Skip to content

Gemüseabteilungsumbau

Frisches Obst und Gemüse war vor allem aus Platzgründen hier im Laden schon immer das böse Stiefkind. Es folgte ein Kreislauf, nein: eine Spirale abwärts. Man hat wenig Ware da, die Auswahl ist uninteressant, der Umsatz lässt nach, die Ware wird alt, die Abteilung wird/ist für den Kunden unattraktiv und so weiter.

Inspiriert durch die Ideen einiger Kollegen und Fachberater reift derzeit eine neue Idee in mir. Getreu dem Motto "Klotzen, nicht kleckern", möchte ich die Abteilung zum einen an einem leicht geänderten Standort unterbringen, zum anderen die Fläche etwa um den Faktor 1,5 vergrößern. Mit der übersichtlicheren Präsentation und größeren Auswahl könnten wir uns hier tatsächlich noch zu einer echten Gemüsekompetenz verwandeln.

Ich freue mich schon drauf. :-)

Dieser Umbau wird übrigens einer der ersten einer ganzen Reihe von Verschönerungs- und Renovierungsarbeiten sein. Wartet's ab.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Ulli on :

"Gemüsekompetenz" - Politikerverdummungssprech vom Feinsten :-)

Michael on :

Und wo wir schon mal beim Kritisieren sind:

Ist wirklich um das 1,5-fache, oder etwa auf das 1,5-fache gemeint?

Gruß
Michael

Denise on :

Wann geht es denn los/ ist es abgeschlossen?
Deine Projekte dauern ja immer Jahre und stehen dann unfertig herum.

Mach den Laden doch mal 2 Tage zu (jaja Umsatzverlust @ die anderen) und bau ihn dann so um wie in deinen Vorstellungen gewollt. Der Edeka hier hat das 3 Tage lang gemacht und war dann nicht mehr zu erkennen. Neue Regale, neue Farbe an den Wänden/Decke, zum Teil Eco-Kühltheken, neue Beleuchtung, etc. , seitdem kaufe ich da viel lieber ein und gebe auch mehr € aus, weil ich mich da eben WOHL fühle. :-)

Ede Vau on :

Da gibt es ganz sicher einen ganz strengen Zeitplan der penibel eingehalten wird. Wie immer.

Ich vermute in diesem Fall: Exakt 24 Stunden nachdem das mit der Lagerhalle geklappt hat steht die neue Gemüseabteilung. Und keine Minute später.

Blogleser on :

Aha, Fachberater!
Also mit Licht und Spiegeln wird das olle Gemüse optisch aufgewertet. "Eine Gemüse-Oase mit unendlicher Vielfalt". :pff:

Wenn die Kunden das zuhause aus der Tasche auspacken, werden sie den Nepp (hoffentlich) erkennen.

SPAR AG on :

Na Björn,
schüttet EDEKA Begrüßungsgeld aus? ;-)

Nachdem ich Deine O+G-Abteilung gesehen habe , dachte ich eher an einen Discounter...
Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deiner Ideenfindung.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options