Skip to content

Scheinefresser 2

Argh, diese Geldzählmaschine ärgert mich immer öfter. Mag die mich nicht mehr oder segnet sie bald das Zeitliche oder habe ich einfach gerade nur Pech mit knitterigen Banknoten? :-(

(Für alle, die mit dem Bild nicht viel anfangen können: Mehrere 5-Euro-Scheine sind unter den Walzen durch einen dünnen Spalt in das Gehäuse des Gerätes gerutscht.)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sir-Michael am :

Ich tippe dann doch eher auf Verschleiß...? Der letzte Aussetzer ist ja noch nicht so lang her, oder?

The other one am :

Kapitalismus in Reinstkultur.

Die mickrigen 5er werden gleich aussortiert.

Melanie am :

Das schreit, glaube ich, nach einer Neuanschaffung....

Jürgen am :

"durch einen dünnen Spalt in das Gehäuse des Gerätes gerutscht"

Alles geplant. Die hoffen das man das Gerät auswechseln läßt ohne die versteckten Scheine zu bemerken ;-)

Sonstwer2 am :

Das Problem kommt von mindestens einer verbogenen Führungsfeder hinter den Walzen. Und mit jedem erneuten Papierstau wird die weiter in den Papierweg hinein gebogen.

Ursache ist beim ersten Mal meist ein extrem zerknitterter Schein, der einen Knick genau an der Feder hat, der sich dahinter fädelt - danach wird's einfacher und kommt mit zunehmender Falschlage der Feder öfter und auch bei weniger geknitterten Scheinen vor. Kann aber auch ein Stück Tesafilm gewesen sein.

Da die Maschine ohnehin extrem verdreckt ist, sollte ein gewiefter Bastler sie mal auseinandernehmen, reinigen (mit Ducttape, schön in die Zacken gefaltet, kriegt man die Papierflusen von den Gummiwalzen), dabei die Federchen richten (weiter nach außen!) und gut ists.

Kaputtmachen kannst Du effektiv nichts, denn wenn die Aktion gelingt ist die Maschine wie neu und wenn es schief geht musst Du, wie jetzt auch, eine neue kaufen.

Langzeittip: Extrem knittrige, beschädigte und geklebte Scheine nicht in die Maschine geben.

rusama am :

Früher hat man Geld noch per Hand gezählt 8-)

TomK am :

Auf den Bildern kann man leider nicht genau erkennen, welche Funktion die Rollen haben und was passiert, wenn die Rollen nicht mehr richtig greifen. Falls es daran liegt:

Vor einiger Zeit habe ich gelesen, dass man zum Entfernen von Papierabrieb von Gummiwalzen WD40 nehmen kann. Ich hatte einen alten Drucker, der regelmäßig das Papier nicht mehr aus der Schublade eingezogen hat und es daran ausprobiert => zieht das Papier wieder wie am ersten Tag :-)

Der Hersteller (http://wd-40.kern-cdn.de/faq.php) schreibt dazu: "D-40 verursacht keine sichtbaren Effekte an der Oberfläche von Plastik, Gummi und Hartmetall."

vires am :

wenn etwas nicht mehr hält, was halten soll: panzerklebeband
wenn etwas hält, aber nicht halten soll: wd40

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen