Skip to content

Bye, bye, Achim

Gestern Abend war ich ein allerletztes Mal im Markt in Achim. Dort habe ich den kleinen Rest an Büroausstattung eingepackt, der dort noch herumstand und habe schließlich meinem Nachfolger hochoffiziell die Schlüssel übergeben. Auf der Fahrt zurück, habe ich gesungen. Nicht schön, aber dafür umso lauter. :-)

Achim, ich bin jetzt endgültig weg
Achim, mit dir hatte es keinen Zweck
Achim, wir sehen uns nie mehr wieder
Achim, dafür sing' ich jetzt fröhliche Lieder.


oder auch:

Bye, bye, Achim, ein letztes Mal,
Oh, Achim, es war 'ne Qual,
Ich kehre jetzt nie mehr zurück,
Mensch, Achim, was hab ich für'n Glück.


oder auch:

Hey, Achim, jetzt siehst du mich nimmermehr,
hey Achim, hier komm ich niemals mehr her
Glaub' mir, Achim, ich bin echt froh,
Dieser Laden war ein Griff ins Klo.

Ich glaube, die Erleichterung hat man deutlich gespürt. :-)

Trackbacks

Der Shopblogger am : Hözchen

Vorschau anzeigen
Ich war eben doch noch einmal in Achim: Zur offiziellen Übergabe durch den Vermieter an meinen Nachfolger. Als ich am Makt ankam, standen die beiden wild gestikulierend hinter der Eingangstür. Ich sollte wohl den Hintereingang benutzen. Warum, verstand

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Martin am :

Na dann auf ins nächste Abenteuer! Viel Erfolg.

Klaus Hintze am :

Auf welche Melodie?
Und noch viel wichtiger: Hat Dich jemand gesehen? ;-)

[47DPX] - sorry, bin noch nicht wach genug :-D

Moonstar6366 am :

Jo Achim! :-)

Wer ist den dein Nachfolger?

Gerhard am :

Es gibt nen Nachfolger? Der sympatische anatolische Kleinsupermarkt um die Ecke?

Shopbloggerswife am :

Genau der. Der Nachbar hatte natürlich Interesse daran, eine drohende türkische Konkurrenz, die ihm das Wasser hätte abgraben können, zu vermeiden. Jetzt hat er wesentlich mehr Platz als vorher. ;-)

The real wife am :

Bist Du ne Trittbrettfahrerwife?

Weil die echte bin schon ich. Bjööööööööööööörn, ich will endlich ein Kind von Dir. ;-)

Björn Harste am :

Genau. Der türkische Nachbar vergrößert sich, verhindert damit Konkurrenz und schafft damit Platz für einen Imbiß...

thorben am :

naja ein schelm wer bei sowas böses denkt, vielleciht wurden da ein paar landsleute mobilisiert?!?!?!

jajaja, vorurteile sind was schönes... dumm blos, dass sie immer wieder bestätigt werden...

Shopbloggerswife am :

Nach eigenen Angaben hat dieser bisher "kleine" Türke auch so seine Sorgen mit den üblichen Verdächtigen. Es handelt sich ja bei den Problemfällen nicht (nur?) um Türken, sondern auch um Albaner und Kurden.
Und jetzt bitte keine Pauschalurteile, wir beschäftigen hier auch Türken, Kurden und Albaner. Neben Leuten aus Ghana, Marokko, Iran,...

derHeiko am :

Schön das du es versuchst mit Humor zu nehmen. Das wird die Sache sicherlich leichter machen :-D

kara am :

humor? mich erinnert das eher an praktiken, wie man mit liebeskummer umgeht. schön den verflossenen hassen und schlecht machen um über den schmerz des verlusts dessen, was man mal als so toll und vollkommen empfand, hinwegzukommen :-)

Björn Harste am :

@kara: Es ist doch wirklich so. Wenn ich daran denke, mit was für eine Freude und welchem Stolz ich/wir an den Markt herangegangen sind, bleibt einem mitunter nichts anderes übrig, als sich auf diese Weise zu distanzieren...

kara am :

absolut verständlich. aber "humor" ists ja trotzdem nicht.

louffi am :

@Klaus: klingt für mich nach "Bochum" :-)

Aber gehört hätte ich es schon gerne live. Hehe.

Dennis am :

Dieser Ortsname "Achim" war mir ja schon immer suspekt, jetzt klingt auch das Lied wie eine Abschiedsballade an einen Typen namens Achim.... ;-)
(künstlerisch aber trotzdem sehr wertvoll!)

Anonym am :

hey Achim, hier komm ich niemals mehr mehr

Das sollte wohl heißen:

hey Achim, hier komm ich niemals mehr her

Ansonsten toll gereimt :-)

Bommel am :

...voll die poetische Ader !! *bauchwehvorlachen*

Rob Vegas am :

"I did it Achims Way" wäre sicherlich auch passend gewesen ;-)

Björn Harste am :

Okayokay, einen hab' ich noch:


(Melodie: "Go West")

Achim Nord, ich verlasse dich
Denn diese Gegend wirkt nicht gut auf mich
Packe meine sieben Sachen ein
Und ihr kauft jetzt wieder beim Aldi ein.

Achim Nord lebt jetzt ohne SPAR
Immerhin war'n wir rund ein Jahr da
Wenig geliebt und viel bestohlen
Jetzt gibt's da gar nichts mehr zu holen.


Achim, jetzt bin ich weg.
Sorry, es hatte keinen Zweck.
Tschüssi, ich mach mich aus dem Dreck.
Übrig - bleibt ein leerer Fleck.


Mühe machten wir uns Tag für Tag
Wenn auch für sehr wenig Ertrag
All ihr alten Leute, es tut mir Leid,
Ab jetzt ist der Einkaufsweg sehr weit.

Diese Entscheidung war dennoch richtig
Zum Hintern retten einfach wichtig
Alles ausverkauft und abgeschlossen
Besser so als selber abgeschossen.

Andre Heinrichs am :

Ich überlege gerade, ob ich den Song als Podcast haben will. Sag mal, Björn, kannst Du eigentlich singen? ;-)

nakry am :

Es ist vorbei, bye-bye Aaachim, es ist vorbeeeiii...

(Echt-Junimond*)

*Oder wie auch immer.

CDLNY - Cola-destillierende Lesben naschen Yaks

Chris am :

Übrigens, der Laden wird im Netz bei "Yellowmap" noch angezeigt (Link habe ich unter Homepage eingetragen). Vielleicht magst Du den Eintrag entfernen lassen?

Chris

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen