Skip to content

Hier gekauft!

Ein Kunde versuchte mehrfach, den Leergutautomaten zur Annahme einer mitgebrachten leeren Flasche zu bewegen. Nachdem es ein paar mal gepiepst hat, ging ich hin, um zu helfen. Sofort erkannte ich das Problem und teilte es dem Kunden mit: "Die Flasche hat gar kein Pfand, die können Sie wegwerfen."

Der Mann regte sich sofort auf: "Die habe ich hier gekauft!!!"

Hören die überhaupt zu, wenn man was sagt?! :-(

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Susi am :

Vieleicht vor 20 Jahren :-D

Smoo am :

"Und? Die Schachtel von den Cornflakes, die Sie HIER gekauft haben, muss ich ja auch nicht zurücknehmen."

Luci am :

Sag das nicht, der könnte sonst noch auf Ideen kommen ;-)

dr. pop am :

Laut Verpackungsverordnung hat der Kunde das Recht, die Umverpackung beim Einkauf in der Verkaufsstelle zurückzulassen.

Wie sieht das rechtlich eigentlich aus, wenn ich die Verpackung erst mit nach Hause nehme und dann beim nächsten Einkauf entsorge?

PAX am :

Nur wenn der Hersteller sich nicht am Dualen System beteiligt, dann kannst du die Verkaufsverpackung oder die Umverpackung zurück geben. Auch, wenn du die schon zu Hause hattest.
Wobei eine nichtbepfandete Flasche keine Umverpackung ist (da sie ja die eigentliche Verpackung des Produktes (Getränk) ist.

Oskar am :

Demnach wäre ja alles einlagig verpackte weder dem Laden, noch dem gelben Sack übergebbar, sondern ironischerweise trotz Symbol und vorbezahlter Entsorgung dem Restmüll zu übereignen. Alles was um Lebensmittel drumherUM ist, ist (Um)Verpackung.

Wenn ich mich recht erinnere darf man überzähliges Verpackungsmaterial generell im Laden lassen - ob es nun die äußere Verpackungsschicht von einem halben Dutzend ist oder, ob man sich die abgepackten Leber direkt in die Hosentasche steckt, die Verpackung darf man vor Ort zur weiteren Verwendung abgeben.

labertasche am :

Nun, eine Flasche ist eine Verpackung und keine Umverpackung. Steckte die Flasche zusätzlich in einem Karton, so könnte man diesen als Umverpackung im Laden lassen. Denn dazu wurde diese Regelung Anfang der 1990er-Jahre eingeführt: damit die Leute überflüssige Verpackungen im Geschäft lassen können (man erinnert sich vielleicht daran, dass damals sogar noch die meisten Tuben, wie beispielsweise Zahncreme oder Tomatenmark, in extra Schachteln verpackt waren)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen