Skip to content

Wie Björn zu seinem SPAR-Markt kam – Teil 71

Unsere erste Chips-Platzierung bestand aus einem um die Ecke herumgeführten Regal. In einem Teil waren nur Produkte von "Intersnack", also Chio und Funny Frisch (und mittlerweile auf Wolff)...



...im anderen Stück waren alle Produkte untergebracht, die wir direkt über unser Zentrallager beziehen konnten. Das waren in erster Linie Pringles, Lorenz (Damals auch noch als "Bahlsen" bekannt), unsere Eigenmarken und alle möglichen Nüsse uns Snacks.
Thematisch stimmig in unmittelbarer Nähe zum Sektregal, dem sich schließlich (im Hintergrund erkennbar) Weine und Spirituosen anschlossen.
Ohhh, Balsen: Die Chipsletten in der Sorte "Texan Chili" habe ich geliebt. Die waren meine Lieblingssorte, bis sie irgendwann vom Markt verschwanden und ich mich neu orientieren musste. Danach verfiel ich den Pringles "Hot & Spicy", die solange essbar waren, bis sie aufgrund einer "verbesserten Rezeptur" nicht mehr schmeckten. Tzja – und dann lernte ich ja zum Glück schon recht schnell die Walker's-Sorten kennen, die es im Onlineshop gibt. :-)



Blick in die vollständige "Chipsecke". Ach, wie schön geräumig und ordentlich war damals noch alles. Wir waren voller Motivation, einen "akkuraten" Laden zu führen. Bis dann die Erkenntnis kam, dass die Kunden durchaus mit Enge und etwas "Kuddelmuddel" leben konnten, wenn sie denn nur ein riesiges Sortiment vorfänden. Das haben wir inzwischen. Beides, leider irgendwie.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

packer on :

Wie wäre es in Zukunft mit Ecklösungen bei den Regalen? ;-)

Jensi on :

Vielleicht solltest du (wie viele sagen) wirklich mal 1 Woche zumachen, dir kompetente Leute suchen und den ganzen Laden umkrempeln. Einfach ein neuanfang, nur perfekt strukturiert und mit deinem Vermieter könntest du gleichzeitig abstimmen das Dach zu machen.

Danach wärst du sicher um einiges ärmer aber hättest dafür einen geilen Laden und könntest mal komplett alles beheben was so anliegt anstatt den Rost der bei dir angesetzt hat ständig zu überstreichen und zu vertuschen. Deine Kunden würden es dir sicherlich danken. :-)

mia-maria on :

Ach was, ich find das geringe Kuddelmuddel, das bei Björn vorzufinden ist, sehr hübsch und gemütlich.
Wenn alles so akkurat wäre wie bei Real oder Combi, dann.... wirkt doch immer alles gleich so steril und unfreundlich.
Ist angenehm bei dir, Björn! :-)

Ryu on :

Apropos Chips: Die besten sind wie ich finde nach wie vor die von Zweifel. Gibt es nur leider kaum ausserhalb der Schweiz :-(

Marburger on :

Von Zweifel? Hm, ob die wirklich gut sind?

Jan55 on :

Ja, Chipletten Texan Chili waren auch meine Lieblingschips. Als die Sorte eingestellt wurde, habe ich noch in einem Supermarkt in 20 km Entferung den Restbestand aufgekauft. Pringles Hot & Spicy finde ich immer noch ganz gut.
Seitdem kamen für mich aber nur Pringles von vor einigen Monaten an die Texan Chili heran. Ich hab den Namen vergessen, aber die Dose war Lila und es war kein Rice und auch nicht Lite.

OxKing on :

Von den Pringles mag ich einzig die Extreem - Hot Sauce. Kein vergleich zu Chips von Blair`s, aber doch ganz nett.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options