Skip to content

Maurerarbeiten (mit optischer Täuschung)

Die Maurer haben für heute Schluss gemacht. Zwei Steinreihen fehlen noch in der Mauer, das fällt auf dem Foto auf dem ersten Blick fast nicht auf. Der Schatten vom Vorsprung endet genau auf Höhe der letzten Steinreihe (lins im Bild gut zu sehen), so dass es aussieht, als würden die oberen beiden Reihen im Dunkeln liegen. Tatsächlich sind da aber noch gar keine Klinker vorhanden. :-)



Hier noch ist noch einmal die Ecke von heute Morgen zu sehen. Die Fugen wurden nachgearbeitet, nachdem der Mörtel etwas angezogen war, und nun sieht es richtig gut aus. Im Frühjahr könnte ich aber tatsächlich den Rest der Rampe mal ausgiebig mit einem Hochdruckreiniger bearbeiten. Schaden könnte es nicht.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

AM on :

Nicht so optimal, zwei Reihen über Nacht offen zu lassen. Bevor alles zugemauert wird, sollte man gut durchleuchten, ob sich nicht inzwischen Tiere dort ein trockenes Plätzchen gesucht haben. Schwierig eine Sicht auf den Bereich direkt hinter die Mauer zu haben, vielleicht mit einem abgeknickten Spiegel?

Klodeckel on :

Deine Bedenken sind ja berechtigt, allerdings dürfte es kaum eine Möglichkeit geben, Tiere durch den kleinen Spalt da wieder rauszukriegen. :-|
Ich glaube, dieses Problem haben Björn und die Maurer einfach komplett übersehen.

hans12 on :

Sieht um Klassen besser aus, als bisher!

Top!

Hans on :

Sieht gut aus!

heiko on :

Hast Du da auch Zeitkapselmäßig ein paar Konserven dahinter versteckt? Damit Dein (uUr)Enkel später auch noch was zum bloggen hat...

egal on :

Und immer wieder Frage ich mich, wie bekommt man die Letzte Reihe hin :-)

Nicht der Andere on :

Offenkundig haben die Maurer an dieser Stelle ebenfalls unterbrochen.

Vielleicht wird sich der große Hohlraum ja noch in einen massiven Mörtelblöck verwandeln, bis dann die letzte Reihe gerade noch reingesetzt werden kann.

Oder sie erinnern sich noch rechtzeitig, wie sie's unterhalb der Treppe hinbekommen habe.

Sebastian on :

Bei der Verwendung eines Hochdruckreinigers muss man aufpassen, dass man die Oberfläche nicht beschädigt bzw. aufraut. Ansonsten sieht es zwar für den Moment gut aus, ist aber dann noch schneller wieder dreckig.

Ein Kollege hat mir den Tipp gegeben, dass ein Dampfreiniger auch sehr gut funktionieren soll und die Oberfläche nicht beschädigt, das habe ich bislang aber noch nicht selbst ausprobiert.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.