Skip to content

App für Mitarbeiterkommunikation

Anruf einer Firma, die eine App vertreibt, über welche Mitarbeiter eines Betriebs allgemein über firmeninterne Dinge informiert werden und auch untereinander miteinander Chatten können. Die Anwendung kann noch etwas mehr, aber das sind wohl die zentralen Hauptfunktionen.

Meistens kostet sowas relativ viel Geld, wie auch schon bei dieser App für Bestellungen. Der Anrufer lachte auf, als ich ihm die Gebühren der Bestell-App nannte: "Bei uns zahlen Sie nur einen Euro oder einen Euro fünfzig (Anm.: Er wusste es wohl selber nicht ganz genau) pro Mitarbeiter und Monat, wir wollen ja niemanden ausnehmen."

Das klang tatsächlich fair. 25 Mitarbeiter, also rund 40 Euro Kosten, da könnte man zumindest mal einen Versuch riskieren. Ich wollte aber keine schön gestaltete Online-Präsentation angucken, sondern schlug vor, dass meine Frau und ich die App mal voll funktionsfähig installieren und quasi als 2-Mann-Betrieb testen und letztendlich daran nach einer Weile unsere Entscheidung für den Rest der Firma treffen. "Ich schicke ihnen mal ein paar Infos per E-Mail zu", bot der Anrufer noch an.

In der E-Mail stand auch die wichtigste Info drin und da sah es mit den Preisen schon wieder etwas anders aus: Je nach Vertragslaufzeit (36, 24 oder 12 Monate) kostet es 1,99 €, 2,50 € oder sogar 3,00 € pro Nase und Monat. Zuzüglich, und das war mein k.o.-Kriterium für diese App, "einmalige Einrichtungsgebühren" in Höhe von 999 Euro.

Danke, wir kommunizieren so weiter, wie wir es bisher getan haben.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

MB on :

Wenn du wirklich eine gute und günstige Lösung für euch suchst, empfehle ich Rocket.Chat. Das ist so wie "Slack" aber OpenSource und z. B. bei günstigen Hostern nicht teuer. Ich empfehle hier gerne https://owncube.com/rocketchat_de.html (keine Werbung, sondern Kunde aus Überzeugung...) - Für 25 Personen kostet das ganze 90 EUR im Jahr, für 100 Personen 190 EUR...

Micha on :

Jo hahaha
Erst mit kleinen Preisen ködern und dann kommt der Hammer mit den tausend Euro
"einrichtungsgebuhr"

Cosmo on :

Threema work. Ab 1,40 € pro User im Monat. Sicher und erprobt. Man muss das Rad ja nicht immer neu erfinden. :-D

Serverer on :

Dies
Ansonsten einen eigenen z.B. Jabber-Server betreiben.

Hans on :

Ich fände es als Mitarbeiter ehrlich gesagt auch eine Zumutung, wenn ich auf meinem privaten Handy eine dedizierte App für die Kommunikation mit meinem Arbeitgeber nutzen müsste.

Panther on :

Datenschutzvorgaben?

Viele AG stellen dementsprechend mindestens ein dienstliches Endgerät.

In Björns Fall (normale LEH-Kräfte mit Aushilfen, TZ & Co und ohnehin mit überschaubar umrissenem Aufgabenkreis) besteht aber so oder so kein riesiger Bedarf zum dienstlichen Austausch.

Andreas2 on :

möchte den Kommentaren zu Rocket.Chat und Threema gerne beipflichten :-)

Moritz on :

ansonsten machst du eh einen technisch versierteren Eindruck, da könntest du auch einen Matrix-server aufsetzen. kosten minimal da du nur irgendwo nen billigen server auftreiben musst.
Das ganze ist auch opensource und die software kostenlos

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.