Skip to content

"verbesserte Rezeptur!"

Auf dem "Cioccomenta"-Schokominzeis von Bruno Gelato prangt neuerdings der Hinweis auf eine verbesserte Rezeptur. Erfahrungsgemäß ist das immer ein Warnhinweis, zukünftig von dem Produkt die Finger zu lassen. Meistens verbessert die neue Rezeptur nämlich nur die betriebswirtschaftliche Bilanz des Herstellers.

Geschmacklich hat sich kein (für Ines und mich) zu erkennender Unterschied ergeben. Die neue Rezeptur beinhaltet nun mehr Milch, aber dafür Kokosfett statt Kokosöl. Die Schokolade der "Schokoladenrondies" ist nun in einzelne Zutaten aufgeschlüsselt, der Farbstoff und die Verdickungsmittel wurden geändert, gefühlt sind das alles keine großen Änderungen. Los, Lebensmitteltechniker vor, wie beurteilt ihr die Veränderungen?

Zutaten alt: Frische Vollmilch (62%), Zucker, Kokosnussöl, Zartbitterschokolade* (8,6%) (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Butterreinfett, fettarmes Kakaopulver, Emulgator: Sojalecithine), Pfefferminzpaste (5,1%) (Glukose-Fruktose-Sirup, Glukosesirup, Zucker, Wasser, modifizierte Stärke, färbendes Lebensmittel Saflorextrakt, natürliches Pfefferminzaroma; Farbstoff: Patentblau V), Magermilchpulver, Invertzuckersirup, getrockneter Glukosesirup, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren; Stabilisator: Johannisbrotkernmehl; Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Natriumalginat. * Der Kakaoanteil beträgt 51,5%.

Zutaten neu: Vollmilch (67%), Zucker, Kokosfett, Magermilchpulver, Kakaomasse, getrockneter Glukosesirup, Invertzuckersirup, natürliches Pfefferminzaroma, Kakaobutter, fettarmer Kakao, Emulgatoren: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Milchsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren, Lecithine (Soja); Verdickungsmittel: Xanthan, verarbeitete Euchema-Algen; färbende Lebensmittelkonzentrate (Saflor, Spirulina). 'Der Kakaoanteil beträgt 51%.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Raoul on :

Ich bin kein Lebensmitteltechniker, aber die Vollmilch scheint nun nicht mehr ganz frisch zu sein.

Falls sich übrigens noch jemand an die ursprünglichen Spirli in Tomatensauce von Erasco erinnert: Als Kinder haben wir die echt geliebt – Vier fette Fleischklöße mit Nudeln in leckerer Sauce. Dann wurden es dank „verbesserter Rezeptur“ 8 bis 12 winzige Fleischkügelchen in einem Geschmacksverbrechen.

GOrden on :

Ist wahrscheinlich nun Silomilch, an sich nichts schlimmes, aber erst wird das Wasser entzogen und später wie zugegeben (und dann möglicherweise mit nicht deklarierungspflichten Enzymen

oli on :

jup, das war ein Fiasko

Randalf on :

Ach, DARAN lag das... ich hatte sie mir vor ein paar Jahren gekauft und war doch extrem irritiert, dass sie nicht ansatzweise so gut schmeckten, wie ich sie in Erinnerung hatte.

Christi@n on :

Das Erlebnis hatte ich neulich mit Miracoli. Als Kind gerne gegessen, auch wegen des beiliegenden Käses. Mal aus nostalgischen Gründen so eine Packung mitgenommen und das Ergebnis der Tonne überlassen. Die Soße hat gar seltsam geschmeckt (kann an mir liegen, als Erwachsener isst man anders) und in der Packung war kein Käse mehr. Also betriebswirtschaftlich zu Tode optimiert...

Raoul on :

In der Tat. Miracoli ist daher auch neben Nutella von Ferrero, Erasco und Frosta eine der Firmen, die ich mittlerweile boykottiere.

Als Erwachsener isst man anders, das stimmt. Aber für einen Kindheits-Flashback reicht auch die Gut&Günstig-Version der Miracoli-Spaghetti aus. Schmeckt nahezu identisch (mit 50% mehr Granulatkäse).

Lars on :

Viel mehr stolperte ich über "recycelbar", da ich bisher annahm, dass es "recyclebar" heißt.

Gelegenheitskommentator on :

"Verbessert" ist noch nicht einmal gelogen. In der Regel bedeutet es aber verbessert für den Hersteller. "Verbesserte Rezeptur" heißt also übersetzt "Wir haben eine Möglichkeit gefunden, es billiger herzustellen".

Feivel on :

Was für ein kreativer Gedanke. Der Hätte dem Björn auch mal kommen können. Dann hätte er ihn oben in seinen Text direkt im ersten Absatz unterbringen können.

oli on :

Welchen Teil von "betriebswirtschaftliche Bilanz" beschreibst du da grad?

Supporthotline on :

Plötzlich steht mein aktuelles Lieblingseis gar nicht mehr so schlecht da, wenn man das mal vergleicht:
Zutaten: Eingedickte entrahmte Milch, 23,9 % Sahne, Zucker, 7,2 % Heidelbeeren, 5,5 % Heidelbeerpüree, Invertzuckersirup, Weizenmehl, Ei, Kakaobutter, Vollmilchpulver, gesalzene Butter, Karamellzuckersirup, modifizierte Stärke, gezuckerte Kondensmagermilch, Zitronensaftkonzentrat, Emulgator (Lecithine), Stabilisator (Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl), natürliche Aromen, Bourbon Vanilleextrakt, färbendes Karottenkonzentrat, Salz, Backtriebmittel (Natriumhydrogencarbonat)

2,49€ Eigenmarke Nutriscore D, aber Hallo? Das ist SAHNEEIS! :-P

Marco on :

Rewe Blueberry Pie ?

Supporthotline on :

Einige der Sorten können sich definitiv mit den Wucherplatzhirschen Ben&Jerry und Häagen-Dazs messen und erst recht beim Preis.

Jane Doe on :

Och armes putt putt weiß nicht was Wucher bedeutet, und kennt das Wort nur aus der Fielmann Werbung.

Raoul on :

Fairerweise muss man aber sagen, dass die Zutaten ganz ordentlich klingen und der Preis Ben&Jerrys um ca. den Faktor 3 überlegen sind.

Sonstwer on :

Das ist vermutlich wirklich eine Verbesserung.
Patentblau V raus und das Guarkernmehl, das Erdnussallergikern Probleme macht.

Ansonsten scheinen sie einen Prozessschritt bei der Herstellung der Schokokrümel geändert zu haben, so dass sie diese nicht mehr "Schokolade" nennen können.

Das die diversen Zuckervarianten jetzt als "Zucker" zusammengefasst sind ist m.E. auch ok und das Butterreinfett wird wohl durch den höheren Milchanteil ersetzt.

TheK on :

Denkbar wäre auch, dass man einfach nur die Klammern los werden wollte, damit das böse Reizwort "Zucker" da nicht mehr dreimal in der Liste steht.

Jerowski on :

Hmm, ohne jetzt was zum Rest sagen zu können: Zumindest ist durch die Änderung die Mengenangabe bzgl. des Schokoladenanteils entfallen, oder?
Da kann (konnte) man vielleicht gut optimieren...

Eisesser on :

Der Großteil der Zutaten hat imho im Eis nix zu suchen, egal ob alte oder neue Rezeptur. Wenn ein Eis im Gefrierschrank/Truhe bei -18° sehr cremig ist, isst man vor allem Chemie oder billiges Fett. Echtes Eis ist da nämlich Knüppelhart. In der Eisdiele wird nämlich nur auf ca. -8 bis -10°C gekühlt. Gerade so akzeptabel sind als Kaufware hierzulande diesbezüglich nur Häagen-Dazs und Ben & Jerry's.

Das beste Eis bleibt das selbstgemachte! :-P

lj on :

Meinst Du mit "Kaufware" vielleicht "Supermarktware"? Denn das Eis vom Italiener um die Ecke ist ja auch gekauft und das ziehe ich B&J oder HD jederzeit vor.

wupme on :

Ist mir den Aufwand absolut nicht wert nur damit ich dann als Eissnob in Foren auftreten kann

Stefan G. on :

Vorher Dreck, nachher Dreck... Was nicht heisst, dass es nicht gut schmecken kann... aber wollen wir uns jetzt über die Geschmacksrichtungen von Schei**e streiten?

Panther on :

Das ist in beiden Fällen schon grundsätzlich kein "Eis" :-P

Und aus welchen Ingredienzien das "natürliche Pfefferminzaroma" wohl produziert wurde? Hehe.

Jan on :

Mindestanforderungen an Schokolade sind nicht erfüllt, da muss Kakao Butter rein und die ist richtig teuer. Dazu geringer Kakao Anteil. Milch ist hingegen billig, im Supermarkt oft billiger als Marken Mineralwasser.

Pepe on :

Es ist genauso wie du sagst eine verbesserung immer nur für den hersteller ich erinnere an die legendäre änderung der choco crossies „jetzt noch krosser“ = euphemismus für mehr cornflakes und weniger mandel

Florian on :

Verbesserte Rezeptur ist mir zu 98% immer ein Dorn im Auge ...

Erst letzten wieder - ich esse selten Convienence aber was Knorr mit Ihren "5min-Terinen" gemacht hat ist wirklich absolut Frech, weniger Käse, weniger Inhalt, komischer Brokkoli - tolles neues Design (achtung Ironie) die Brokkoli-Käse-Sahne Nudeln hab ich echt gern gegessen aber was die nun Anbieten ist ein Angriff auf jeden guten Geschmack ...

Kein Wunder das die mittlerweile überall verramscht werden :-D

Anja on :

Allergikerin hier: Patentblau raus ist super. Die Schoki darf nicht mehr als Schoki bezeichnet werden, die Zutaten sind billiger geworden. Positiv ist nur, dass Patentblau raus ist. Dass statt Guarkernmehl jetzt Carrageen drin ist (das sie wohlweislich als verarbeitete Rotalgen tarnen), macht einfach nur anderen Leuten Probleme. Bedenklich finde ich, dass fürein halbes Prozent weniger Kakaoanteil die „Schokizulassung“ aufgegeben wird. Das ist schon eher heftig insgesamt

Dohn Joe on :

"Vorher" waren offenbar mehr als 8,6 Prozent Kokusnusöl enthalten, da soviel ich weiß die Reihenfolge der Zutaten entsprechend ihres Anteils sortiert sind. Wieviel Kokosfett jetzt enthalten ist, steht da nicht mehr bzw kann man nicht mehr herleiten. Da auch die 5,1 Prozentabgabe weggefallen ist.

Georg on :

Viel Wasser und Luft,dann noch einige Pülverchen aus der Hexenküche und die Verbraucher zahlen sich Dumm und Dämlich.
Konnte man schon bei Sebastian Lege lernen:
https://www.youtube.com/watch?v=D5mmZ0PoqD0

Supporthotline on :

900ml bei 6,65 € / kg, sprich ganz teure Luft, die da verkauft wird.
Schlimm ist auch das schwedische Lakritzeis. Wenn man mit Autopiloten einkauft, fällt das erst zu Hause auf, wie wenig man da aufgetischt bekommt.

wupme on :

Den Verbraucher interessiert das meistens nen scheiß solang es ihm schmeckt, und er den Preis für den Geschmack als angemessen betrachtet.

Holger on :

Am besten finde ich immer die Produkt "nach traditioneller Art" oder "Omas Geheimrezept" etc.
Und dann steht quer drüber "jetzt mit verbesserter Rezeptur" ...

John Doe on :

och nein das arme Bisaflor, was da verarbeitet wurde :-(

Mitleser on :

Oma ist im Alter halt noch lernfähig 8-)

fanne on :

https://de.wikipedia.org/wiki/Carrageen#Gesundheit
Im Tierversuch wurden Geschwürbildungen und Veränderungen im Immunsystem mit abgebautem Carrageen festgestellt.[6] Deshalb wird abgebautes Carrageen bei z. B. Ratten und Hamstern verwendet, um die chronisch-entzündliche Darmerkrankung Colitis ulcerosa für Forschungszwecke künstlich zu induzieren.

eigentlichegal on :

Was ich bei Produkten ja mag sind "Verbesserungen", mit denen man eigentlich nur nachträglich Fehler zugibt. von denen man früher aber nichts wissen wollte.
Zum Beispiel Deosticks, die versprechen, keine Flecken in die Kleidung zu machen.
Kann sich jemand an den früheren Warnhinweis "Vorsicht! Macht unter Umständen Flecken in die Kleidung!" erinnern?
Ich auch nicht!

Sonstwer on :

In der China Daily durften füher auch nur gute Nachrichten drinstehen. Da kam dann halt "Nach 6 Wochen Choleraepidemie in Provinz ... beendet"....

Aber tatsächlich gab es Deosticks und Roller, auf denen draufstand, dass sie in weißer Kleidung hartnäckige Flecken machen können.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.