Skip to content

Leser-Weihnachtsgeschichte 2012 – 3

Die dritte Zusendung kam von Alexander:

Es ist schon einige Jahre her, dass ich mich am Tag vor Heiligabend in einen großen Supermarkt gestürzt habe. Überall genervte Menschen und lange Schlangen an allen Kassen.

Von hinten bahnte sich ein Junge den Weg zu den Kassen und blieb artig hinter den Wartenden stehen. Von vorne aus der Schlange fauchte eine Frau, offensichtlich seine Mutter: "Komm hier her!". Sie hatte sich früh mit nur wenigen Artikeln in der Hand in die Schlange gestellt und wollte nun, dass sich ihr Sohn, der noch mit dem Einkaufswagen etwas besorgt hatte, zu ihr durchdrängelte.

Alle Wartenden wurden auf die Lage des Jungen aufmerksam. Er wusste genau, dass man sich nicht vordrängeln darf und er zögerte. Seine Mutter nun lauter: "Komm endlich hier her!". Er bahnte sich dann zögerlich mit rotem Kopf den Weg vorbei an den Wartenden und erntete mehr Mitleid als Aggressionen.

Als er dann endlich vorne bei seiner Mutter ankam, sagte die hinter ihr wartende Kundin so laut, so dass es alle hören konnten:" Sagen Sie mal: Haben Sie keine Augen im Kopf? Das hier ist die Schnellkasse für bis zu 10 Artikel!". Also musste sich die Mutter mitsamt Sohn und Einkaufswagen an das Ende einer anderen Kassenschlange stellen.

Ich habe wieder gesehen, dass man mit etwas Geduld und Rücksicht solchen Konfrontationen entgehen kann. Und nicht nur ich lächelte trotz des Stresses in weihnachtlicher Freude und das Warten war nur noch halb so schlimm.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Schaf Nase am :

Wo kämen wir denn auch hin, wenn sich Kunden mit 11 Artikeln einfach an der "Schnell"kasse anstellen dürften?

Gut dass es da Blockw..., äh "andere Kunden", gibt, die für Zucht und Ordnung sorgen und das auch noch in ausgesprochener Freund- und Höflichkeit.

By the way: Sind 12 Tafeln "Ritter Sp*rt Marzipan" eigentlich ein Artikel, oder 12 Artikel?

Horst-Kevin am :

Und der Junge? Hat den die Sache erleichtert oder war ihm das eher noch peinlicher?

Tom am :

Immer dasselbe... andere sind Arschlöcher, aber man ist ein Arschloch, wenn man sich darüber beschwert. Vollkommen richtig, dass die Else woanders hin musste.

Sonstwer2 am :

Auch eine ganze Palette Mehl für den Pizzabäcker ist im Sinne einer Schnellkasse _ein_ Artikel.

Und wenn die Schnellkasse dann noch kein Kleingeld annähme, wäre sie auch eine.

Schaf Nase am :

Woher weißt Du, was die Schnellkasse im Sinn hat?

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen