Skip to content

FCK CRN

Bis vor ein paar Tagen klebte an einer der Ampelmasten hier in der Gegend (Neuenlander Straße Ecke Friedrich-Ebert-Straße) ein Aufkleber mit den bekannten zwei mal drei Buchstaben: "FCK CRN" Das sollte wohl "F*ck Corona" heißen, aber meine erste Assoziation war "F*ck CERN. Da waren wohl irgendwelche Leute unterwegs, die Angst vor einem schwarzen Loch mitten in Europa hatten. Dachte ich, zumal sich "CeRN" deutlich flüssiger aus den drei Buchstaben ableiten lässt als "CoRoNa".

Dabei wäre so ein kleines schwarzes Loch gar nicht so unpraktisch. Einfach allen Müll da rein, vor allem natürlich auch giftige, radioaktive oder andersartig gefährliche Abfälle, und schon würde sich aus all dem ein winzig kleiner Klumpen bilden. Dummerweise würde der Klumpen ein paar Zentimeter größer werden und sich im Laufe der dann gar nicht mehr so reichlich vorhandenen Zeit auch den Rest unseres Planeten einverleiben, was das Fortbestehen der Erde erschweren würde. Aber zumindest der Müllschlucker-Ansatz war ja noch interessant. Muss man denn deswegen gleich die ganze Teilchenphysik verteufeln? :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Adrian on :

Als jemand der am CERN arbeitet: Gibt genug Leute die uns nicht mögen und allen möglichen Bullshit posten weil wir angeblich den Teufel beschwören würden und weiß der Teufel was sonst noch (mal von schwarzen Löchern abgesehen) :-D

Die 1-Sterne-Facebook-Bewertunten sind im Übrigen auch sehr amüsant zu lesen...

Björn Harste on :

Klasse. :-)

Aus den Google-Rezensionen: "Dies ist der Ort, an dem das Ende der Welt verursacht wird. Ich kann Ihnen versichern, dass es eines Tages einen Unfall geben wird, der zur Entstehung eines Schwarzen Lochs führen wird. Dann wird es zu spät sein"

Also doch.

Nicht der Andere on :

Den Kommentar habe ich nur geschrieben, um davon abzulenken, daß das Ende aller Welten von hier und von mir ausgehen wird.

Benny on :

Kann man denn ein schwarzes Loch füttern das es möglich ist? Also theoretisch?

Andy on :

Schlechte Idee, das haben die Simpsons einst schon ausprobiert. Wenn man zu viel Müll in ein schwarzes Loch wirft, wird es so groß, dass es die Welt vernichtet. Und natürlich werfen die Leute zu viel Müll rein. Selbst wenn man extra ein Schild davor stellt, dass Müll reinwerfen verboten ist.

Georg on :

Gerade solch ein Verbotsschild verleitet etliche Leutchen dann dazu,also besser kein Schild

Scout on :

Umgekehrte Pschychologie könnte helfen ein Schild mit “Abfahlentsorgungsstelle" sorgt mit Sicherheit dafür daß der Müll überall sonst landet.

Arno Nym on :

> Dummerweise würde der Klumpen ein paar Zentimeter größer werden und sich im Laufe der dann gar nicht mehr so reichlich vorhandenen Zeit auch den Rest unseres Planeten einverleiben, was das Fortbestehen der Erde erschweren würde.

Zum Glück ist die Sache gar nicht so furchtbar. Ein Schwarzes Loch "saugt" die Sachen nicht einfach immer weiter ein.
Es ist ja erstmal nur so schwer, wie die ganzen Sachen, aus denen es besteht also die man da so reingeworfen hat. Nur eben auf einen winzig kleinen Fleck konzentriert statt z.B. die Größe einer (riesigen) Müllkippe, eines Endlagers, der Alpen, ... dabei wären etwa 10 Sonnenmassen auf einen Durchmesser von 60km komprimiert. Ein bisschen Müll (oder auch aller Müll der Erde...) würde da kaum zu einer nennenswerten Größenänderung führen.

Thomas on :

FCK?
Ich bin ja immer wieder übberascht, wieviele Anhänger der
FC Kaiserslautern
in ganz Deutschland noch hat ;-) :-D

Alexander M. on :

Ich oute mich!

(Bitte Melodie von "Oh my darling, Clementine" summen!"

"Unsre Heimat, unsre Liebe
In den Farben Rot-Weiß-Rot
Kaiserslautern Neunzehnhundert
Wir sind treu bis in den Tod!"

Und das gilt auch (vielleicht auch gerade) in den schweren Zeiten, die wir durchmachen. Schönwetter- und Erfolgsfan kann jeder sein. Wahre Treue und Vereinsliebe zeigt sich in schweren Zeiten. Ich werde, selbst wenn wir in die Regionalliga absteigen sollten, auch kommende Saison (sofern es die Pandemielage zulässt) möglichst viele Spiele meiner Roten Teufen besuchen.

In unserer Vereinshymne heißt es: "Solang's in Deutschland Fußball gibt, gibt es auch den FCK!" So ist es!

Nicht der Andere on :

Kaiserslautern? Ist das nicht so eine Zweitligamannschaft?

lj on :

Meine erste Assoziation war, da mag einer keinen Mais.

Piet on :

Dazu empfehle ich „Quantenmüll“ von Andreas Eschbach - passt wie die Faust aufs Auge und ist wirklich hörenswert. Hast Du das etwa auch schon gehört, Björn?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.