Skip to content

Blogbreite

Bislang ist alles ganz gut geworden, aber nun weiß ich auch, warum ich so sehr an dem schmalen Template hing: Bilder haben entweder viel Freiraum an den Seiten (siehe weiter unten) oder müssten ziemlich breit werden, was bei hochformatigen Fotos doch zu einer erheblichen Dominanz eben jener Bilder führt. Naja, mal gucken, was auf Dauer die beste Lösung ist…

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sonstwer2 am :

Deine 400Pixel-Bildchen kommen allerdings auf modernen Bildschirmen so rüber, als hätten sie 'nen gezackten Rand und müßten hinten angefeuchtet werden.

Bei Full-HD ist das weniger als ein Viertel der Breite.

Versuch's doch mal mit einem Limit der längeren Bildseite von 640 Pixeln, das sind zwei Drittel deiner Layoutbreite und auch fast zwei Drittel der 1080 Pixel der Full-HD-Höhe.

Wenn Dir diese Bilder zu viel Speicherplatz wegnehmen kannst Du ja die ganzen Exif-Informationen weglassen (stimmt nach dem Verkleinern sowieso nichts mehr).

Oder aber, Du schaust, wie man im Blog-Layout noch Text neben die Bilder zaubert - bei Hochkant-Bildern 640x480 sind von deinen 1000 Pixeln Layoutbreite ja noch mindestens 500 übrig, das ist fast so viel wie bisher insgesamt.

Dummkopf am :

im firefox sieht es auf dem desktop und auf dem handy gut aus, nur die schrift koennte im ganzen beitrag so kraeftig sein wie bei der datumsangabe.

ThiefMaster am :

Ich finde die neue Breite ehrlich gesagt furchtbar... Es hat schon einen Grund wieso viele Seiten (Heise, Spiegel, etc) ihre Artikel nicht so breit machen.

The other one am :

Naja, am Monitor ist bei mir noch alles ok, aber mit meinen Tablets wird es dann schon schwieriger.

tyler am :

Dann mach aber bitte die Schrift etwas grösser. Sonst find ich die Textzeilen nämlich einfach zu lang. Lässt sich nicht gut lesen.

Jürgen am :

QUOTE:
Sonst find ich die Textzeilen nämlich einfach zu lang. Lässt sich nicht gut lesen.


Deshalb macht man das seit 10 Jahren im Internet nicht mehr. Ergonomie setzt sich zum Glück doch durch

Philmax am :

Ich finde die Beiträge in dieser Breite fast unleserlich! Wenn du die Breite des Bildschirms besser ausnutzen willst, wähle doch ein 3-spaltiges Layout.

DJ Teac am :

Ich finde es ehrlich gesagt auch viel zu breit.

Da rollen sich mir als Grafiker die Fußnägel hoch. Zu lange Textzeilen.
Das ganze wirkt dadurch eher unruhig.

Und auf den ersten Blick frage ich mich auch, passt das noch in 1024px breite Bildschirme ?

Ohne nach zu sehen scheint das hier doch knapp im Bereich von 1100px zu liegen, und würde somit nicht mehr passen.

Gerade die Netbooks sind oft noch mit 1024 unterwegs.

Dieter-MZ am :

Puh... ist das breit... die Lesegeschwindigkeit ist massiv gesunken durch die langen Textzeilen. Mach' doch vier Spalten:

Spalte 1: Bilder zu den Beiträgen
Spalten 2 + 3: Text der Beiträge
Spalte 4: Wie sie jetzt rechts zu sehen ist

Und DJ Teac hat recht: Auf meinem kleinen Netbook geht die Seite in der Breite nicht vollständig auf den Bildschirm... rechts-links-Scrollen ist angesagt. :-(

wildmieze am :

... ich finde den Artikel-Bereich auch zu breit, sorry :/

Ich denke auch, daß mir eine dritte Spalte besser gefallen würde - rechts neben der anderen schmalen Spalte. Die Inhalte der jetzigen Sidebar könnte man aufteilen, z.B. eine Spalte für "Eigenwerbung" nutzen (Spots, FB-Verlinkung, etc.) und die andere für Inhalts-Sachen (Kategorien, Kommentare, etc.)

.. alternativ könnte man auch die Schriftart wesentlich größer machen, damit die Zeilen nicht so lang wirken .. aber das wär dann schon ne ordentliche Vergrößerung *lach*

Anja am :

Der Facebook-Einkaufswagen ist ja weg :-( schade!

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen