Skip to content

Mein Mustereinkaufswagen

Hurrah, noch eine Lieferung: Ich habe endlich den Mustereinkaufswagen bekommen, der mit allen Dingen ausgestattet ist, die in die engere Auswahl gekommen sind.

Anthrazitfarben lackiert, rote Kunststoffelemente, eine vordere Kleinteilablage, ein zur Kleinteilablage umbaubarer Kindersitz, leise laufende Rollen und eine Lupe für Kunden mit schlechten Augen. Sieht doch edel aus, oder?



Hier der Kindersitz mit Kleinteilablage. Wenn man die rote Klappe nach unten drückt, kann man die Beine seines Nachwuchses durch die Löcher stecken. Klappt man sie nach oben, kann man das Fach für kleinere oder empfindliche Waren nutzen.



Alternativ dazu ein Kleinteilkorb im vorderen Bereich des Wagens. Nachdem wir den Einkaufswagen nun im Kollegenkreis schon ausführlich begutachtet haben, steht der Entschluss fest, dass wir auf diese Körbchen wohl verzichten können. Richtig kleine Teile (z.B. Kosmetikartikel) habe ich hier nicht im Laden und außerdem vertrauen wir dem Kunststoffkorb irgendwie nicht. Ich will das nicht mutwillig ausprobieren, aber ich glaube, wenn ein Kunde schwungvoll eine Getränkekiste in den Wagen wuppt und damit den Korb touchiert, bleibt das nicht ohne Folgen.



Ja, nein, ja, nein, ja nein... Lupen am Wagen. Sicherlich könnte sich da der eine oder andere Kunde drüber freuen. Andererseits habe ich kein großes Vertrauen darin, dass die Dinger lange halten werden. Abgebrochen, verschmiert, verklebt, verkratzt – das sehe ich in deren naher Zukunft.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Susi on :

die sehen wirklich super aus!

Bennsheim on :

Gibt es auch laut laufende Rollen im Angebot oder was ist an leise laufenden Rollen so besonders?

Caruso on :

Die rollen haben ein besonderes Kugellager das weniger geräusche verursacht und das Materieal aus dem die Rollen sind erzeugt weniger Abrollgeräusche.

Polly Oliver on :

Hmm, mit dem Kleinteilkorb hast du wahrscheinlich Recht. Was ich bei uns in einem Rewe immer praktisch finde, ist vorne im Wagen so ein Abtrenndings aus Metall, wo man Flaschen reinstellen kann. Die fliegen dann nicht so durch den Wagen, oder rutschen weg, weil sie am hinteren Gitter nicht stehen bleiben wollen. Aber ich weiß ja nicht, ob du genug lose Flaschen verkaufst, als dass sich das lohnen würde.

Trotzki on :

Naja, geht so. Vielleicht müsste man sich die Teile live anschauen. Schöner und vor allem leichter zu rollen finde ich die Wagen aus Kunststoff.

Nun muss nur noch der Ramschladen zu den Einkaufswagen passen ;-).

ToWi on :

Ja, sehe ich genauso. Lupe und der vordere Plastikkorb sind direkt Kandidaten fürs abbrechen.
Außerdem sollte für die Kleinteile der umbaubare Kindersitz reichen, ist auch deutlich ergonomischer.

jemand® on :

Also für die Lupen sehe ich schwarz. Die werden dir glaube ich keine Freude bereiten. Aber sonst sehen sie sehr schön aus. Vielleicht bringst du ja noch vorne Werbung an. Und hast du evtl. vergessen den Getränkekistenhalter zu erwähnen? Sieht zumindest danach aus, dass er da ist.

Caruso on :

zum Kindersitz...Bei unseren Ekw gibt es auch diesen umbaubaren Kindersitz,nette Idee aber wir erfreuen uns an den täglichen Scherben,weil die Kunden nicht in der Lage sind diese Klappe hoch zu klappen und somit die gegenstände durch die öffnung fallen.Sehr nervig und die Kunden sind wie du ja weißt nicht sehr lernfähig

ichichich on :

Sorry, aber wo ist die Ablage für größere Sachen direkt unter dem Wagen. Die muss her! Ich hasse Einkaufswagen die das nicht haben. Das ist doch verschwendung von ressourcen....

