Skip to content

Club-Mate-Pfand

Vor ein paar Tagen hatte Arne folgende Frage:
Hi Björn,
ich hätte da mal 'ne Frage zum Thema Pfand.

Mein "E"-Markt hat jetzt seit einiger Zeit Club-Mate im Angebot (yay!). Nun ist mir neulich aber aufgefallen, dass ich nur 8ct aus dem Automaten zurückbekomme, obwohl ich 15ct Pfand bezahlt habe. Daraufhin die Kassiererin angesprochen und problemlos meine 7ct bekommen. Zusammen mit der Aussage, dass dem Chef mal Bescheid gesagt werde. Eine Woche später: Dasselbe Spiel. Diesmal war der stellvertretende Leiter da und hat das entgegengenommen. Noch eine Woche später: Kein (stellvertretender) Filialleiter, nur eine Kassiererin, der das auch unangenehm war, dass das immer noch nicht klappt.
Nun heute wieder da gewesen, immer noch nur 8ct aus dem Automaten. Diesmal ist die Kassiererin zum Chef gegangen und hat direkt Bescheid gesagt. Sie kam zurück und meinte "das können wir nicht ohne weiteres ändern, das müssen sie erstmal jedes Mal sagen, dass Sie noch 7ct extra bekommen".

Nun gut, finde ich prinzipiell nicht schlimm, es wurde mir ja nie Stress gemacht deswegen oder der Anspruch angezweifelt. Es wundert mich aber dennoch, wieso das so eine große Sache sein kann, den Pfand für ein Getränk anzupassen. In meiner kleinen naiven Welt ließe sich das anhand des Barcodes doch ziemlich einfach lösen, oder? (Natürlich erst, nachdem überhaupt geprüft wurde, ob das 'ne gültige Pfandflasche ist etc.)

Kannst du mich da erleuchten, wieso das so schwierig ist?
In den Automaten einpflegen KANN tatsächlich mühsam bis unmöglich sein. Die Club-Mate-Flaschen sehen nunmal genau wie eine normale Bierflasche aus, die ja nur 8 Cent Pfand hat. Die Automaten erkennen Mehrweg an der Kontur. Der Barcode lässt sich theoretisch scannen, aber a) können das nicht alle Automaten und b) dauert das länger, da zwei Merkmale erfasst werden müssen. Um den Barcode zu finden muss die Flasche auch erstmal im Automaten rotiert werden, die Flaschenform lässt sich natürlich in jeder Position ermitteln.

Haben die denn viel Konkurrenz mit Club Mate in dem Markt? Sonst schlag doch mal vor, dass sie es so machen, wie bei mir: Wir haben nämlich das selbe Problem mit den Flaschen und der Verwechslung mit den Bierflaschen und darum verkaufen wir die Club-Mate mit 8 Cent Pfand. ;-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Salocin am :

Hm, der Komma-Strich-Markt hier um die Ecke identifiziert die korrekt als 15-Cent-Flaschen. Dafür wird dort bei den Kästen nur 8ct/Flasche berechnet…

LGMA am :

Bei uns ähnliches Spiel ... Tomra T710 ... Lose Flaschen werden (jetzt) als 15er erkannt.
Kastenerkennung ist so wie Glücksspiel ... mal 3,10€ / mal 4,50€ :-P

TOMRA am :

Bei den beiden Tomras hier bei Rewe (T710 & älteres Modell) steht extra Schild drüber "Club Mate Flaschen bitte an der Kasse abgeben" & habe noch nicht ausprobiert, was damit dort in den Tomras probiert.

Luci am :

Also "mein" Komma-Strich-Markt hat ein großes Schild, auf dem steht, dass man Club-Mate-Flaschen an der Info abgeben soll. Die Automaten scheinen das nicht hinzukriegen.

Caruso am :

Unser Automat erkennt die Flaschen auch als 8 Cent Bierflaschen. :-(
@Björn wenn du erstmal an das Warenwirtschaftssystem von der Edeka angeschlossen bist, geht das mit dem anders berechnen wohl mehr. Wir würden das auch gerne machen, aber die Pfand Bearbeitung bei dem Artikel (und bei jedem anderen auch) wurde seitens der edeka Gesperrt. :-(

Caruso am :

wort verschluckt...>>> wohl "nicht" mehr

renfield11 am :

Achso, deswegen sog eine Zeit lang euer Automaten manchmal 0,15 Ct. für ne 0,5l-Bierflasche. Und im Gegenzug bekam ich einzeln für Bügelflaschen nur 0,8 Ct. (Einbecker wird dann im Display angezeigt...).
Unterm Strich sinds bei mir +/-
Von daher...

The other one am :

Was'n Textgerippe ...

renfield11 am :

Stimmt.

Willst dich wieder beliebt machen?
:-) ;-)

The other one am :

Wieder?

Sag' bloß meine 2 Wochen Abwesenheit hätten meine hervorragenden Werte in der Beliebtheitsskala etwas nach unten gezogen.

Übrigens - Tipp: Typhoon Lagoon

Im Video kommt das noch nicht richtig rüber, das muss man vor Ort erleben. Die Welle ist knapp 2 Meter hoch, mittendrin zu schwimmen ist gewaltig. :-)

The other one am :

Kenne ich schon. :-D

Die Japaner haben aber alle einen leichten Schatten.

renfield11 am :

Ich hatte deine zwo Wochen Abwesendheit locker auf das WACKEN-OPEN-AIR geschätzt!??


:-)

The other one am :

Nee, die etwas älteren Herren haben gewisse Ansprüche an Luxus, das kann Wacken nicht bieten.

Gaylord Palms, Kissimmee

Ich habe von dem Hotel auch jede Menge private Bilder gemacht. Das Hotel kann ich nur empfehlen.

renfield11 am :

Nicht schlecht!!

:-)

Aber lieber ELVIS als Disney...

:-)

The other one am :

Meine Tochter ist sieben Jahre alt, sie setzt da andere Prioritäten.

Aber die zweite Woche war dann eher nach meinem Geschmack. Daytona Beach, kurze Hose, Sonnenbrille, leichter Sonnenschutz und mal ein paar Mopeds ausprobiert. :-)

Malte2 am :

Pfandbetrug kommt sehr, sehr häufig vor.

Ich benutze das Pfandsystem generell sehr selten. Ich kaufe keine Getränke die in Pfandflaschen verkauft werden. Und wenn, dann "normale" Plastikflaschen mit Einwegpfand.

Nur äußerst selten habe ich schwierige Fälle. Also Einweg-Glasflaschen oder so.

Und trotzdem wurde ich bereits drei Mal um Pfand betrogen. Viele merken es vielleicht gar nicht. Aber Pfandbetrug halte ich für ein sehr, sehr häufiges Verbrechen.

dr. pop am :

Ich glaube, Du bist da einer ganz großen Nummer auf der Spur.
Wahrscheinlich wird Dich der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans in den nächsten Tagen anrufen und nachfragen, ob Du ihm eventuell eine Pfandsünder-CD besorgen kannst.
Mit dem Geld kannst Du dann bis an den Rest Deines Lebens levitiertes und umprogrammiertes Wasser aus garantiert pfandfreien Flaschen trinken.

The other one am :

Pfand ist ohnehin wirtschaftlicher Unfug, wenn man mal die aufzuwendende Arbeitszeit des jeweiligen Hauspersonals gegenrechnet.

dr. pop am :

Was zahltst Du denn Deinem Personal? :-O

Malte2 am :

Manche Leute haben kein Problem damit ihr Leben lang um kleinere Beträge betrogen werden. Das erinnert mich irgendwie an diesen Kommentar, dass Lotto eine Steuer auf Dummheit sei.

The other one am :

Manche Leute haben kein Problem damit dieses unsägliche Pfandsystem als Normalzustand zu akzeptieren und mit Akribie und Aufwand auch noch auf 7 Cent zu achten.

"Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein."

Daher kommt ja auch die Haushaltsabgabe, selbst für Haushalte ohne jedes Empfangsgerät. Der Deutsche Michel schluckt auch das. Aber wehe die Abrechnung ist um 7 Cent fehlerhaft, dann ist aber die Hölle los und dann geht man auf die Barrikaden. So geht's ja nicht.

chrisla am :

Der Fehler liegt wohl eher im Kassensystem, welches 15 Cent Pfand berechnet.
Im offiziellen Club-Mate-Shop werden 8 Cent Pfand berechnet.

Tom am :

Beim Real in Bremen-Vahr steht an EINEM der drei Leergutautomaten auch, dass das Pfand bei Club-Mate falsch berechnet wird und man sich an die Kasse wenden soll. Ich habe meine 2 Flaschen aber in den Automaten daneben gesteckt und anscheinend 15 Cent berechnet bekommen.

Hauptsache, ich bin das Zeug los. Nie wieder! Bäh!

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen