Skip to content

Braucht Shop ein Trusted-Shops-Siegel?

Was haltet ihr eigentlich von "Trusted Shops"?

Ich persönlich finde vor allem die Preise, die man dafür zahlen muss, dass man sich das Siegel draufpappen darf, ziemlich dreist. 59-99 Euro netto pro Monat darf der Shopbetreiber dafür blechen, dass er auf ein Zertifikat mit sinnlos kryptischer ID verlinken kann.

Doch bringt es ihm wirklich etwas? Achten Kunden darauf? Bestellt jemand lieber in einem "besiegelten" Onlineshop oder interessiert das keinen Kunden ernsthaft? Ich gebe zu: Wenn ich persönlich irgendwo bestelle, geht mir das Siegel am A**** vorbei. Wenn stattdessen eine klare Anbieterkennung vorhanden ist und die Shopbetreiber eventuell sogar ein Ladengeschäft haben, in dem sie telefonisch und persönlich erreichbar sind, ist mir das jedenfalls viel mehr wert.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

vires on :

wenn ich einen shop nicht kenne, such ich einfach nach dem shop und schau was im internet so über den zu finden ist.. solche zertifikate sind mir komplett egal..

Lis on :

Dem kann ich nur zustimmen.

Ich kenne solche Siegel gar nicht, also warum sollte ich darauf achten.

murry on :

Hab ich mir auch schon überlegt ob ich mir sowas auf den Shop pappe. Bisher hab ich mich dagegen entschieden, weil ich selbst beim Einkaufen merke daß ich da nicht viel drauf gebe. Ich orientiere mich im Zweifelsfall eher an Kundenbwertungen in Bewertungsportalen wenn ich mir unsicher bin.

Roberto on :

Ich persönlich achte darauf nicht. Wichtiger ist ein ordentliches Impressum, evtl. gutes Feedback (wenn man mal bei Google sucht) und vertrauenswürdige Zahlungsmethoden.

Lisa on :

Dem kann ich mich nur anschließen :-)
Ich persönlich achte darauf auch nicht und halte nicht so viel von irgendwelchen Siegeln.

Tobias on :

Völlig wurscht. Solange im Impressum eine halbwegs glaubhafte Postadresse steht, die weder nur als Postfach oder auf den Bahamas existiert.

Jörn Arste on :

Hier brauchst du es sicher nicht!
Für einen Händler, der hochpreisige Ware verkauft, mag das möglicherweise auch aus Kundensicht noch ein wenig Sinn machen.
Aber selbst wenn beim Shop hier mal etwas total schief gehen sollte (Geld kassiert, Warenversand verbummelt) wird es weder den Kunden ruinieren, noch dein Geschäft nachhaltig schädigen.

Horst-Kevin on :

Solche Siegel machen mich eher misstrauisch. Was heißt denn „Trusted Shop“? Dass da jemand betreffend Servicequalität, Datenschutz oder Softwaresicherheit etwas geprüft hätte, heißt das bestimmt nicht.

Meines Erachtens geht es bei diesen Siegeln meist darum, einen tatsächlichen Mangel an Seriosität zu überdecken.

Horst-Kevin on :

Nachgelesen: Ein „Trusted Shop“ versichert seine Kunden dagegen, dass er nicht liebert oder ggf. nicht zurückerstattet. Gewährleistungsfälle und ähnliches werden davon nicht abgedeckt, sondern tatsächlich nur die Fälle, wo der Shopinhaber den Kunden übers Ohr haut. Wer als Shopbetreiber seine Kunden in der Form versichern muss, sollte sich besser fragen, ob er dem richtigen Beruf nachgeht.

Ich gehe da als Kunde lieber so vor, dass ich mal einen Blick ins Impressum werfe. Das Handelsregister ist auch online. Wenn die Daten auch noch mit den bei der DENIC für die Domain hinterlegten Daten übereinstimmen, kriegt man eventuelle Probleme auch mit dem BGB gelöst. 8-)

Abmahner on :

Total sinnlos.
Für die 0,0001% Kunden, die sich durch sowas beeindrucken lassen, kannst du dir auch selbst ein offiziell-aussehendes Siegel in Photoshop selbst machen "Garantiert zertifizierter Spitzen-Shop" oder so...

Uwe on :

Wow, Hut ab, dass Du solche genauen Zahlen liefern kannst.

Abmahner on :

Ich nenne gerne mal bewusst überspitzte Zahlen, die ich nicht empirisch belegen kann, nur um zu verdeutlichen das die Anzahl meiner Meinung nach besonders groß oder gering ist.

Das ist ein Stilmittel, das im großen weiten Internet einige Leute manchmal benutzen - schau dich doch einfach noch etwas dadrin um, dann verstehst du es vielleicht mal.

The other one on :

Ich bin auch eher vorsichtig und vorausschauend und habe keine Lust auf Nerverei, oder das ich am Ende meinem Geld oder meiner bestellten Ware nachlaufen muss.

Aber diese Siegel sind keinen Pfifferling wert. Da sollte man sich schon nach anderen Informationen umschauen, siehe oben, das ist bedeutend sinnvoller.

Blogleser Matthias on :

Auf der einen Seite Sinnlos, weil viele es ignorieren und eher auf andere Details schauen.

Jedoch ist das Problem auf der anderen Seite, dass überall gewanrt wird, nicht in Shops zu kaufen, die das Logo nicht haben.

Unwissende User halten sich dann natürlich an diese tollen "Empfehlungen" und kaufen dann bei dir nicht.

Ghettomaster on :

Grundsätzlich achte ich auch nicht groß auf derlei Siegel, allerdings sollte man wissen das Trusted Shops dem Kunden eine Geld-zurück-Garantie anbietet wenn etwas schief gehen sollte.

plumtree on :

Wir verkaufen wirklich hochwertigen Kram im Netz (falls jemand gucken will: http://shop.fotopartner.de/ ), aber es hat noch niemals jemand gefragt, ob wir ein "Trusted Shop" sind, also sparen wir die Kohle lieber.
Aber wir arbeiten auch mit maximaler Transparenz. Telefonnummern, Ansprechpartner und eine reale Adresse wo Kunden auch gucken können, wenn sie wollen.

Die Kunden überweisen anstandslos tausende Euronen und bekommen dafür ebenso anstandslos die bestellte Ware.
Nun ist dieser Markt auch recht überschaubar und Schmuh würde sich fix rumsprechen.

Lox on :

Bei einem mir unbekannten Shop empfinde ich das Vorhandensein eines solchen Siegels schon als positiv, aber kaufentscheidend ist es nicht. Ich muss allerdings zugeben, dass ich mir nie Gedanken darüber gemacht habe, wie wenig Aussagekraft so ein Siegel hat.

Für deinen Shop finde ich es völlig unnötig. Wir kennen dich doch alle mehr oder weniger ;-) Ich gehe mal davon aus, dass die allermeisten Shopbesteller auch gleichzeitig Blogleser sind.

MikeGER on :

Für deinen Shop sicherlich schwachsinnig. Denn, jemand der bei dir bestellt, kennt dich und weiss, dass alles seriös abläuft.

Bei Shops, die hochpreisige Ware verkaufen, verhilft es dem Shop allerdings zu mehr Seriosität, da Trusted Shops eine Geld Zurück Garantie gibt, du zahlst also nicht für ein "Siegel mit Zertifikat und kryptischer ID", sondern es steckt schon was dahinter.
Dies hast du in deinem Beitrag oben glaube ich vergessen.
Durch die Geld Zurück Garantie macht Trusted Shops das Einkaufen schon sicherer.

Nia on :

Ich finde das "Trusted Shop"-Siegel prima. Als Kundin werde ich automatisch auf eine Seite weitergeleitet, wo ich Bestellnummer und Preis hinterlasse, bekomme eine Geld-Zurück-Garantie, an die ich unaufgefordert per E-Mail erinnert werde und kann mir sicher sein, dass bei der Bestellung nichts Wesentliches schiefgehen kann. Dagegen finde ich es manchmal recht mühselig bei einem Shop ohne jegliches Siegel zu entscheiden, ob mir die vorhandenen Infos ausreichen um ihn als seriös zu beurteilen oder nicht. Bei Bestellungen im Wert von über 50 Euro entscheide ich mich daher wenn es geht immer für den "Trusted Shop".

ZiggyStardust on :

Ich achte schon auf dieses Siegel, zumal bei mir unbekannten Shops, die Vorkassezahlung fordern. Was viele Kommentatoren hier vergessen: Trusted Shops ist nicht nur ein beliebiges Siegel, sondern beinhaltet auch eine Versicherung, die der Shop-Betreiber für den Kunden bezahlt. Zahle ich also Vorkasse an den Händler und dieser liefert nicht, kann ich über die Versicherung von Trusted Shops mein Geld zurückerstattet bekommen, wenn der Händler selber nicht zurückzahlt. Das finde ich doch sehr gut und habe es auch schonmal erfolgreich in Anspruch genommen bei einem hochpreisigen Artikel. Da war ich dann froh, dass ich auf Trusted Shops geachtet habe. Und nein: ich arbeite nicht für "Trusted Shops". :-)

DJ Teac on :

Genau deswegen ist es teilweise Sinnvoll.
Gerade bei kleinen unbekannte Shops mit hochpreisigen Artikeln.

Es war da mal ein Shop, den ich nicht kannte.
Im Internet kaum was zu finden über den Shop.

Ich wollte aber unbedingt dieses Teil dass es nur Dort lieferbar gab.

Ohne die Geld zurück Garantie vom Trusted Shop (wofür man halt ein paar Extra Klicks machen muss) hätte ich dort nicht bestellt.

Ob es nun für Björn Sinnvoll ist?
Ich denke nicht. Der Größte Teil der Kunden dürften Blogleser sein, und von daher bereits wissen ob sie im vertrauen oder nicht.

Aber das System Trusted Shop als Unsinn abzustempeln halte ich für etwas naiv und voreingenommen.

G on :

Dein realer Shop und dein Blog machen dich seriöser als es ein Siegel kann.

m-i-c-h-a on :

Bei hochpreisigen Waren (Elektronik etc.) achte ich auf sowas, da kaufe ich online (abgesehen von den ganz großen wie Amazon etc.) ausschließlich bei Shops mit Trusted Shops Garantie ein (es geht dabei ja nicht um das Siegel, sondern um die Garantie, dass ich mein Geld im Zweifelsfall von Trusted Shops zurückbekomme, wenn was schief läuft.)
Das hat mich auch schon mal gerettet, als der Austausch eines defekt gelieferten Gerätes sich ewig hinzog - Beschwerde über Trusted Shops eingereicht, und schon lief's.
Mit Elektronik-Versendern (auch größeren) habe ich einfach schon zu viele schlechte Erfahrungen gemacht, um auf so eine (für mich kostenlose) Versicherung verzichten zu können.

Aber für den Shopbloggershop würde ich es jetzt für nicht so relevant halten - da wird wohl eh kaum jemand bestellen der nicht mindestens den Blog kennt und damit ja auch weiß, dass bei Problemen jemand erreichbar ist - und so hohe Beträge kommen bei ein paar Tafeln Zotter ja auch nicht zusammen.

DJ Teac on :

Die meisten Leute wissen aber anscheinend nicht dass es mehr ist als nur irgend ein Siegel.
Zumindest bin ich dieser Auffassung seit ich die Kommentare hier gelesen habe :-|

m-i-c-h-a on :

Ja, ich finde es auch erstaunlich, wie viele Leute überhaupt nicht kapieren, worum es bei Trusted Shops eigentlich geht, aber trotzdem eine feste Meinung dazu haben und die auch gerne und laut kund tun. Aber das ist halt das Internet :-)

The other one on :

Ich habe keine feste Meinung dazu, aber ich gebe auf Siegel und Zusicherungen eben wenig.

Da wird viel versprochen und viel zugesagt, aber wenn es dann wirklich Probleme gibt, zieht sich jeder ganz dezent in den Hintergrund zurück. Beim Geld hört die Freundschaft auf und die Siegel verblassen.

Nur ein Beispiel, unter vielen, ist Paypal. Das Internet ist voll mit netten Erfahrungsberichten. Käuferschutz. Schön wäre es gewesen.

Machen wir uns nichts vor: Im Internet gibt es auch eine Menge schwarzer Schafe. Und plötzlich stellt sich jemand vor mich, ganz selbstlos, und fängt mögliche finanzielle Verluste einfach so ab? Meine Selbstverantwortung spielt dann keine Rolle mehr? Andere beschützen meine Finanzen?

:-D Guter Witz.

DJ Teac on :

Paypal Käuferschutz hat bei mir bisher immer geklappt.
Naja die 3 mal wo ich ihn in Anspruch genommen habe.

Bei Trusted Shops musste ich auch einmal den Service dann in Anspruch nehmen. Hat auch anstandslos funktioniert.

Am Ende zahlt ja der Verkäufer für diesen Service den er seinen Kunden bietet.
Das machen beide Firmen nicht ganz uneigennützig. Auserdem wissen sie wie und wo sie sich ihr Geld zurückholen.
Das ist nicht selbstlos. Auch macht das Trusted Shops nicht überall, sondern nur bei Händlern die für deren Service zahlen.
Was denkst du wie wohl eine Krankenkasse funktioniert?

Nur mit dem Unterschied dass sich hier die Krankenkasse das Geld von der Grippe zurückholt ;-)

MikeGER on :

Unser Shopblogger weiss es offenbar auch nicht ;-).

goli on :

Dass die Versicherung für dich nur auf den ersten Blick kostenlos ist, ist dir aber bewusst? Letzendlich zahlen soetwas alle Kunden mit.

DJ Teac on :

Letztendlich haben aber 90% der Shops die Trusted Shops anbieten die selben Endpreise wie andere.
Von daher ist es für mich kostenlos, weil ich das Geld dafür nicht direkt abdrücke.

Wenn der Preis zu hoch ist kauf ich halt wo anders :-P

Fabiiilein on :

Also hier auch mal mein Senf :-)

Es kommt immer auf den Shop ansich an... Bei einem Shop, wo ich kleinartikel bestelle und unter der 100€ Grenze bin, achte ich nicht auf das Siegel (oder auf irgendwelche anderen Siegel)

Jedoch bei Shops wo ich hochpreisige Artikel kaufe oder virtuelle Güter (z.B. Software-Lizenzen) achte ich sehr wohl auf solche Siegel (und Erfahrungsberichte).

Worauf ich jedoch bei JEDEM Shop drauf achte, sind die Zahlungsmöglichkeiten.
Meiner Meinung nach bietet ein guter Shop neben Zahlung per Überweisung auch Moneybookers und Paypal an.
Selbst wenn ich für die Bestellung nicht mit Paypal oder Moneybookers zahle, so zahle ich doch manchmal dann eben doch gerne damit und Shops die mir das anbieten und wo ich gute Erfahrungen gemacht habe, landen in meinen Favoriten.

NetzBlogR on :

Firmen werben (völlig legal) mit Stiftung-Warentest-Siegeln, die älter als die Menschheit sind. Überall kleben irgendwelche Siegel drauf, die einem sagen sollen, dass ein Produkt besonders umweltfreundlich oder sonstwas ist.

Ganz ehrlich: Mir sind Siegel wurscht. Ich schaue nach Bewertungen (z.B. bei eBay) oder Kommentare (gibts in manchen Shops).

brasilblogger on :

Eher die Bewertungszertifikate, die sind ganz gut... Ansonsten: Lieber in SSL mit EV investieren für 125 $ pro Jahr.

terx` on :

Eine prinzipiell gute Sache ist dieses Web-of-Trust (http://www.mywot.com/) - jeder kann dort jede Internetseite in Sachen Vertrauenswürdigkeit, Datenschutz, Jugendschutz und Händlerzuverlässigkeit bewerten.

Und man kann sich von denen auch ein Siegel kaufen:
http://www.mywot.com/de/trustseal

Aber jeder mit der WoT-Erweiterung im Webbrowser sieht ja am grünen Ring sofort, ob der Björn ein guter Händler ist. Alle anderen Nutzer würden das WoT-Siegel auf einer Webseite so nicht kennen, leider.

FlyingT on :

Also ich weiss ja nicht, aber wenn der Laden mir nicht geheuer ist ( ob mit oder ohne siegel) dann bestell ich da einfach nicht auf Vorkasse. Deshalb achte ich auf so Siegel gar nicht. Da achte ich eher auf die Zahlungsmöglichkeiten NUR Vorkasse ist für mich ein NO-GO bei einem Shop. Vorkasse und Nachnahme, da hängt es dann vom Wert ab ist der hoch dann nehme ich Nachnahme, wenn ich mehrere Hundert oder Tausend Flocken für etwas Zahle dann scheiss ich doch auf die 6€ Nachnahmegebühr. Vorkasse, Nachnahme und ELV, der Laden hat mein Herz erobert und ich bestelle per ELV da hol ich die kohle einfach zurück wenn die Ware nicht kommt... ok da trägt der Händler das Risiko weiss nicht wie oft das missbraucht wird.

EDK on :

Ich achte darauf. Allerdings bezweifle ich, dass Du hier eine repräsentative Einschätzung bekommst. :-)

simsa on :

Hallo,

ich habe es schon ein paar mal genutzt, weil es einfach ein besseres Gefühl gibt.
Kaufentscheidend war es aber noch nie.

Bei deinem Shop ist es denke ich noch weniger relevant, da du eher "bekannte" Kunden hast und nicht bei irgendwelchen Preisrobotern gelistet bist.

Ich würde das Trusted Logo jedem Shop empfehlen der unbekannt ist, unter großem Wettbewerb druck steht und Seriosität darstellen will.

Bei Björn gibt es keinen großen Wettbewerb in diesem Sinne. Und die Seriosität ist über den Blog sichergestellt.
Ich gehe dabei aus, das der Blog nicht bei irgendwelchen Preisrobotern hinterlegt ist. Wenn ich nur den Shop sehen würde, so wie er jetzt ist, würde ich einen großen Bogen drumherum machen.

ronaldo on :

Eindeutig entscheidend bei Online-Einkäufen > 100 EUR ist für mich bei Vorkassezahlung per Überweisung die Möglichkeit, die Trusted-Shops-Garantie (Kreditversicherung) abschließen zu können.

Ich muss schon oft genug den Gerichtsvollzieher beauftragen, um bei Vertragspartnern titulierte Forderungen einzutreiben.

olmomp on :

Es kommt auf die Zielgruppe an. Ein von mir erstellter Shop hat seinen Umsatz mit Hilfe des Siegels deutlich steigern können.

Kunden dort sind viele ältere, wenig internet-affine Menschen. Die angebotenen Produkte sind teilweise speziell und von hoher Qualität, d.h. eben auch teurer als der Wettbewerb. Auch wenn das Siegel überhaupt nichts über die Qualität aussagt so bedeutet es für viele Kunden doch einen Vertrauensbonus.

An alle, die Abzocke schreiben - ja, der Preis ist ganz ordentlich, man bekommt aber auch einiges an Gegenleistung, was gerade am Anfang sehr hilfreich sein kann. So wird der Shop rechtlich und inhaltlich abgeklopft, man erhält ein dickes Prüfprotokoll. Außerdem gehört ein sehr ausführliches PDF-Handbuch dazu, mit Musterformulierungen und Informationen zu rechtlichen Details und abmahnwürdigen Fehlern im Online-Geschäft.

Iceflame on :

Bisher habe ich nur einmal so ein Siegel bei einem Online-Shop gesehen bei dem ich bestellt habe. Per Vorkasse einen PC bestellt...und dann umsonst auf die Lieferung gewartet. Nach mehreren Mails und Drohung mit Anwalt habe ich dann mein Geld wiederbekommen. Ein anderer Kunde, der mich angeschrieben hatte, hatte nicht soviel Glück..weiss leider nicht ob er sein Geld je wiederbekommen hat.
Fazit:
Alles über 100€ wird nur noch per Nachname oder Rechnung bestellt, ob mit Siegel oder ohne.

DigiTalk on :

Das Siegel an sich ist nichts wert. Du musst dann auch schon die angebotene versicherung (die für dich kostenlos ist!) abschließen. Dann hätte Trusted Shops das Problem geregelt und dir dein Geld erstattet.

Bei unbekannten Shops und teureren Waren nutze ich viel lieber solche Shops und schließe dann auch die Trusted-Shops-Versicherung ab.

Bei bekannten Shops und kleineren Einkaufssummen ist es mir egal.
Und hier haben ja schon viele geschrieben, dass es sich für diesen Shop nicht lohnen würde. Man kennt Björn ja schließlich :-)

DJ Teac on :

DA ist genau ein weiteres Problem.
Die Leute denken das Siegel ist da, also passt auch alles.

Dabei muss man noch die Versicherung abschliesen, wobei die Bestellung bei Trusted Shops erfasst wird. Das ist ein Extra Schritt im Bestellprozess.

Wer den nicht macht, darf auch nicht auf deren Hilfe hoffen.
Aber das wird anscheinend oftmals übersehen.

Was wiederum nur meine Meinung stärkt dass der Großteil das Prinzip von Trusted Shop einfach nicht versteht.

Unseriöse Mobilfunkvertragsverhuscher die auch im Fernsehen werben tun ihr übriges.
Weil die Leute nicht wissen dass sich dort dann die Versicherung nur auf das Handy und dessen Lieferung selbst bezieht, nicht aber auf den Abzockvertrag ;-)

Konzertheld on :

Trusted Shops? Könnte spontan nichtmal sagen wie das Siegel ungefähr aussieht, soll heißen: Ich achte nicht auf sowas. Mir ist wichtig, dass ein Shop entweder als gut bekannt ist (z.B. weil Ladengeschäfte vorhanden sind oder die schon ewig existieren wie Amazon oder so) oder dass ich ansonsten eine Zahlungsmethode verwenden kann, bei der mein Geld im Zweifel nicht unbedingt weg ist. Unbekannte Shops ohne Anhaltspunkt mit nur-Vorkasse meide ich.

Du hast doch den Blog. Ich denke, darüber bist du bei der Hauptzielgruppe als seriös bekannt. :-)

PS: Es wäre echt klasse, wenn es hier Kommentare-pro-Artikel-Feeds gäbe wie bei Wordpress. S9Y kann das bestimmt, ich weiß aber nicht, wieviel Traffic das verursachen würde... aber eigentlich verfolge ich Kommentare nur noch per Feed und viele andere die ich kenne auch...

Ralph on :

Schick das Geld lieber mir, ich male dir dafür auch so einen schicken Sticker den auf deine Seite pappen kannst.

The other one on :

Ich spende ein "Du". 8-)

Camou on :

Ich achte darauf beim Einkaufen, da mir "Trusted Shops" als Käufer eine Geld-zurück-Garantie gibt. Wenn ich also etwas teureres kaufe und ich das nicht gerade bei amazon mache, dann achte ich auf dieses Siegel. Bin schon zweimal Geld für einen bestellten Drucker losgeworden. Eine Adresse im Impressum und bisher nur positive Bewertungen im Internet sagen eben nichts darüber aus, wie es dem Shop aktuell geht.

Bei einem Shop wie deinem mit eher niederpreisigen Angeboten ist mir das Siegel allerdings egal.

Claudia on :

Ich hab Mal bei einem Shop bestellt, bei dem ich nach Abschluß der Bestellung darauf hingewiesen wurde, dass ich jetzt noch über so einen Trusted-Shop-Dienst eine Versicherung abschließen könnte. Laut Seite würde der Shop das bezahlen, ich müsste nur mit der Übertragung meiner Daten einverstanden sein und die AGB des Versicherung akzeptieren. Ich hatte keine Lust auf noch mehr Kleingedrucktes, und auch die Geschichte mit der Datenweitergabe klang nicht sehr Vertrauenerweckend. Dann noch der Hinweis, der Shop würde die Kosten übernehmen, sie sind also im Kaufpreis bereits enthalten obwohl ich und vermutlich viele andere auch die Versicherung gar nicht wollen. Glück für den Laden, dass die Bestellung bereits abgeschlossen war sonst hätte ich woanders gekauft.

Ich finde solche Siegel sinnlos, lieber günstigere Preise.

nico on :

ich find die siegel relativ sinnlos
gefühlt bringt das siegel einer person was: dem aussteller, und zwar geld
als kunde achte ich nicht da drauf, wenn ich einen shop nicht kenne google ich eher kurz nach erfahrungsberichten, bestelle per nachnahme oder halt eben wo anders (wenn es unseriös aussieht)
bei den siegeln hab ich schon zu viel unsinn gesehen, wo der shop dahinter auch nicht sicherer war

Camou on :

Tja, und Trusted Shops ist eben nicht nur ein "Siegel" sondern eine vom Shop unabhängige Versicherung, weil dir Trusted Shops garantiert das Geld zurückzubezahlen wenn der Anbieter nicht liefert oder es eben mit der Rückzahlung nicht klappt (aus welchem Grund auch immer).

Erfahrungsberichte zeigen nur die Vergangenheit, nicht die aktuelle Lage des Shops. Und per Nachname ein Päckchen mit Ziegelsteinen zu bekommen stelle ich mir auch nicht lustig vor.

Der Vergleich mit Paypal hinkt, da Paypal auch gleichzeitig der Geldempfänger ist. Wenn bei Paypal die Munich Re für die Rückzahlung des Geldes garantieren würde, dann hast du den passenden Vergleich.

URS on :

Auch ich bin offensichlich nicht repräsentativ.
Hat ein mir neuer Online-Shop das Logo von "Trusted Shops", nutze ich dieses Angebot und mache die ersten ein oder zwei Bestellungen damit.
Das hat mir in einem Fall mit extrem langer Lieferzeit des Artikels geholfen, weil Trusted Shops nur genau eine Verlängerung zulässt. Ich bin dann bevorzugt behandelt worden, damit die Lieferung noch innerhalb der Zeit ankam.
Ansonsten fällt bei Trusted Shops noch eine Bewertung des Ladens ab, die der Betreiber nutzen kann.
Ja, dieses Logo schaft für mich mehr Vertrauen für einen neuen Lieferanten.
Nein, Björn braucht es nicht, er ist auch so bekannt und vertrauenswürdig genug.

Mo on :

Ich habe früher mal darauf geachtet. Leider bin ich auf genau so ein Internetgeschäft hereingefallen und habe billigen, chemisch verseuchten, minderwertigen China Schrott bekommen.

Hätte ich mir den Händler genauer angesehen und Bewertungen von Kunden auf unterschiedlichen Plattformen gelesen, hätte ich gewusst, dass der Händler Schund liefert.

Nun traue ich nur noch Kundenbewertungen von denen ich ausgehen kann, dass sie nicht Firmenmitarbeiter erstellt haben.

Marc (nr) on :

Bei der Absicherung ist es bei kleinen Beträgen sicherlich unwichtiger als bei großen Beträgen, wo soetwas schnell mal kaufentscheidend sein kann. Nicht umsonst zeigen Studien (von Trusted Shops und anderen) das Kunden bei Siegeln schneller zugreifen, als bei Shops ohne.

Was viele bei der Betrachtung gerne vergessen ist der Service für den Händler, abgesehen vom gesteigerten Umsatz. Der Shop wird Anfangs auf Rechtskonformität geprüft, und dabei vollständig auseinander genommen. Die dadurch zugesicherte Abmahnsicherung sollte man gerade bei kleineren Shops nicht unterschätzen, die einen kleineren Händler schnell an den Rand des Ruins treiben kann.
Die Aktualisierungsmail, über geänderte Rechtsvorschriften ist n2have gibt es anderswo aber auch gratis, so das man dies hier nicht unbedingt braucht. Nett ist es trotzdem ;-)


(Nein, ich arbeite nicht für TS, sondern für einen kleinen Versand, der die Prüfung über sich hat ergehen lassen und überrascht war, was im Katalog alles geprüft wird)

kundentests.com on :

Hallo lieber Björn,

Dein Beitrag ist schon etwas älter, dennoch immer noch relevant!
Ich selber beschäftige mich mit dem Thema Gütesiegel und habe schon einige Artikel und Studien dazu gelesen. Diese und eigene Erfahrungen haben mir die große Relevanz von Gütesiegeln immer wieder vor Augen geführt. Gütesiegel versichern Qualität und steigern somit das Vertrauen der Kunden.

Viele Grüße

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options