Insiderin on :

Da ist hinten ein Bügel, da stellt man Bierkisten hinein. :-)

Petra on :

Selbst wenn die Lupen aus schusssicherem Panzerglas wären, würden gewisse Personengruppen das als Motivation zum Kaputtmachen oder Kaugummientsorgen verstehen.

Der dunkle Lack sieht hoffentlich auch in 35 Jahren noch hübsch aus?

Bekommen die Wagen kein Münzgeldpfanddingens?

EastFrisian on :

Warum kein Wagen mit zusätzlicher Ablage für Getränkekisten unten? Sind die zu groß?

Oder lohnt es sich nicht, weil nicht genug Autofahrer kommen, die drei Kisten oder mehr befördern können? :-)

der dirk on :

Schick schick!
Was da jetzt noch fehlt: automatisch blockierende Räder, damit auch kein Wagen aus deinem Laden/von deinem Parkplatz verschwindet. Gibt zum Beispiel bei A..I in HH-Mümmel.

Ichhier on :

Da ist doch hinten so ein Teil zum ausklappen für die Getränkekisten, sieht man auf dem letzten Bild ganz gut.

kshade on :

Ich stoß mir an solchen Dingern dauernd die Beine :-(

r00t on :

Das Ding ist aus dem YPS-Heft.
Schick's zurück.

robertd on :

Lass' die Lupen und Kleinteilekörbe weg - das Zeug bricht nur ab.
Bei den Lupen kommt noch dazu, dass die Leute, für die sie sinnvoll wären, ohnehin oftmals nicht bemerken würden, dass es sich bei dem Teil um eine ausklappbare Lupe handelt. Da ist es weit sinnvoller, wenn Du ein paar Lupen (evtl. solche mit ner Kordel dran zum Umhängen) besorgst und im Bedarfsfall an der Kasse dem Kunden aushändigst.

Das mit dem Lack ist auch ein guter Hinweis von Petra - verchromt hält praktisch ewig, Lack wird irgendwann zumindest an manchen Stellen Abplatzungen bekommen. Und heller sieht *imho* auch gleich sauberer aus :-)

Elisabeth on :

Also, das mit dem Kombi-Kindersitz leuchtet mir ganz wunderbar ein. Vorderer Kleinteilkorb: Braucht man dann nicht.
Lupen mit Kordel zum Umhängen bereithalten, wie von Robertd vorgeschlagen - da bist du billiger davon, und für die Leute ists auch noch einfacher, weil sie nicht das Preisschild unter die Lupe zirkeln müssen.

Caddymuc on :

Was die Kleinteilkörbe angeht. Ich hatte mal einen Einkaufswagen, wo im vorderen Bereich ein Teil abgeteilt war. Da es aus dem Material des Einkaufswagen war, konnte man auch nichts kaputt machen und die empfindlichen Sachen war gut geschützt. Vielleicht ist das ja eine Alternative.

ghling on :

Nun ja, die Ablage für Kleinteile finde ich persönlich eh überflüssig. Wenn ich den Einkaufswagen vor mir her schiebe komme ich da eh nicht dran und lege letztlich dann auch die kleinen Sachen in den Wagen.
Der verwandelbare Kindersitz ist eine tolle Idee, ich fürchte nur, dass die meisten Kunden gar nicht wissen werden, dass so etwas geht und ihn daher nicht benutzen werden. Wenn ich das richtig sehe, wird die Klappe nach unten (also auf den Sitz) geklappt. Bildet sich hierbei nicht vielleicht eine Kante, die längeres Sitzen (gerade für den quängelnden Nachwuchs) sehr unangenehm macht?

Bei den Lupen denke ich, dass die meisten Leute sie entweder nicht entdecken werden, oder sie als Aufforderung zum abbrechen ansehen werden. Ich habe schon EKW gesehen, da war die Lupe mit Griff oben am Griff befestigt, als würde man sie vor sich halten. So ist sie glaube ich einfacher zu entdecken, nicht so leicht zu beschädigen und eher in der Höhe, in der sie gebraucht wird. Gerade als alte Person möchte ich mich eigentlich nicht unbedingt auf die Höhe des EKW-Griffs bücken, um durch die Lupe zu schauen.

Blümchen on :

In meinem Libelingssupermarkt sind an allen Regelenden an der Seite zum Mittelgang angebundende Lupen und ein diesbezügliches Hinweisschild angebracht.

Die halten schon mehrere Jahre und ich sehe häufig Rentnerinnen, die das nutzen....

Dadurch dass auf dem Mittelgang viel los, gibt es auch nur weniger Momente, in denen man sie unbeobachtet ramponieren könnte...

Das wäre meiner Meinung nach eine gute Alternative zu den leicht zu versauenden Lupen am Einkaufswagen.

Mavez on :

Sieht zwar schön aus aber zuviel Plastikelemente mit denen man nicht Lange freude haben wird. Der Ausklappbaren Getränke-Kästen Fläche steh ich kritisch gegenüber, hab da mal nen Karton Zeitungsretoure drauf, und das ding is abgeknickt.

christoph on :

Wer legt seine Waren denn freiwillig auf einen Sitz, auf dem vorher ein Kleinkind mit versch....... Windeln saß? :-D

dem on :

also sieht eigentlich ganz gut aus aber das weiß der Griffstange passt nicht zum anthrazit

schreiben on :

das geht doch wohl besser ?

einfach ist besser.

J on :

Schick! Und wie fährt er sich so in den Kurven? ^^

tyler on :

Bei den Lupen kribbelt es ja selbst mir in den Fingern, einen Bruchtest zu unternehmen und ich find Vandalismus scheisse.
Wie heisst es so schön "Und führe mich nicht in Versuchung"?
Die Dinger haben echt gross "Knick mich ab" auf der Stirn stehen

mark on :

sieht mit den roten kunststoffumrahmungen aus wie ne brille von ner emanze...

Esel on :

Wie machen sich denn weiße Griffe so im Langzeigtest?
Ich hoffe zwar ganz naiv, dass Supermärkte mal ihre Einkaufswagen putzen, abeer so oft wird das wohl nich sein... also müsste weiße Griffe doch sehr schnell schmuddelig aussehen, oder?

I-CON on :

Schadeschade, der Wagen hat zwischen den Hinterbeinen keine Querstange zum draufstehen, wenn man wieder mit dem Einkaufswagen unkontrolliert durch die Regale surfen will. Wenn da mal nicht der sportliche Einkäufer die Getränkekistenhalterung dafür missbraucht und sie abbricht.
Außerdem fände ich eine flache Ablagefläche unter dem Korbgitter sinnvoller. Dort kann man nicht nur die Getränkekisten, sondern ebenfalls große Klo- und Küchenpapierpackungen (oder das Streusalz, wenns wieder welches hat) drauflegen.
Und ich habe schon öfters erlebt, dass Einkaufende über die herausstehenden Beine gestolpert sind... Klingt doof, aber ist so :-D

Der ganze Kunststoff wird nicht lange überleben. Der Kleinteilekorb hält an den drei Befestigungsnasen vielleicht 2 Wochen, dann isser wech. Genauso die Plastiknasen, die an den vorderen Ecken nach innen zeigen. Deren Funktion hat sich mir bis jetzt auch noch nicht erschlossen.

An den Kindersitz muss dann auch eine Anleitung zur Nutzung ran ;-) Man kenn ja seine Kunden und deren Weisheit.

Leise Rollen sind top.

Wie viel Liter passen denn in den EKW rein? Sieht bisschen klein für Großeinkäufe ein (die aber wohl wegen der schlechten Parkmöglichkeiten bei dir eher seltener vorkommen)

rossi on :

Wie groß sind die denn? Ist schon klar das der Wagen zum Markt passen muss, aber ich hasse es wenn kein Klappbox reingestellt werden kann weil der Korb zu schmal ist. Das ist ganz übel wenn man nach der Kasse seine Box belädt und dann zum Auto will. Box ist zu schwer zum tragen, geht nur krumm oder gar nicht in den Wagen oder verhakt sich dort. Rewe ist da ganz weit vorn mit seien Gelben Mikrowagen bei Riesenmärkten auf dem Land. Und vernünftige Ablagen für mind. zwei Getränkekisten sind eigentlich Pflicht.

Hans Meiser on :

Es gibt auch andere sehr stabile Lupen, der Citti Großmarkt in Kiel - sehr Praktisch wie ich finde.

Der schwarze Lack wird mit der Zeit unansehnlich werden, Plastikwagen sind sowieso besser ;-)

Jupp on :

Ist ein das ein Wanzl ELA?
Hast Du dir schon mal den Wanzl DRC angeschaut? Da ist eine Ablage für sperrige Waren unten dran, die Beine schauen hinten nicht so raus (wie hier schon angemerkt Stolperfalle!)
Farbig find ich gut, dann kann man entführte Wagen im Straßenbild sofort identifizieren. Aber bitte kein antrazit. Oder sagen wenn einem ein Wagen zu läuft, verchromt hab ich nicht...nicht meiner. Wie wäre es mit den Spar Farben, rot mit grünen Applikationen?

EastFrisian on :

Oder den Tango 160 RC (s. "Homepage")?
"Bodenrost" und aus farbigem Kunststoff. Etwas gewöhnungsbedürftig, aber da kann dann keine Farbe abblättern, wie vielleicht bei dem Testwagen.

Nur nicht den Sinus, der geht ja gar nicht... :-P

Jupp on :

Die Wagen sind Pulverbeschichtet, nicht lackiert. Der Vorteil der Pulverbeschichtung ist der dass sie sich mit dem Trägermetall verbindet und somit schlag- und stoßresistent wird.
Schau Dir mal Gebäude an, in denen in den 70er oder 80er Jahren farbige Aluminiumtüren und Fenster eingebaut wurden...Vielleicht hast Du ja eine Schule aus der Zeit in der nähe...da ist nach heftiger Benutzung meistens auch noch 30 Jahren alles dran.

Feil on :

Hallo Björn, ich habe da einen deiner Einkaufswagen entdeckt:
http://failblog.files.wordpress.com/2010/02/epic-fail-shopping-cart-return-fail.jpg

jemand® on :

Was mich schon die ganze Zeit beschäftigt hat. Warum ist dieser Lupenaufsatz eigentlich links. Wäre es nicht schlauer diesen rechts anzubringen, wenn du ihn überhaupt dran lässt?

Jan55 on :

Unten muss doch die Ablagefläche für Kisten drunter. Ich kaufe hier bei einem Supermarkt nie ein, weil ich meistens einige Kisten mit dabei habe und dann ist einfach nicht genug Platz im Wagen. Die haben nämlich die gleiche.

Lupe und Kleinteilefach würd ich mir sparen. Das geht eh nur kaputt.

None on :

Familien mit Kindern mögen daran gewöhnt sein, aber ich wüsste auf Anhieb nicht, wie man aus der Ablage jetzt einen Kindersitz bauen soll.

Auf den ganzen Kleinkram würde ich ebenfalls - aus den bereits erwähnten Gründen - verzichten, darüber hinaus finde ich das "unbehandelte" Metall hübscher, da heller->hygienischer, zumindest in der Wahrnehmung. Vergleichbar mit den weissen Kitteln im Krankenhaus.

Ebenso vermisse ich die Abstellfläche für die Kisten, die ist schon enorm praktisch.

Aber immerhin: Leise Rollen sind eine großartige Idee, dieses klassische Geschepper geht mir üblicherweise furchtbar auf den Geist.

Woo on :

Wenn schon Kleinteilefach, dann aus Metall.. das Plastik haelt garantiert nicht lange. Die Lupe duerfte in deinem Viertel auch eher Vandalismusopfer als Hilfe sein. Und natuerlich die Bierkistenablage unten rein. Die Pseudo-Kistenhaken sind ganz grosser Mist.

Blogolade on :

Gäbe es den Kleinteilkorb vorne nicht aus Metall? Bei der Ablage im Kindersitz sehe ich auch die Gefahr, dass viele die Klappe nicht hochmachen und die Sachen dann runterfallen.

Die Lupe taugt wirklich nur zum abbrechen.
Das vermute ich derzeit schon immer bei den Lupen der neuen dm-Einkaugswägen, bisher sind die aber noch dran (und scheinbar auch halbwegs stabil, wenn man nicht mutwillig dran geht).

Martinqq on :

ÄTZEND!
Was ist denn das für ein hässliches DIng?
Schau mal in die Niederlande, da gibt es geniale EInkaufswagen:

http://roodpetje.nl/gefixeerd/media/1/bdm-20061122-221.jpg

Groß, total leicht im leeren sowie im vollen Zustand. Der Wagen gleitet nahezu über den Boden. Der Kindersitz ist auch umwandelbar zur Kleinteilablage.

der_wahre_pop on :

Wenn Du schonmal bei Björn im Laden gewesen wärest, dann wüsstest Du, dass für solche (sonst ja ganz praktischen) Rieseneinkaufswagen gar kein Platz ist. Dafür sind seine Gänge einfach zu eng.
In riesigen Märkten mit extra breiten Gängen sind die Dinger natürlich top.

armin on :

So sehen die Einkaufswagen bei der lokalen Roßmann-Drogerie aus - die Lupen sehen wenigstens stabil aus:

http://img62.imageshack.us/img62/6627/einkaufswagen.jpg

der_wahre_pop on :

Bei dm sehen die auch so aus. Aber wofür braucht man die?

armin on :

Zutatenliste lesen, z. B. bei Allergien. Preise sind ja meist nicht mehr an der Ware.

christoph on :

Die Angaben über die Inhaltsstoffe werden halt immer sehr klein gedruckt...

StephanK on :

Diese Lupen werden hierzulande (Schweiz) auch beim Coop benutzt.
Die scheinen sehr stabil zu sein. Zumindest habe ich hier noch keine abgebrochenen Lupen gesehen. Ich kaufe aber auch nicht in mit der Bremer Neustadt vergleichbare Quartiere ein.
Allerdings scheinen diese Lupen im Sommer auch gerne mal Kinder anzuzünden.
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/30679874

Da Björns Einkaufswagen aber immer im Gebäude bleiben sollten, ist das wohl nicht all zu gefährlich.

PS: Die Captchas werden auf dem IPhone leider nicht angezeigt und die Bilder sind immer nochmal manchmal gedreht und verzerrt.

Blogshopper on :

DIe roten Kunststoffteile sind hässlich.

Oliver on :

Mir fehlt an Einkaufswägen IMMER eine Möglichkeit, den Einkaufszettel sichtbar am Griff abzulegen oder besser einzuklemmen. Idealerweise könnte man gleich einen Stift ebenfalls dort ablegen.

labertasche on :

Dann hätte ich aber bitte gerne Bluetooth-Anbindung und ein Display am Einkaufswagen, denn mein Einkaufszettel wohnt im Smartphone. Zettel - ist ja voll retro ;-)

Sabanja on :

je mehr plastik an so nem wagen ist, desto hässlicher finde ich sie :-(

finde diese roten plastik"schienen" wirklich unnötig, wofür sind die?

wenns teurer is, unterm wagen ne ablage zu haben, würd ich das für den sparmarkt hier auch nich empfehlen.. die meisten leute benutzen gar keinen einkaufswagen, soweit ich das beurteilen kann - jedenfalls nicht beim björn.

ich glaub die hälfte der jetzigen wagen würde auch vollkommen ausreichen ;-) oder täusch ich mich da so? ich glaub ich hab erst einmal nen wagen benutzt.. und das war ein einkauf für ne party (also etwas mehr alkohol)

lupe würd ich so auf keinen fall lassen, wird entweder abbrechen oder zerkratzt sein oder ähnliches.. haben die vorredner ja schon gesagt ;-)

die farbe find ich allerdings super :-) und leise rollen sind immer top!

war mal in berlin in einem kaufland drin.. das war der horror, man konnte nicht einmal mit den mitarbeitern reden, weils so laut war.. hätt mir am liebsten ohrenschützer aufgesetzt :-(

Nelly on :

lieber spät als nie ... mein Senf dazu:

die Plastik-Kleinteilablage wird wohl kaum lange halten. Die "Kleinteil"-Ablage im Kindersitz ist aber auch nicht grad besser: echte Kleinteile rutschen dann halt zur Seite raus. Mal abgesehen davon wird die kaum jemand als solche erkennen.
Kistenablage _unter_ dem Korb würde mir sehr fehlen, dahinter stell ich mir das eher störend vor.

TheK on :

Das Klapp-Ding ist besser als sein Ruf, aber eine komplette untere Ebene ist a schienbeinfreundlicher, b vandalensicherer und c passt da auch was anderes als Norm-Kisten drauf.

Zu dem Korb vorne: Sowas gibt's doch auch in Metall. Die kriegt man zur Not wieder gerade gebogen.

Die Lackierung find ich richtig edel - nur ob das lange hält? Die Lupe ist hingegen so eher Spielkram und Vandalen-Einladung.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options