Skip to content

Haltbarkeit von Essig

Eine Kundin vermißte eben auf verschiedenen Essigflaschen die Haltbarkeitsdaten und war deswegen sehr besorgt, weswegen sie sogar noch eine Mitarbeiterin von mir zu Rate zog.
Aber keine Angst: Essig wird schließlich als Konservierungsmittel eingesetzt und ist bei sachgemäßer Lagerung (nicht zu hell und nicht zu warm) beinahe unbegrenzt haltbar.

Musik:
Ella Fitzgerald - "'S Wonderful"

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Akashi on :

Najaaa, hätte ich eine Digitalkamera, dann könnte ich Dir mal meinen Weinessig vom grossen Lebensmitteldiskouter mit dem grossen A zeigen: Seltsam streifige Schimmelgebilde, die sich von oben nach unten ziehen. Die Flasche hat ca. ein dreiviertel Jahr auf dem Buckel. Mikroorgaminsmen haben ein unglaubliches Anpassungsvermögen.

Anonymous on :

Diese Mikroorganismen waren vermutlich einfach die Essigbakterien, und was sie gesehen haben war die sogenannte Essigmutter oder Eiweißausfällungen. All das ist kein Problem.

Essig wird durch Gärung hergestellt. Die Essigbakterien futtern gemütlich den Alkohol auf. Normalerweise ist die Gärung abgeschlossen, bevor der Essig in die Flasche kommt. Gelegentlich berappeln sich die Essigbakterien wieder und es gärt wieder. Wärme, Licht, Sauerstoff und Restalkohol können dazu führen.

Daniel on :

Und wo ist das MHD von Zucker auf der Packung? :-D

Peter Fisch on :

Kein Wunder, dass auf Apfelwein auch kein Haltbarkeitsdatum zu finden ist... ;-)

Akashi on :

Bei Wein ist der Unterschied allerdings ein anderer: Weine haben niemals ein MHD, weil die Haltbarkeit sehr stark von Verschluss und der Lagerung abhängt: Luftfeuchtigkeit, Helligkeit, Temperatur, wie oft wird die Flasche bewegt... Da man dies nicht alles auf ein Etikett schreiben kann und möchte gilt bei Weinen eine besondere Befreiung von MHD-Aufdrucken

Eleonore on :

Es gab doch früher auch kein MHD auf Camembert, mit einer ähnlichen Begründung wie beim Wein und noch darüber hinausgehend: v.a. wenn er aus Rohmilch ist, MÖCHTE man ja vielleicht, dass er sich noch etwas verändert, nachdem man ihn gekauft hat.
Kann es wohl stimmen, dass es das MHD gibt, seit gewöhnlicher Supermarkt-Camembert nicht mehr aus Rohmilch ist?

Lukx on :

Was bitte heisst denn "beinahe unbegrenzt" haltbar?? Heisst das, kurz vor dem Ablauf der Unendlichkeit bildet sich dan doch noch mal ein Schimmelpilz?

Simon on :

Da der konservierende Stoff soweit ich weiss die Essigsäure ist, müsste die zuerst neutralisiert/verbraucht werden, damit Schimmel kommen kann. Lichtempfindlich ist die eigentlich nicht, aber vielleicht macht die Sonne doch immer mal ein Molekül kaputt. Und das dauert bei richtiger Lagerung vielleicht so lange, das noch keiner die Dauer bestimmt hat.

Kerstin on :

Ist hier die Rede von original verschlossenen Essigflaschen? Wie lange ist Essig den haltbar, nachdem die Flasche geöffnet worden ist? Habe irgendwo mal gehört, dass durch Sauerstoffeintritt (nach dem Öffnen) auch Essig nur noch einige Wochen haltbar wäre, weil dadurch Bakterien und Keime mit der Luft in die Flasche gelangen würden und der Essig dadurch verderben kann!? Wie merkt man überhaupt, ob Essig verdorben ist? Bildet sich Schimmel oder bizzelt er vielleicht oder zersetzt er sich? :-)

kerstin on :

Ist hier die Rede von original verschlossenen Essigflaschen?Was ist denn mit angebrochenen? Habe mal gehört, dass durch das Öffnen des Essigs mit dem Sauerstoff auch Bakterien und Keime mit in die Flasche gelangen können und der Essig dadurch nur noch einige Wochen haltbar wäre. Es wäre ein Trugschluss, dass Essig nahezu unbegrenzt haltbar wäre. Sobald Sauerstoff hinein gerät, wäre das nicht mehr der Fall. Wie merkt man eigentlich, dass der Essig verdorben ist? Ist er schimmelig, zersetzt er sich oder bizzelt er? :-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options