Skip to content

Straßenweise Autos zu kaufen gesucht...

Der Handel mit Gebrauchtwagen scheint unglaublich lukrativ zu sein. Oder auch nicht, je nach Betrachtungsweise. :-)
Ich habe mir einfach mal den Spaß gemacht, sämtliche Karten abzupflücken, die mir auf dem Fußweg zur Firma in der ziemlich genau 200 Meter langen Seitenstraße aufgefallen sind.

Wenn ein Handel mit "Wollen Sie Ihr Auto verkaufen?"-Karten nur genauso lukrativ wäre... :-)


Trackbacks

Anonym am : Straßenweise Autos zu kaufen gesucht... Klappe die zweite

Vorschau anzeigen
Heute morgen las ich bei dem Shopblogger den Artikel "Straßenweise Autos zu kaufen gesucht...". Als ich vorhin zum Frisör ging, sah ich die gleichen Karten bei uns in der Straße an den Autoscheiben kleben. Allerdings ist die Ausbeute weitaus geringer

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chris am :

Das ist aber nicht nett.
Damit bringst Du den Gebrauchtwagenkäufer ja potentiell um ein paar Geschäfte (-:

Chris am :

Upps...
Wenn ich so darüber nachdenke ist die Werbung hier ja viel mehr wert (-:

Jtb am :

Gruml - die meisten Idioten, die diese Karten befestigen, stecken die immer in die Scheibengummis so dass bei Regen schön das ganze Wasser reinläuft :-(

btw: ich habe mal gesehen, wie ein solcher Gebrauchtwagenkäufer die Karten verteilt: er fährt mit einem dickem Benz durch die Straße und steckt die Karten in der Fahrt an die Autos.. Auf dem Beifahrersitz wohl scheinbar seine Freundin, die die andere Seite übernimmt....

pete am :

jaja! das hab ich auch schon mehrmals beobachtet!

A am :

also, bei uns machen das kleine Migrantenjungs

stu am :

Ich sammle die immer ein und klemm die dann heimlich an den Porsche vom Chef. :-)

paeonia am :

Das hat man davon 100´000 Visitenkarten für ein Euro...

Thomas am :

Moin,

wie lustig Björn das wohl fände, wenn jemand die Edeka -Prospekte aus den Briefkästen zöge oder die Beilagen zur Zeitung vernichtete...

Was soll der Sch...

Thomas

Jasmin am :

Ich glaube kaum das man eine Werbung mit diesen Karten vergleichen kann. Btw, wer keine Werbung will hat doch meist einen Aufkleber am Kasten und bekommt keine.

Aber die Karten sind echt nervig. Wenn ich eine Woche Spätschicht habe, hängt jeden Abend, JEDEN!!!, solch eine Karte an meinem Auto (auch bei den Kolegen).

nelson am :

Das würde ihn sicher freuen, weil er hat einen Sparmarkt hat.
Das wäre also ein Vorteil ;-)

Markus am :

So eine Karte ist bei einem Fahrzeug mal in die Tür reingerutsch, als jemand die unten hinter die Fahrerscheibe geklemmt hatte. Darauf hin ließ sich das Fenster nicht mehr ordentlich öffnen und schließen.

Diese Art von Werbeterror ist extrem nervig. An meinen Briefkasten zu Hause kann ich wenigstens "keine Werbung" schreiben. Aber am Auto? Auch Zettel unter'm Wischer, die man nach dem Besuch mancher Parkplätze findet, sind blöd.

Karsten am :

... und die mit den Zahlungsaufforderungen erst...
;-)

[7DeppenParken]

Jörg Dennis Krüger am :

Ein berühmt berüchtigter und mittlerweile vorbestrafter Anwalt aus München ist wohl mit seinem Schild "Keine Werbung" an seinem Auto gut gefahren...

JeriC am :

Reden Sie von einer Person mit einem gewissermaße Adeligem Namen? 7

Rinderteufel am :

...der in den frühen 90ern gerne zeitungsinesate unter seinem "mädchennamen" *g* aufgegeben hat?

