzt ist das Zeug am besten. Im November kauft das ja kaum noch wer.

igel am :

August?

Bei Billa gabs die wie immer Anfang Juli

Lecker :-P

Moni am :

Also, ich kann mich sehr genau dran erinnern, dass die "magische Grenze" vor ein paar Jahren noch Mitte September war.
So gesehen hat sich der Verkaufsstart doch schon schleichend 2-3 Wochen nach vorne verschoben.

Ich will niemandem die Freude an Lebkuchen und Marzipankartoffeln nehmen, fände es persönlich aber schön, wenn der Handel zumindest bis zum kalendarischen Ende des SOMMERS warten würde. Und dann das "Wintergebäck" auch wenigstens den ganzen Winter über im Sortiment behielte. Auch im Januar und Februar schmecken mir Spekulatius und Pfeffernüsse nämlich noch, aber dann bekommt man sie nicht mehr.

Stefan. G am :

Bei mir gibt's das Essen immer dann, wenn ich es haben möchte...

Ich warte aber auch nicht, bis es mir einer fertig hinstellt (damit hab' ich vor 20 Jahren aufgehört), sondern mach' es je nach Lust und Laune einfach passend selbst...

Solltet ihr mal ausprobieren, das befreit ungemein von der Meinung und Zeitplanung anderer Leute...

Dummkopf am :

Wie von anderen schon gesagt, nicht der Handel bestimmt das Sortiment sondern die Masse der Kunden.

Eleonora am :

Eine sehr gewagte Theorie.

chena am :

Würde bis November niemand die Sachen kaufen, würde es sich nicht lohnen, jetzt schon die Regale damit zu besetzen.

Cheppy am :

Würde bis November die Ware nicht in den Regalen liegen, würde sie auch keiner vermissen :-)

Ernie und Björn am :

Leider schon, auf Supermarkt-Seiten gab es im Juli schon Anfragen nach Lebkuchen und derartigem Plunder. Wieso kann man das ganze Zeug nicht einfach unweihnachtlich verpacken, sodass alle zufrieden sind?

Melanie am :

Och nö ist es schon wieder so weit? ;-)

Naja seit ich nicht mehr im Supermarkt arbeite und JEDEN Tag daran vorbeilaufen muss, finde ich es nciht mehr so schlimm. Was ich hingegen jedes Jahr aufs Neue nervend finde, ist dass ich im Dezember tatsächlich kaum noch was an Weihnachtsgebäck bekomme.

lg

Rudolf am :

Ich finde das super.

Strahlende Sonne, 26°C, ich sitze im Garten mit Stollen und der Glühwein haut so richtig rein. Viel besser als dieses Schmuddelwetter im Winter.

aaaaaaa am :

Es wird immer früher:

http://www.shopblogger.de/blog/archives/13715-Die-erste-Weihnachtsware-2012.html

http://www.shopblogger.de/blog/archives/12450-Weihn-AEhh,-Herbstgebaeck!.html

http://www.shopblogger.de/blog/archives/10705-Weihnachtsaufbau-2010.html

der blog vergisst nix :-)

immer um nen paar tage nach vorne...

Sebastian am :

Tja...
Sollte ein kleiner Gag für meine Kunden sein...
Wurd bei mir im Laden auch von den Kunden ganz toll aufgenommen und viele mussten herzlich lachen.
Die Meckereien hielten sich aber total in Grenzen, da hier im Pott die Geschäfte wirklich früh dran sind und viele schon 3 Wochen vor mir dran waren.
War irgendwie so ne Schnapsidee nach Kaffe und Lebkuchen

LG aussm Shop

thomas am :

früher oder später sei mal dahingestellt, bloss dass das der letzte Fred vor Weihnachten war,haben die geneigten Leser wohl noch nicht problematisiert... (ja, wir wissen ja ,was du in der Freizeit lieber machst) 8-)

Fabian am :

Bjööörrrnnnn....

Stay alive! Mehr als zwei Wochen ohne meinen Lieblings (Shop)Blogger....

:'(

Klar das Du die Zeit am Liebsten mit Deiner Familie verbringt... Nur vergiss uns nicht.

Herzliche Grüße nach Bremen!

Silvester All Inclusvie am :

Das Jahr neigt sich dem Ende, die ersten Lebkuchen stehen anscheinend schon in den Regalen. Zeit, sich auch bereits um Silvester zu kümmern!

Jetzt alle Partys checken unter www.silvester-all-inclusive.de

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen