Skip to content

Olivenmalheur

Einem Kunden ist eines der teuren Gläser mit den pikant eingelegten Oliven von Muchos Mas heruntergefallen. Den Verlust von 6 Euro kann ich verschmerzen, aber um diese ausgesprochen leckeren Oliven ist es wirklich schade. :-(


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

TOMRA on :

Kann man bei euch nicht quasi vom Boden essen? :-O
War kein Hund oder zumindest das SPAR-Kind in der Nähe? ;-)

ZumBeispielJohnDo3 on :

Jetzt mal aus ernstem Interesse: Wieso ist ein ersatzlos zerstörtes Glas Oliven besser als ein gestohlenes Glas Oliven? Weil der ehrliche und schusselige Kunde das zweite Glas Oliven (das wird er wohl mitgenommen haben, oder?) und auch seinen sonstigen Einkauf bezahlt?

Beide Gläser, gestohlen oder zerstört, bedeuten doch denselben finanziellen Verlust, oder?

Chris_aus_B on :

Wenn einem Kunden etwas herunterfällt, dann besteht zumindest die Möglichkeit, dass er dieses Produkt kaufen wollte und nur tollpatschig oder so war. Dann wird er wohl mindestens ein weiteres Exemplar kaufen, was bei einem Dieb wahrscheinlich nicht der Fall sein dürfte.

Übe die Gegenüberstellung der Kosten für die lokale Bodensäuberung und dem (Zeit-)Aufwand für die Auswertung der Videoüberwachung bezüglich des LDs darf sich jemand anderes Gedanken machen.

Marc on :

Vielleicht einfach, weil Diebstahl ein mutwilliges Entwenden ist und derjenige einem bewusst schaden will und etwas Runtergefallenes einfach mal passieren kann, da aber keine böse Absicht dahintersteckt?
Und außerdem kann von dem Kunden/der Kundin auch noch wirklich Umsatz erwarten, während man beim Dieb/bei der Diebin damit rechnen kann, dass das nicht das letzte Mal sein wird, dass er/sie was klauen und dem Ladenbesitzer damit mutwillig Schaden zufügen wird.
Beim einmaligen Klauen und etwas Runterfallen lassen macht es rechnerisch natürlich keinen Unterschied. Wenn man das Ganze weiterdenkt, wird der Dieb/die Diebin allerdings längerfristig mehr Schaden verursachen, als der tollpatschige Kunde/die tollpatschige Kundin, selbst wenn er/sie öfters etwas fallen lassen sollte (manche Menschen sind ja wirklich extrem tollpatschig veranlagt).
Hinzu kommt dann natürlich auch noch das Menschliche: Das Eine ist (meistens, gibt natürlich auch Fälle, in denen wirklich aus Hunger geklaut wird, das muss man dann nochmal anders betrachten) pure Böswilligkeit, das Andere ein unglückliches Missgeschick. Theoretisch könnte man sich das heruntergefalle Glas Oliven auch ersetzen lassen (wenn ich mich nicht irre allerdings nur den EK-Preis, nicht den VK-Preis), darauf wird einfach aus Gründen Kundenbindung aber meistens verzichtet, man will ja niemanden vergraulen.

John Doe (ein anderer) on :

Theoretisch (und praktisch) kann man sich den Schaden ersetzen lassen, einen Rechtsanspruch hat der Händler darauf jedoch nicht. Meines WIssen muß sich der Händler das Risiko des Transports bis zur Kasse anrechnen lassen, von grober Fahrlässigkeit oder gar Vorsatz abgesehen.

Florian on :

Kann man den Geschmack von Oliven eigentlich definieren?

Ich muss sagen ich mag Oliven von der Konsistenz einfach nicht, wobei ich bislang warscheinlich noch keine Gute Qualität gekostet habe ...

Aber in eine leckere selbstgemachte Oliven-Feta-Frischkäsecreme könnt ich mich reinsetzen, komisch komisch :-D

Amsel on :

Homer: „Es ist nur ein bisschen schmutzig, sonst ist es noch gut – man kann es noch essen! … Es ist nur ein bisschen nass, sonst ist es noch gut – man kann es noch essen! … Es ist nur ein bisschen luftig, sonst ist es noch gut – man kann es noch essen!“ – Bart: „Dad, es ist weg!“ – Homer: „Ja, ich weiß …“

TheM on :

Was ist mit der 5 Sekunden Regel?

Man hätte ja nur schnell genug sein müssen.

Nicht der Andere on :

Rechnet dein Kopf bei Verlusten instinktiv mit Ladenpreisen oder mit Einkaufspreisen? Legitim ist ja beides.

Ladenpreis, weil nicht nur einfach und unmittelbar möglich, sondern auch, weil ja möglicherweise letztes Exemplar oder vor Neubelieferung das eine ebenfalls noch hätte verkauft werden können.

Einkaufspreis, weil bei durchgehender Bestückung immer ein verkaufbares Exemplar zur Hand ist. Beschaffungs- und Handhabungs-Aufwände nun mal außen vor gelassen.

Benny on :

Anstatt Fotos zu machen, hättest du ja mal helfen können !!!!!!111!!!!einseinself :-D :-D :-D :-D

Falk on :

Die Kommentare zum Boden abschleifen finden Sie wenn Sie zwei Beiträge hochscrollen.

Nicht der Andere on :

Guter Punkt von Marc weiter oben. Ein heruntergefallenes Glas sind wegen des in der Regel erfolgenden Ersatzkaufs zwei EKs auf er Kosten- und ein VK auf der Erlösseite. Grob gesagt ein Verkauf zum Preis von zweien.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.