...der so gerne ahnungslose Internetseitenbetreiber abmahnte?

Friedel H. am :

Na toll, Björn. Ich möchte, dass du wenigstens an MEIN Auto die Karte zurücksteckst, weil ich durchaus gewillt bin, es zu verkaufen.
Ich kann übrigens auch sehr gut alleine entscheiden, was ich für Müll halte und was nicht. Also lass das doch bitte beim nächsten Mal sein.

Hootch am :

Bei uns hat sich neuerdings die Unsitte eingebürgert, dass solche Kärtchen am Türgriff festgeklemmt werden. Einerseits praktisch, da man nur die Tür öffnen muss, und das Ding ist weg. Andererseits beschleicht mich das ungute Gefühl, als ob da jemand überprüfen möchte, welche Autos unverschlossen sind. :-(

Grüße!

Holger am :

Eine absolute Seuche, das. Ich hab die blöden Karten auch mindestens einmal die Woche am Auto stecken.
Viel bedenklicher finde ich noch die Tatsache, dass man dadurch in unserer Straße schön sieht, welches Auto schon länger steht, da der entsprechende Halter offenbar in Urlaub oder Dienstreise etc ist. Eine hervorragende Einladung für Autoknacker. :-(

Fab am :

Ich hatte mein Auto keine drei Wochen, da hatte mir irgendjemand Flyer in das Gummi an der Fahrerscheibe gesteckt. Nicht, dass dies schon ärgerlich genug war, es regnete und kurz drauf schien die Sonne. Dementsprechen war die halbe Farbe auf der Scheibe - und zwar "eingetrocknet" von der Sonne. Bis ich dieses Zeug wieder unten hatte...

hugo am :

Ich hatte die auch immer am wagen - lästig, weil damit die Dichtung zur Un-Dichtung wird.
Seit 14 Tagen ist der Wagen leider etwas verbeult - jetzt interessiert sich niemand mehr dafür...

Sec am :

Ah, cool. Das mache ich auch immer. Diese Dinger sind sowas von nervig, und sonst liegen sie nachher bloß alle auf der Straße.

Rainer am :

Ich frage mich, inwieweit das Verteilen der Werbung als Umweltverschmutzung zu sehen ist und ggf. geahndet werden kann.
Schließlich möchte ich nicht dafür belangt werden, wenn ich den Zettel einfach fallen lasse...

Bei uns wird ca. 1x die Woche der Firmenparkplatz bepflastert, das nervt einfach nur.

nn am :

Du brauchst für sowas eigentlich eine Genehmigung. Hat natürlich keiner von den Kartenverteilern.

Jasmin am :

Nur einmal die Woche? Bei und 5 mal die Woche :-D

Und das mit dem reinrutschen bis das Fenster nicht mehr vernünftig hoch ging hatte ich auch schon :-D

Ich liebe diese Karten

Puck am :

So, und jetzt den ganzen Stoss Karten gesammelt dem Urheber in die körpereigene Dichtung schieben ;-)

Felix am :

Ich habe solche Karten leider mehrmal die Woche und ich will garnicht wissen, wie viele davon schon hinter die Türverkleidung gerutscht sind und wenn's regnet löst sich die Farbe ab und klebt an der Scheibe fest. Ist schon alles sehr geil.
Ich will so ein Äquivalet zu den "keine Werbung einschmeissen"-Aufklebern für'n Briefkasten. Und ich will, dass es rechtskräftig ist, damit ich jeden dieser xxxxxxx für die nächste nervende Karte kostenpflichtig abmahnen kann ...

Gregor am :

Auf der Kornstrasse parkt immer einer, der hat die Karten gesammelt und sie von innen dekorativ überlappend in sein Kfz gehängt. Wetten, er kriegt keine mehr dazu? ;-)

Tim am :

Kann es sein, dass du Leute gern bevormundest? Ich hab mich schon beim Lesen des Artikels gewundert, in dem du schilderst, dass du grds. Werbung aus den Zeitschriften bei dir im Laden "herausschüttelst". Meinst du nicht, dass deine Mitbürger selbst entscheiden können, ob Sie auf das Angebot des Autoschiebers wollen oder nicht? Nervige Werbung hin oder her - ich empfinde das als Frechheit.
Just my 2 cents.

Schneckchen am :

Es gibt wohl zwei Meinungen zu Björns Vorgehen. Die einen finden es eine Frechheit, dass Björn diese Leute bevormundet, die anderen finden es schon nicht in Ordnung, dass ohne Nachzufragen das Auto modifiziert wird.
Ich selbst finde es eine Frechheit, einfach Karten an anderer Leute Autos zu stecken, damit entweder die Dichtungen der Fenster undicht zu machen, dass es reinregnet, die Mechanik der Fensterheber zu zerstören, die Scheibenwischer als Halter zu missbrauchen, den Fahrer mit flatterndem irgendwas zu irritieren, die Windschutzscheiben mit der Druckerschwärze einzufärben, den Verschmutzungsgrad der Straße zu verschlimmern, ...
Ich könnte noch ewig weiterschreiben, lasse es aber, da sonst die Wut zu sehr aufsteigen würde. ;-)

Alex am :

Diese Zettel find ich genauso nervig wie die Leute die aus jedem Mist gleich wieder ne Grundsatzfrage machen.
Oh Björn bevormundet, oh Björn das will ich aber nicht ......


Mein Gott, lasst das Auto nen Tag da stehen , dann habt Ihr ja wieder Eure achsogeilen Visitenkarten !!

Anscheinend sind hier viele nicht ausgelastet genug um sich über so einen Scheiß aufzuregen.

Gruß an die Normalgebliebenen

tman am :

Bei uns in der Strasse konnte ich vor nicht all zu langer Zeit einen Kanaltechniker beim reinigen eines Gullis beobachten ... ich glaube der hat hunderte von diesen Zetteln aus dem Abwasser gefischt - und da war nicht nur ein Gulli in unserer Strasse !! Würde mich nicht wunderen wenn die Zettel sogar der Grund für eine reinigung waren ... soviel zu Umweltverschmutzung ;-)

Marco am :

Ich werf die Dinger auch direkt hin! Zwar cniht die feine Art, aber keine Lust wg den Biestern jedesmal nen Mülleimer zu suchen... Die Stadtreinigung sollte pro Kärtchen ne Gebühr vom Urheber verlangen...

CarstenK am :

Mach dir nen Spaß draus: Ruf alle Autohändler auf den Karten an, bestell sie zum gleichen Zeitpunkt zu einem Besichtigungstermin und film das Schauspiel mit einer versteckten Kamera ;-)

JC am :

Karten wegschmeissen, Ordnungsamt rufen wegen Umweltverschmutzung. Rechnung landet wohl beim nächst besten zu ermittelnden Verursacher und der steht auf der Karte.

Und warum ihr euch anpupt mit kaputten dichtungen, farbresten etc... Reinigen lassen, am besten vorher von einem Zeugen den Schaden bestätigen lassen und dann die Rechnung hinschicken und eintreiben bis zum bitteren Ende. Wenn das genug Leute machen ist da ganz schnell ruhe denke ich. Ich bekomm leider alle 2 Jahre mal so einen blöden Zettel an meinen vollkommen unverbeulten Wagen. Aber nen Fiat wollen die halt nicht...

Fokal am :

Und, hast du es selbst schon durchgezogen, von der Sorte Geld einzutreiben?

Jonny am :

Hmm, geil ist ja, wenn 3 Händler auf den Großparkplatz um die Autos kämpfen. Der eine Steckt das Kärtchen an, der nächste kommt 2-3 Minuten später und entsorgt die alte Karte und steckt seine ran. Das gleich später mit einem anderen Händler.
Aber eine pro Tag ist ja noch wenig. Pro Woche bekomme ich 10, von 6 verschiedenen Händlern (davon hat nur einer einen deutschen Namen, wie auffällig). Da fährt man kurz für 10min Einkaufen und hat es schon dran. Früher gab es wenigstens noch Bussgeldkataloge oder Kalander auf der Rückseite, aber heute nur langweilige Bilder.

Jan am :

Vorige Tage ist auch eine bei mir in der Tür verschwunden. Mein Beifahrer hat das Fenstere von sich runter gemacht und dann erst gemerkt, dass die Karte mit in der Tür verschwunden ist. :-(

Prinz Valium am :

Da gabs doch was schönes für:
http://www.autospam.de/

Leider sind die Dinger ausverkauft.

David am :

Einfach eigenes Auto verbeulen, schon bekommt man keine Karten mehr. Fertig!

Philipp am :

Das stimmt nicht. Mein 12 Jahre alter Stadtflitzer (Fiat Punto) hat mehr Beulen als ich Finger... und ist dennoch absolut bekehrt. Aber den verkaufe ich nicht mehr, wäre ja völliger Blödsinn - 130000Km und bisher nur Verschleiß, keine aussergewöhnlichen Reperaturen.

Carsten am :

Jo, die meisten sind ja Import/Export. Die schicken die Autos wohl nach Afrika. Und da können die alles gebrauchen. Was nicht mehr fährt ist halt Ersatzteillager. Und da die verramscht werden und inkl. Transportkosten immer noch Gewinn rausspringen muss, bekommt man auch nicht so besonders viel Geld.

Marita am :

Die Kärtchen sind eine Sache, aber ihr solltet mal die Typen beim Verhandlungsgespräch erleben - ich habe vor 2 Jahren mein komplett verrostetes Auto mit kaputtem Schiebedach und kaputtem Getriebe (und so vielen anderen Mängeln, dass sie mir gar nicht mehr alle einfallen) an so einen Kärtchen-Stecker verkauft - das Verkaufsgespräch war seeeehr merkwürdig. Nachdem er für das Auto nur noch einen minikleinen Betrag zahlen wollte, hatte ich ihm angeboten - ok, dafür baue ich aber vorher das Autoradio aus. Das war dann auf einmal aber das Wichtigste am Wagen und alleine schon 50 Euro wert. :-) Am Schluss war ich dann aber froh, dass ich das Auto los war - ohne es vorher noch zu einem Autohändler abschleppen lassen zu müssen....

LaM am :

*lach* jaa!! das kenn ich!! ich werde auch immer zugemüllt mit den Dingern! Ich hatte eigentlich - nachdem ich mir morgens vorm ersten Kaffee mal dachte ein Taxi zu rammen und eine dementsprechende Beule in mein Schätzchen zu hinterlassen - ein paar Tage Glück gehabt und wurde mit den Zettelchen verschont. "Naja," dachte ich mir, "Gebrauchtwagenverkäufer nehmen scheinbar doch nicht alles".. denkste!

Mittlerweile ist das Auto wieder genauso behangen.. *seufz*

vlogaria am :

Jeden Tag,wenn ich nach Hause komme,muss ich die Teile vom Auto abmachen.

Dabei wohn ich doch in einem eher dörflichen Stadtbezirk :/

Commänder am :

Nein !! Ich werfe die Dinger nicht wech, und horte sie auch nich...Schön TOPTAC ,Doppelseitiges Klebeband ( hält mörderrrrisch!!!) hinten druff, nächstes Porsche oder Benz Modell aufgesucht (am besten vom Zuhälter Karl Kleinlich) mitten auf die Windschutzscheibe........und dann,viel Spaß "Kaufe allen Autto" Vielleicht bald ohne Zähne......

Hans am :

Wir sammeln die Karten auf dem Rücksitz. Da hat sich mittlerweile schon ein ziemlicher Haufen angesammelt, aber immer noch werden fleißig weiter Kärtchen reingesteckt.

Einmal wurden wir sogar WÄHREND DER FAHRT! aus dem neben uns fahrenden Auto angequatscht, ob wir das Auto nicht verkaufen wollten. o__O

j0nas am :

ob das auto verbeult, alt oder neu is egal.
meist laufen die burschen hier die straße lang und stecken das einfach an jedes auto das da is.
n kumpel hatt mal 20-30 davon innen an die scheibe geklemmt... und trotzdem neue bekommen.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen