Skip to content

Doch eine Zielgruppe?

Am 25. April 2005 erklärte ich, daß ich "keiner Zielgruppe" angehöre.

Beim Durchblättern einer Fachzeitschrift für den Lebensmittelhandel ist mir aufgefallen, daß auch ich definitiv einer ganz bestimmten Zielgruppe angehöre: Ich reagiere auf Anzeigen, in denen neue Produkte vorgestellt und deren Nutzen erklärt werden. Oft gebündelt mit konkreten Aussagen über die geplanten Werbemaßnahmen und Aktionen in den Märkten. Oft genug habe ich auf Grund derartiger Informationen Artikel bestellt, die ich für interessant hielt.

Ich gebe zu, manipulierbar zu sein.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Amtsleiter am :

Ich kann Gefühlswerbung nicht leiden...ich mag die klassische Werbung mit Angabe der Vorteile und meines Nutzens.

h am :

Ich bin keine Zielgruppe für löslichen Kaffee. Und dieses andere moderne Zeuch wie Latedingens und so.

Bis neulich. Da stand im Kafu eine Palette Jacobs Toffee Sahne Cappuccino.

Am nächsten Tag noch sicherheitshalber zwei Versorgungsbeutel davon zugekauft. Lecker süß am Abend... und sicher fürchterlich ungesund und ich sollte es schon gar nicht trinken. Nichtwahr, Mama?

blogsprit am :

Keine Angst. Das sind wir alle - mehr oder weniger. ;-)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen